NecroVisioN 2: Lost Company: Systemvoraussetzungen & Termin - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: The Farm 51
Release:
27.04.2010
Test: NecroVisioN 2: Lost Company
53

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NecroVisioN: Lost Company - Systemvoraussetzungen und Termin

Auf der jüngst gestarteten offiziellen Website zu NecroVisioN: Lost Company sind die Systemvoraussetzungen des Ego-Shooters bekannt gegeben worden. Auch den Releasetermin haben die Entwickler leicht eingeschränkt. Demnach soll das Prequel zu NecroVisioN bereits im Februar 2010 erscheinen.

Minimale Systemvoraussetzungen
-Betriebssystem: Microsoft Windows XP Service Pack 2, Vista
-Prozessor: Intel Pentium 4 2,4 GHz oder AMD Athlon 64 2800+
-Speicher: 1 GB RAM (Windows XP) / 1,5 GB (Windows Vista)
-Grafikkarte mit 256 MB Video-RAM und DirectX9 Pixel Shader 3.0 Support (nVidia GeForce 6600 oder ATI Radeon X1600 oder besser)
-Festplattenspeicher: 8 GB

Empfohlene Systemvoraussetzungen
-Betriebssystem: Microsoft Windows XP Service Pack 2, Vista
-Prozessor: Intel Core 2 Duo 1,80 GHz oder AMD X2 5000+ oder besser
-Speicher: 2 GB RAM oder mehr
-Grafikkarte: nVidia GeForce 8800er-Serie oder ATI Radeon HD 38xx-er Serie oder besser
-Festplattenspeicher: 8 GB


Quelle: PM 1C Company

Kommentare

Warslon schrieb am
Hab noch nie was davon gehört! Sieht aber cool aus..
RandomName schrieb am
Es ist ein 2ter teil in der Mache?Ist das iwie nur an mir vorbeigezogen oder gabs wirklich nicht sehr viele News darüber?
Bright-Warrior schrieb am
lol. Das sind exakt die selben Systemvoraussetzungen wie beim Vorgänger^^. Naja, da der auf meinem System auch schon sehr gut gelaufen ist, habe ich da nichts gegen einzuwenden. Nur wenn man V-Sync erzwungen hat, ist die Bildrate ganz schön stark gesunken. Hoffentlich ist das Tearing hier nicht so stark, das hat mich beim Vorgänger wahnsinnig gemacht.
schrieb am

Facebook

Google+