City of Heroes: Freedom: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Cryptic Studios
Release:
04.02.2005
Test: City of Heroes: Freedom
83

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

City of Heroes - Server wurden abgeschaltet

City of Heroes: Freedom (Rollenspiel) von NCsoft / flashpoint
City of Heroes: Freedom (Rollenspiel) von NCsoft / flashpoint - Bildquelle: NCsoft / flashpoint
Trotz Protesten und Petitionen konnte die Abschaltung des Superhelden-Online-Rollenspiels nicht hinausgezögert werden: NCsoft hat seinen Plan durchgezogen und die Server von City of Heroes endgültig abgeschaltet (FAQ). Die für das Spiel zuständigen Paragon Studios wurden ebenfalls geschlossen.

"After hosting the final heroic battle between good and evil, the City of Heroes servers shut down permanently on November 30, 2012. The Heroes and Villains have taken to the skies of City of Heroes for the last time, but the game and community will forever remain in our memories and hearts. We thank our fans for their years of support. We couldn't have gone this far without you."

City of Heroes war ursprünglich von Cryptic entwickelt worden und 2004 (Nordamerika) bzw. Anfang 2005 (Europa) an den Start gegangen. 2007 kaufte NCsoft den Entwicklern die Rechte an der Marke ab und gründete die Paragon Studios. Das neue Team, in dem auch ehemalige Cryptic-Leute tätig waren, war fortan verantwortlich für den MMO-Titel. Vor einem Jahr erfolgte der Umstieg auf ein Free-to-play-Modell.

Quelle: NCsoft

Kommentare

Balmung schrieb am
Amaunir hat geschrieben:Ich kann mir derzeit nicht vorstellen noch einmal ein MMO so intensiv zu spielen und von NC-Soft schon mal gar nicht mehr.
Was NCSoft angeht... irgendwo verständlich, was sie hier abgezogen haben ist eine Sauerei, wenn das stimmt wie es hier so dargestellt wird. Wenn dann hätten sie wenigsten den Grund nennen können, denn es schien ja absolut keinen zu geben.
Grundsätzlich muss man aber immer damit rechnen, dass irgendwann alles zu Ende ist. Jedoch die viele Zeit in der ich Spaß mit einem MMO hatte und die Erinnerungen daran kann mir Niemand mehr nehmen. Von daher sehe ich keinen Grund wieso ich das Genre deswegen meiden sollte.
Kajetan schrieb am
GenericEvilEmperor hat geschrieben:Dürfen die das überhaupt? Einfach ein Spiel zerstören und dabei sämtliche Charaktere mit dabei?
Ja, natürlich dürfen die das. Dir als Spieler gehört ja nix und Du hast Dich mit dem Akzeptieren der AGBs damit einverstanden erklärt.
Hier mal ein Rate Spiel: Wann wird WoW endgültig das Zeitliche segnen?
Nie. Es wird irgendwann keine offiziellen Server mehr geben, aber WoW-Freeshards wird es geben solange es Leute gibt, die MMOs spielen wollen. Man kann sich sogar selbst sein eigenes SP-WoW basteln, in dem man den Server nicht online stellt und nur für sich zockt.
Und UO lebt sowieso nahe zu unsterblich auf Freeshards weiter.
WoW hat mittlerweile den gleichen Status erreicht. Es ist eines der wenigen MMOs, die unabhängig vom Willen der offiziellen Betreiber geworden sind, es kann auch ohne sie existieren. Die Spieldaten sind frei verfügbar, die nachgebaute Server-Software ebenfalls und es gibt immer wider neue Versionen, die Fehler bereinigen und die Performance verbessern.
XenolinkAlpha schrieb am
Dürfen die das überhaupt? Einfach ein Spiel zerstören und dabei sämtliche Charaktere mit dabei? Alles was bisher erreicht hat geht verloren und man kann nie wieder diese Welt betreten. Ein schrecklicher Gedanke und wieder ein Grund von MMORPGs fern zu bleiben, obwohl so ein totaler Tod unwahrscheinlich sein wird.
Hier mal ein Rate Spiel: Wann wird WoW endgültig das Zeitliche segnen?
Ich schätze: 2032. Selbst Everquest wird heute vom Entwickler stetig Content nachgeliefert. Und UO lebt sowieso nahe zu unsterblich auf Freeshards weiter.
The Man in the Mirror schrieb am
Schade drum, das war ein tolles Spiel, eins der wenigen MMO's die mir richtig gefallen haben
Amaunir schrieb am
Das war hier wohl ähnlich. Die Zahlen waren stabil, das Spiel erwirtschaftete Gewinn man hatte ja eine treue Fangemeinde. Eine Woche vorher gab es noch eine neues Kräfteset, die 24. Erweiterung war auf dem Testserver und dann kam die überaschende Meldung über das Aus, selbst die Paragon Studios wussten nichts davon, sonst hätte man ja nicht noch dafür weiter entwickelt. Sofort wurden alle entlassen, ein Abschiedevent oder ähnliches gab es nicht, es waren ja auch keine Entwickler mehr dafür da. Darum ist es auch absurd von NC-Soft zu behaupten "Man habe alles versucht um das Spiel zu retten", dann wirft man nicht erst einmal alle Entwickler raus, sondern legt erst mal die Server zusammen oder man hätten auch keine 80 Leute gebraucht um das Spiel weiter am laufen zu halten. Man wollte es nicht weiter betreiben und die genauen Gründe dafür weiß keiner, außer NC-Soft selbst. Das ist vergedrungen bis zu CNN, eine Bestsellerautorin hat sich eingeschalten, die Community hat wirklich versucht etwas zu tun um das Spiel zu retten aber es hat alles nichts genutzt.
Ich habe über 6 Jahre lang das Spiel gespielt, ich habe es geliebt weil es einzigartig war und die Art und Weise wie NC-Soft das Spiel abgewürgt hat, hat meine Sicht auf die Onlinespiele für immer verändert. Soviel dann zu Free to play, "Play for free - Play forever" lautete es in der Werbung, dieses "Forever" war bei NC-Softs Zeitrechnug keine 2 Jahre nach der Umstellung. Da hat man mal ein Spiel gefunden wo man gerne für zahlt und was einem Spaß macht und dann wird es ohne ersichtlichen Grund abgeschaltet und es bleibt absolut nichts davon übrig, man kann es nicht mal mehr offline alleine spielen, alles ist weg.
Ich kann mir derzeit nicht vorstellen noch einmal ein MMO so intensiv zu spielen und von NC-Soft schon mal gar nicht mehr. Ganz schnell kann alles vorbei sein und man kann nichts tun um das Spiel zu retten, nicht mal verkaufen wollten sie die IP, das haben die in der Vergangenheit ja noch nie...
schrieb am

Facebook

Google+