NecroVisioN 2: Lost Company: NecroVisioN-Prequel angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: The Farm 51
Release:
27.04.2010
Test: NecroVisioN 2: Lost Company
53

“Lauer Aufguss: Schlecht inszenierte Dauerfeuer-Action mit gänzlich austauschbaren Levels und Gegnern.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NecroVisioN: Lost Company angekündigt

1C Company hat soeben die Entwicklung von NecroVisioN: Lost Company angekündigt, ein Prequel - also ein Vorgänger - zu NecroVisioN . In dem Ego-Shooter findet ihr heraus, welche Ereignisse vor NecroVisioN geschehen sind und zwar aus der Sicht eines deutschen Soldaten im ersten Weltkrieg (Screenshots und Debüt-Trailer). Dieser Soldat trifft ebenfalls auf allerlei Zombies und Dämonen, die durch den Krieg angelockt wurden. Im Verlauf der Kampagne wird der Spieler dann zum ersten Necromancer, auf den der Held aus NecroVisioN letztendlich trifft...

Features
- zehn Singleplayer-Levels
- 15 weitere Charaktere
- sechs neue Waffen und spezielle Upgrades
- Fahrzeuge: FT17-Panzer und "Halberstadt CL.II"-Flugzeug
- zusätzliche Nahkampfattacken, Zauber und "Fatalities"
- Mehrspieler-Modus: Gas Attack
- drei neue Multiplayer-Karten
- verbesserte visuelle Effekte: "Enhanced depth-of-field", "Soft Shadows", "Shaders with optimized renderer" und schnelleres Laden

NecroVisioN: Lost Company soll im ersten Quartal 2010 erscheinen.


Quelle: 1C Company

Kommentare

sourcOr schrieb am
Zulustar hat geschrieben:Statt gigantische Grafikkulissen zu entwickeln die kein Zukunftsrechner flüssig auf hoher Qualität flüssig darstellen kann, ist das die Richtung, Spiele runder zu machen.

Man kann ein Spiel auch gleich auf Performance ausrichten und trotzdem schöne Grafikkulissen erschaffen. Das mit dem Verlangsamen ist dann ja wohl eher Unfähigkeit, die Taschenlampe mit ihrer Fake-Ausleuchtung...
Zulustar schrieb am
Ja wie geil ist das denn, ein Prequel aus der Sicht eines deutschen Soldaten, dem ersten Necromancer, den man in NV schon besiegen musste.
Da brauch ich das Spiel nicht spielen und jetzt schon wissen, das das ein Hammer werden wird Story und Effektmässig gesehen.
Was die Technik anbelangt, hatte ich nie sonderliche Probbleme, die Technik ist so aufgebaut, das sobald zuviel dargestellt wird das Spiel verlangsamt, alles wird verlangsamt, der Spieler, der Gegner sogar der Effekt wird verlangsamt, auf die art und Weise sieht man die Explosionen wie in einer Art Zeitlupe. Ein wichtiges Feature, das viele Spiele haben sollten, denn statt zu Extremhängern oder Rucklern weil die 40 FPS auf einmal ins nichts einbrechen, neigt das Spiel dann nur noch zum kurzweiligen verlangsamen.
Statt gigantische Grafikkulissen zu entwickeln die kein Zukunftsrechner flüssig auf hoher Qualität flüssig darstellen kann, ist das die Richtung, Spiele runder zu machen.
Valkesh schrieb am
ich freu mich auch schon drauf ich hoffe nur das die entwickler diesmal besser an der performance arbeiten.
srscat schrieb am
Jaaaaaaaaaaaaaaa! :D
Freut mich zu hören!
War ja schon vom ersten Teil total angetan.
Hoffentlich wird das Prequel dann genauso gut, oder besser.
schrieb am

Facebook

Google+