The Witcher 2: Assassins of Kings: Neue Absatzzahlen genannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt
Publisher: Namco Bandai
Release:
17.04.2012
17.05.2011
22.03.2013
Test: The Witcher 2: Assassins of Kings
84

“Geralt zeigt auf der 360 alle Stärken, aber auch viele Schwächen der PC-Version sowie einige technische Mankos, die von den neuen Inhalten ablenken. ”

Test: The Witcher 2: Assassins of Kings
84

“Ein unheimlich ansehnliches und spannendes Abenteuer, in dem man sich als erwachsener Fantasyfan verlieren kann - leider mit einigen ärgerlichen Schwächen im Kampf und Weltdesign.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 84% [41]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witcher 2: Neue Absatzzahlen genannt

The Witcher 2: Assassins of Kings (Rollenspiel) von Namco Bandai
The Witcher 2: Assassins of Kings (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai
Im Rahmen seiner Sommer-Pressekonferenz blickte CD Projekt zurück und ließ durchblicken: Man sei sehr zufrieden mit dem Feedback und den Wertungen hinsichtlich der Xbox 360-Version von The Witcher 2. Es sei schließlich das erste Konsolenprojekt und die erste Multiplattform-Produktion des Studios gewesen. 

Insgesamt habe sich The Witcher 2 seit dem Verkaufsstart der PC-Version im Mai 2011 1,7 Mio. Mal verkauft. (Vor zwei Monaten hieß es vor dem Launch der Konsolenfassung, die PC-Version habe sich über eine Mio. Mal verkauft.) Um jene Marke zu feiern, wird das Spiel auf GOG.com eine Woche lang für 30 Dollar angeboten werden.

Der Hersteller kündigte außerdem noch eine MacOS-Version an, die im Herbst veröffentlicht werden soll.

Quelle: CD Projekt

Kommentare

Jimbei schrieb am
@JunkieXXL: Na ja, geht auch anders, siehe Valve.
JunkieXXL schrieb am
Ich hätte CD Projekt auch mehr Verkaufe gewünscht, allerdings nicht 5 Mio oder so, denn so gute Verkäufe können ein Unternehmen korrumpieren, sprich hochmütig und gierig machen. Dann würde CD Projekt möglicherweise in Zukunft Geld für DLC verlangen, die Engine jahrelang nicht weiterentwickeln und irgendwann nur noch die Konsolen zum Geldmachen im Visier haben. Siehe EA, Crytek, Capcom, Activision und so, die wissen gar nicht mehr so recht was Bescheidenheit, Dankbarkeit und Kundenfreundlichkeit bedeuten.
CryTharsis schrieb am
JunkieXXL hat geschrieben:Hört sich gut an. Die PC-Zahlen dürften sich dann auf Augenhöhe mit denen von Fallout 3 & New Vegas befinden, was schon einwenig schmeicheln dürfte. An Skyrim kommen die Zahlen allerdings nichtmal ansatzweise ran.
CryTharsis hat geschrieben:Die 1,7 Mio gelten nur für die PC Version, oder auch für die Xbox Variante?

Für beide Versionen.

Dann finde ich das gar nicht soviel. Schade...hätte CD Project weitaus mehr verkaufte Einheiten gewünscht. Vor allem die Xboxler scheinen das Game wohl nicht allzu sehr zu würdigen. :?
SectionOne schrieb am
Also wenn die 1,7 Mio nur für die PC Version gelten ist das ein respektabler Wert für den PC Markt, aber ich würde den Entwicklern mehr gönnen!
Ich hoffe zusammen mit der Konsole knacken sie dann die 2,5 Mio!
sYntiq schrieb am
Spunior hat geschrieben:Laut CDP eine komplette Portierung.

Das wäre sehr zu begrüssen. Ich würde es mir zwar warscheinlich nicht nochmal kaufen, da ich es schon für die 360 habe, jedoch war ich bei dem Mac-"Port" von Witcher1 echt maßlos enttäuscht. Ich komme nicht an die Extras ran (Soundtrack etc.), es ruckelt selbst auf niedrigsten Grafikeinstellungen (Cider schluckt halt auch noch Ressourcen) usw. usw.
schrieb am

Facebook

Google+