Die Siedler 7: Download: Patch 1.02 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blue Byte
Publisher: Ubisoft
Release:
03.03.2011
Test: Die Siedler 7
85
Jetzt kaufen ab 3,80€ bei

Leserwertung: 65% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Die Siedler 7
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Die Siedler 7 - Patch 1.02

Der Patch 1.02 für Die Siedler 7 behebt einige Probleme mit der Stabilität und mehrere Bugs.

Download: Patch 1.02 (424 MB)
Download: Patch 1.01 -> 1.02 (24,8 MB)

Die Siedler 7
ab 3,80€ bei

Kommentare

Der Blutvogt schrieb am
Was macht aber der Käufer, wenn er kein Internet hat oder durch diverse Umstände nicht online sein kann?
Zum anderen treibt Ubisoft durch solche Maßnahme die Kunden auf Raubkopien. Seit gestern ist auch "DieSiedler7" illegal spielbar!
Sevulon schrieb am
keldana hat geschrieben:
Sevulon hat geschrieben:Spore, Command & Conquer: Red Alert 3, Bioshock 1 & 2, mittlerweile hat EA auch zu "Battlefield: Bad Company 2" den DRM-Schutz aufgehoben, etc..
Da diese Firmen nicht pleite gegangen sind, kann ich da nichts "vergleichbares" dran sehen ... denn es ging hier darum, was passiert, wenn der Publisher pleite geht ...
Nein, es ging darum, dass diese Serverabhängigkeit aufgehoben wird, wenn man sie nicht mehr braucht. Bei Siedler 7 wird das ähnlich sein, sobald der Kopierschutz gebrochen und dann auch nicht mehr notwendig ist.
keldana schrieb am
Sevulon hat geschrieben:Spore, Command & Conquer: Red Alert 3, Bioshock 1 & 2, mittlerweile hat EA auch zu "Battlefield: Bad Company 2" den DRM-Schutz aufgehoben, etc..
Da diese Firmen nicht pleite gegangen sind, kann ich da nichts "vergleichbares" dran sehen ... denn es ging hier darum, was passiert, wenn der Publisher pleite geht ...
Weil Ubisoft auch einfach so pleite geht.. eher werden sie aufgekauft, und dann spielt das Image eben durchaus eine Rolle. Abgesehen davon: "Ubisoft bekräftigt, die Server dauerhaft online halten zu wollen. "Sollten die Server aber aus irgendeinem Grund offline genommen werden, was nicht der Plan ist, werden wir einen Patch veröffentlichen, mit dem man die Spiele im Singleplayer-Modus ohne Internet-Verbindung spielen kann.".
Also als Konsument werde ich aber nicht hingehen und auf eine Absichtserklärung einer eventuell Pleite gehenden Firma bauen. Und auch wenn die Möglichkeit besteht, dass Ubisoft dann aufgekauft werden würde ... es ist nicht sicher, dass dies passiert und außerdem, selbst wenn, heißt das nicht, dass sich die neue Firma mit den Altlasten rumschlagen muß ...
Sevulon hat geschrieben: Du findest es also glaubwürdiger, dass Ubisoft pleite geht, bevor jemand den Kopierschutz knackt? Soviel zum Thema gesunden Menschenverstand ;)
Der normale Kunde will aber eigentlich gar keinen Crack benutzen. Dem hilft also ein Crack auch nicht ...
Sevulon schrieb am
keldana hat geschrieben:Dann erzähl doch mal, welche "vergleichbaren" Fälle das gewesen sein sollen, bei denen Patches erschienen sind. Da bin ich echt mal gespannt ...
Spore, Command & Conquer: Red Alert 3, Bioshock 1 & 2, mittlerweile hat EA auch zu "Battlefield: Bad Company 2" den DRM-Schutz aufgehoben, etc..
Und was den Rest Deines Textes angeht ... wenn Ubisoft pleite gehen sollte, dann dürfte denen ein eventueller Imageverlust am Allerwertesten vorbei gehen. Denn dann gibt es niemanden mehr, der ein gutes Image benötigt.
Weil Ubisoft auch einfach so pleite geht.. eher werden sie aufgekauft, und dann spielt das Image eben durchaus eine Rolle. Abgesehen davon: "Ubisoft bekräftigt, die Server dauerhaft online halten zu wollen. "Sollten die Server aber aus irgendeinem Grund offline genommen werden, was nicht der Plan ist, werden wir einen Patch veröffentlichen, mit dem man die Spiele im Singleplayer-Modus ohne Internet-Verbindung spielen kann."
Als letztes kommt dann noch der Punkt "den Crack zu ziehen sei ja nicht schwer" ... schon mal dran gedacht, was ein solcher Kopierschutz bringen soll, wenn es ja so unheimlich einfach ist, den Crack zu ziehen ???
Deine Argumentation ist gelinde gesagt "für den Ar***" !!! :roll:
Du findest es also glaubwürdiger, dass Ubisoft pleite geht, bevor jemand den Kopierschutz knackt? Soviel zum Thema gesunden Menschenverstand ;)
keldana schrieb am
Sevulon hat geschrieben:Es bleibt Paranoia, da es bisher in jeglichem vergleichbaren Fall war, dass ein Patch rauskam, der die Sache aufgelöst hat. Ubisoft hätte auch überhaupt keinen Nutzen davon irgendwann den Spielern das Spiel zu verhindern, da sie dann a) das Spiel nicht mehr verkaufen b) ein Spiel auch zu Marketingzwecken/Prestige/Werbung funktioniert, selbst wenn es irgendwann umsonst erhältlich ist und c) einen herben Imageverlust erleiden würden, der im Gegensatz zu diesem Kopierschutz nicht erklärbar wäre.
Wenn du diese Paranoia als gesunden Menschenverstand betitelst, würde es mich nicht wundern, wenn du der Firma noch unterstellst, dass sich nach ein paar Jahren die DVD in Luft auflöst. Und vergiss bitte nicht zu meckern, dass vor einigen Jahren Spiele auf Diskette erschienen, die heute von einem handelsüblichen PC überhaupt nicht mehr abgespielt werden können, weil dieser gar kein Diskettenlaufwerk mehr besitzt!
Und wenn alle Stricke reißen und der Server nach einigen Jahren tatsächlich abgeschaltet wird, ohne das ein Patch die Situation änderst.. kannst du dir dann ja immer noch den Crack ziehen, der die Situation umgeht. Als ob das sonderlich schwer wäre..
Edit: Davon mal abgesehen ist die Diskussion ja auch nichts neues. Früher regte man sich hauptsächlich darüber auf, dass der Kopierschutz manchmal dafür sorgte, dass die CD nicht als Original-CD erkannt wurde. Da wurde auch schon zu Massenboykott und bla. aufgerufen, ohne das es irgendetwas bewirkte [oder sich auch nur jemand daran gehalten hätte, der das proklamierte]. Wenn euch an nem Spiel etwas nicht passt, dann kauft es euch halt nicht und gut ist. Ihr habt ja schließlich die freie Entscheidung darüber, was ihr konsumiert und was nicht.
Dann erzähl doch mal, welche "vergleichbaren" Fälle das gewesen sein sollen, bei denen Patches erschienen sind. Da bin ich echt mal gespannt ...
Und was den Rest Deines Textes angeht ......
schrieb am

Facebook

Google+