Der Herr der Ringe Online: Die Belagerung des Düsterwalds: Erweiterung veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Publisher: Codemasters
Release:
03.12.2009

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

HdR Online: Düsterwald veröffentlicht

Die zweite Erweiterung "Die Belagerung des Düsterwalds" für Herr der Ringe Online kann nun auch in Europa gekauft werden; nur als digitale Download-Version für 19.99 Euro (Standard Edition) oder für 27.99 Euro (Special Edition). Zum Spielen der Düsterwald-Erweiterung sind die Vollversionen von "Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar" sowie "Die Minen von Moria" erforderlich.

Das Add-on erweitert die Welt von Mittelerde nach Osten: Die Spieler werden ihre Kräfte vereinen müssen, um auf ihrer Reise in den Düsterwald den Abschluss von Band II miterleben zu können. Zudem wird die Höchststufe auf 65 angehoben, das Scharmützelsystem eingeführt, eine neue Region inklusive der Festung Dol Guldur hinzugefügt und das Kampfsystem verbessert (Change-Log).

Abschluss von Band 2: Die Minen von Moria

Unter dem Kommando von Galadriel und Celeborn kämpfen sich die Spieler zusammen mit den Elben Lothlóriens durch Armeen von Orks bis nach Dol Guldur, der Festung der Ringgeister, vor. Die Erweiterung beinhaltet Buch 9 und den Epilog der umfassenden, epischen Geschichte, die mit "Die Minen von Moria" begonnen hat.

Ohne Umschweife in den Kampf

Das neue Scharmützel-System bietet für bis zu zwölf Spieler umgehende, stets wiederholbare Kämpfe in zufälligen Instanzen. Die Spieler können ihre eigene Armee aus Soldaten erschaffen, sie nach ihren Wünschen anpassen und überall in Mittelerde in die Schlacht führen, in der sie durch Siege gegen die dunklen Kräfte größere Fähigkeiten erlernen können. Nehmt mit der 'Scharmützel betreten'-Funktion an Kämpfen teil, wo auch immer sie ausbrechen. Es wird euch möglich sein, von einem beliebigen Punkt in Mittelerde die Scharmützel gemeinsam mit euren Freunden zu betreten.

Verbesserungen an der Spielmechanik

Turbine setzt die stetige Verbesserung mit [...] Änderungen am Kampfsystem und den legendären Gegenständen fort. Die Spieler werden eine schnellere Reaktion des Charakters in der Hitze der Gefechte wahrnehmen. Zusätzlich können die Spieler nun ihre eigenen legendären Gegenstände aus dem Zweiten und Dritten Zeitalter schmieden und die Stufe der Waffen auf bis zu 60 verbessern. Neue Attribute, neue Titel und ein viertes Feld für Relikte werden die Waffen noch einzigartiger und mächtiger machen.

An die Waffen

Die Spieler dringen in die dunklen Verliese, tödlichen Arenen und grausamen Monster-Ställe von Dol Guldur, der Festung der Ringgeister, vor und werden in Drei- und Sechs-Spieler-Instanzen gegen Saurons Diener kämpfen. Zusätzlich wartet im neuen 12-Spieler-Schlachtzug die bisher gefährlichste Herausforderung auf die Spieler: Der Kampf gegen den Fürsten der Nazgûls.

Anhebung der Stufe

Die Spieler können nun ihre Charaktere bis auf Stufe 65 hochspielen und bekommen dadurch neue Eigenschaften, Tugenden, Fähigkeiten und Klassenaufgaben.


Quelle: Turbine und Codemasters

Kommentare

casanoffi schrieb am
@4P:
Warum gibt´s eigentlich immer noch keinen Test?
@seik2000:
Deine Argumente sind alle nachvollziehbar.
Ich persönlich spiele HdRo seit Erscheinung - aber da ich zu den Casual-Gamern zähle, die auch andere Hobbies, Familie und Arbeit haben, werden ich wohl nie über einen High-Level-Charakter verfügen...
Aber das ist mir auch ziemlich egal.
Ich bin Rollenspieler und werde daher den End-Content dieses Spiels wohl nie sehen ;)
seik2000 schrieb am
smerles hat geschrieben:Nun merkst du zwar mehrfach an das sich einiges nicht unbedingt zum guten geändert hat, aber erzählen willst du uns auch nicht was genau du meinst. Plaudere doch mal aus dem Nähkästchen ;)
Entschuldigung, aber ich war ein paar Tage unterwegs ... deswegen erst jetz die Antwort.
Da ich niemanden den Spielspass durch meine Meinung nehmen möchte, habe ich die Antwort als Spoiler markiert:
SpoilerShow
Bis ins Detail oder abschliessend kann und werde ich es sicher nicht nennen:
- Ganz vorne weg ist das Klassen-Balancing zu nennen. Zu Beginn von HdRO waren die Klassen ganz klar voneinander getrennt, jede hatte ihren ganz speziellen Aufgabenbereich. Ab Buch10 wurde beginnend beim Waffenmeister eine Sekundärfunktion für jede Klasse eingebaut, ab diesem Zeitpunkt wurde die Konstellation des Gruppengefüges immer mehr aufgeweicht.
- Mit Moria wurde der Item-Zwang eingeführt. Ohne Gegenstände mit bestimmten Boni war man nicht nur auf Raids, sondern auch im normalen Spiel deutlich benachteiligt.
- Ruf farmen, bis zum Erbrechen. Mit Moria hat HdRO massiv beim Branchen-Primus abgekupfert und leider nicht verstanden, dass Grinden und Farmen wenig Positives an sich hat.
- Fast noch entscheidender ist aber das "Abweichen" von der Lore. Das Wesen von Mittelerde. Anfangs passte man noch auf peinlich Genauigkeit, auch wenn hier und da auch den ein oder anderen Schnitzer gab. Aber mit MoM kann man die Lore-Brüche fast schon nicht mehr aufzählen. (Beispiel: die neue Klasse des Runenbewahrer, ein Fingerwackler, ein Magier ? nur leider gibt es in Mittelerde keine...
Thjan schrieb am
seik2000 hat geschrieben:
RocDoc hat geschrieben:Schade das ich nicht von Anfang an dabei bin, sieht nach nem schönen Spiel aus....und jetz noch einsteigen...naja :cry:
Das alleine sollte kein Hindernis darstellen. Mittlerweile levelt man derart schnell im unteren Bereich, dass das eigentlich kein Hindernis sein sollte.
Aber, ich kann nur aus umgekehrter Sicht (seit der Beta dabei) sagen, dass sich das Spiel für viele der 'alten' Spieler nicht positiv entwickelt hat. Seit MoM muss man hinzufügen. Sicherlich ist alles eine persönliche Ansichtssache, aber bestimmte Dinge sind einfach unschön geworden und ich blicke wehmütig zu SvA zurück.
Für mich(!) spricht es Bände, dass sich in meinem Bekanntenkreis, die HdRO spielten, noch vor MoM alle ein LTA gegönnt hatten - wer es nicht bereits hatte. Mit MoM hat das Interesse frappierend nachgelassen, mittlerweile spielt es keiner mehr. Das aktuelle Addon kauft sich meines Wissens keiner von denen. :(
Dadurch soll keiner abgeschreckt werden, die Mängel liegen im Detail und gut möglich, dass neue Spieler völlig anders empfinden - eben weil sie die Vorzüge vom anfänglichen HdRO nicht kennen und schätzen gelernt haben.
Nun merkst du zwar mehrfach an das sich einiges nicht unbedingt zum guten geändert hat, aber erzählen willst du uns auch nicht was genau du meinst. Plaudere doch mal aus dem Nähkästchen ;)
Asharon schrieb am
Also ich spiele HdRO nur wegen des Open PvPs und des ausbalancierten PvP-Systems. Weil ich Orks spielen will und als Ringgeist Ortschaften überfallen kann.
oder ne warte... geht ja gar nicht.
seik2000 schrieb am
RocDoc hat geschrieben:Schade das ich nicht von Anfang an dabei bin, sieht nach nem schönen Spiel aus....und jetz noch einsteigen...naja :cry:
Das alleine sollte kein Hindernis darstellen. Mittlerweile levelt man derart schnell im unteren Bereich, dass das eigentlich kein Hindernis sein sollte.
Aber, ich kann nur aus umgekehrter Sicht (seit der Beta dabei) sagen, dass sich das Spiel für viele der 'alten' Spieler nicht positiv entwickelt hat. Seit MoM muss man hinzufügen. Sicherlich ist alles eine persönliche Ansichtssache, aber bestimmte Dinge sind einfach unschön geworden und ich blicke wehmütig zu SvA zurück.
Für mich(!) spricht es Bände, dass sich in meinem Bekanntenkreis, die HdRO spielten, noch vor MoM alle ein LTA gegönnt hatten - wer es nicht bereits hatte. Mit MoM hat das Interesse frappierend nachgelassen, mittlerweile spielt es keiner mehr. Das aktuelle Addon kauft sich meines Wissens keiner von denen. :(
Dadurch soll keiner abgeschreckt werden, die Mängel liegen im Detail und gut möglich, dass neue Spieler völlig anders empfinden - eben weil sie die Vorzüge vom anfänglichen HdRO nicht kennen und schätzen gelernt haben.
schrieb am

Facebook

Google+