GOG.com: EA-Titel mit an Bord - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: CD Projekt

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

GOG.com: EA-Titel mit an Bord

GOG.com (Unternehmen) von CD Projekt
GOG.com (Unternehmen) von CD Projekt - Bildquelle: CD Projekt
Nachdem man vor einiger Zeit bereits angedeutet hatte, dass man einen weiteren Publisher für Good Old Games begeistern kann, gab CD Projekt jetzt bekannt, wer damit gemeint war: Electronic Arts. 

Über 25 Titel aus dem Oldie-Katalog des Publishers werden über das Download-Portal veröffentlicht werden. Ab heute erhältlich Privateer, Dungeon Keeper sowie Ultima Underworld 1 & 2 für jeweils 5,99 Dollar. Innerhalb der kommenden Wochen und Monate wird man u.a. die folgenden Titel servieren: Crusader: No Remorse, Sid Meier's Alpha Centauri sowie Magic Carpet.

Wegen lizenztechnischen Problemen habe man die System Shock- und Syndicate-Spiele nicht im aktuellen Abkommen mit EA berücksichtigen können. Man hoffe aber, dass auch jene Titel irgendwann Teil des GOG-Aufgebots werden.

Quelle: CDP Summer Days

Kommentare

dschisas schrieb am
mr archer hat geschrieben:
Horror Kid hat geschrieben:
Und somit bleiben sie auch Kulturgut und geraten nicht in Vergessenheit.
Man kann GOG schon fast als Ludothek mit archivarischer Mission sehen. Kostet in dem Fall eben was.
Sehe ich auch so. Und in Archiven muss man für deren Nutzung ja auch Geld berappen - und häufig nicht zu knapp.
Wegen System Shock: Ja, das wäre wirklich wünschenswert. Aber zumindest System Shock 1 gibt es auf abandonia für umme. Ist sogar die später nachgereicht CD-Version mit vertonten Logs. Sehr zu empfehlen. Läuft in der DosBox anstandslos.
Doch gerade hinsichtlich Looking Glass ist es eben wirklich kompliziert mit den Rechten. Vielleicht ist das ja auch Absicht. War schließlich das beste je existierende Entwicklerstudio - wenn deren Portfolio zu vielen Mitgliedern der neuen Spieler-Generation bekannt wäre, dann würden die ja merken, was ihnen Monat für Monat für erbärmliches Fastfood gereicht wird.
Den 2. Teil kann man sich auf dosgamesonline.com runterladen
johndoe1058379 schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Nein. Dort gibt es die originale US-Version.
Nazarene hat geschrieben:sind ungeschnitten. Hab soeben mal n save ausprobiert und im Raidercamp einen Bösewicht mit der MP im burst mode zerteilt.
Danke für die Info. Dann kann ich ja mal beruhigt einen Charakter spielen, den ich sonst nicht spiele. Vielleicht einen extrem dummen oder einen Melee only. :lol:
Zapp Brannigan schrieb am
Sid6581 hat geschrieben:Und wie immer kriegt GOG es nicht hin, dass die Spiele auch die deutsche Lokalisierung enthalten. Möchte nicht wissen wieviel Geld ich da sonst schon ausgegeben hätte. Hätte.
Es gibt ein paar Spiele die Multilingual sind. Die Spiele die es nicht sind, lassen sich schnell dazu patchen, wie z.B. Baldur's Gate, wo man sich sowieso den Fan Patch runterladen muss.
Nazarene schrieb am
Legion23 hat geschrieben:BTW: Sind die Versionen von Fallout 1 + 2 auf GOG eigentlich geschnitten, wie die Steam Versionen?
sind ungeschnitten. Hab soeben mal n save ausprobiert und im Raidercamp einen Bösewicht mit der MP im burst mode zerteilt 8)
mr archer schrieb am
Horror Kid hat geschrieben:
Und somit bleiben sie auch Kulturgut und geraten nicht in Vergessenheit.
Man kann GOG schon fast als Ludothek mit archivarischer Mission sehen. Kostet in dem Fall eben was.
Sehe ich auch so. Und in Archiven muss man für deren Nutzung ja auch Geld berappen - und häufig nicht zu knapp.
Wegen System Shock: Ja, das wäre wirklich wünschenswert. Aber zumindest System Shock 1 gibt es auf abandonia für umme. Ist sogar die später nachgereicht CD-Version mit vertonten Logs. Sehr zu empfehlen. Läuft in der DosBox anstandslos.
Doch gerade hinsichtlich Looking Glass ist es eben wirklich kompliziert mit den Rechten. Vielleicht ist das ja auch Absicht. War schließlich das beste je existierende Entwicklerstudio - wenn deren Portfolio zu vielen Mitgliedern der neuen Spieler-Generation bekannt wäre, dann würden die ja merken, was ihnen Monat für Monat für erbärmliches Fastfood gereicht wird.
schrieb am

Facebook

Google+