Grim Dawn: Von den Titan Quest-Machern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Publisher: -
Release:
02.03.2016
Test: Grim Dawn
80

“Klassische, aber durch die Bank hochwertig umgesetzte Hack&Slay-Unterhaltung mit der typischen Motivationsspirale durch Beutejagd.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Grim Dawn: Von den Titan Quest-Machern

Grim Dawn (Rollenspiel) von
Grim Dawn (Rollenspiel) von - Bildquelle: Crate Entertainment
Nachdem die Lichter bei Iron Lore (Titan Quest ) mangels weiterer Finanzierung ausgeknippst werden mussten, hatte sich ein Teil des Teams selbstständig gemacht, Crate Entertainment gegründet und dem einstigen Arbeitgeber die dort entwickelte Engine sowie Assets von und die Rechte an zwei Projekten abgekauft, die sich dort in der Mache befanden.

Crate kündigte jetzt mit Grim Dawn ein neues Fantasy-Action-RPG an, welches wie Titan Quest in die Diablo-Kerbe schlagen dürfte. Das Spiel ist einer Welt namens Cairn angesiedelt, die der Schauplatz des Kriegs zweier höherer Mächte ist. Wenig rosige Aussichten für die Menschheit: Eine der beiden Parteien will sie als Ressource nutzen, während die andere sie fix ausrotten will, um genau das zu verhindern.

Ob man das damals angekündigte Black Legion umbenannt hat, oder ob es sich um das zweite Iron Lore-Projekt handelt ist unbekannt. Black Legion sollte allerdings eigentlich auf der Xbox 360 erscheinen; Grim Dawn wurde für den PC angekündigt und soll dort per Download vertrieben werden.

Wer das finale Produkt spielen will, muss allerdings eine eine gehörige Portion guten Glaubens und Vertrauen in die Entwickler besitzen, bitten diese die Fans doch, die Produktion des Spiels zu finanzieren, indem man das Spiel vorbestellt oder spendet. Das erinnert etwas an Mount & Blade - dort gab es allerdings schon von Beginn an eine Demo, so dass man sich einen Eindruck vom Spiel verschaffen konnte, bevor man den Geldbeutel zückt. Auch wurde einem nach dem Kauf sofort Zugang zur aktuellen Version des Spiels gewährt.

Von Grim Dawn gibt es hingegen bisher noch reichlich wenig zu sehen, und wer 20 Dollar für die Normal Edition löhnt, darf das Spiel erst herunterladen, wenn die finale Version verfügbar ist - davon ausgehend, dass Crate nicht schon vorher die monetäre Puste ausgeht. Käufer der Epic Fan Edition (32 Dollar) bekommen zusätzliches In-Game-Zubehör, Zutritt zum Betatest und eine Erwähnung in den Credits. Für 48 Dollar gibt es dann noch die Legendary Fan Edition, die im Gegensatz zum Epic Set "Holy reverence" (Heilige Ehrfurcht) statt "Bragging Rights" (Angeben können) gewährt. Außerdem dürfen sie schon in der Alpha-Phase des Projekts mitmischen - wann die losgehen wird, ist aber nicht bekannt.

Diese Art der Finanzierung soll es Crate ermöglichen, die Rechte am Spiel zu behalten, anstatt sie an irgendeinen Publisher abtreten zu müssen. Man wolle möglichst offen und transparent mit den Fans kommunizieren, heißt es außerdem.

Außer ein paar Artworks und einem unscharfen Screenshot gibt es bis dato noch kein Bildmaterial. Über das Spiel heißt es:

  • Combine any of five distinct skill classes each with multiple skill trees in which to specialize. Advance your class mastery up to 75 levels to unlock dozens of powerful skills and synergistic modifiers. New classes will be periodically released through downloadable content.
  • Gameplay systems design for 200 levels of character progression, equipment, and enemies to fight makes for ridiculous amounts of replay value.
  • Connect with old friends or make new allies in glorious multiplayer. Specially balanced multiplayer encounters will put your teamwork to the ultimate challenge.
  • Collect blueprints that allow you to combine salvaged components into unique crafted items and then, later, use those basic crafted items with higher-tiered recipes to complete items of unprecedented badassness.
  • Camera rotation enhances the three-dimensionality of the world and gameplay while levels are still designed so that players are not forced to rotate the camera.
  • Refined loot system drops less junk items and ensures more consistent rewards from hero and boss monsters.
  • Satisfying enemy damage and death effects with an option to enable blood and gore.
  • The ability to spend money to reclaim skill and attribute points alleviates the fear and frustration of having to make early, uninformed decisions that could permanently nerf a character.
  • More features are in the works and will be announced as Grim Dawn nears release.

Quelle: VE3D

Kommentare

Valkesh schrieb am
die sollen sich mal beeilen mit dem spiel. wenn es wirklich von denen ist dann könnte das wieder ganz ganz großes kino werden. hach was hab ich tq geliebt
Sir Richfield schrieb am
Therak hat geschrieben:So sehr ich Titan Quest auch mochte, aber die Katze im Sack finanzier ich nicht. Womöglich spart man sich dann auch noch gleich ne anständige Lokalisierung, so wie bei diesem überbewerteten Torchlight. :roll:

1) Torchlight kann man überhaupt nicht überbewerten.
2) Für die drei Zeilen Text in Torchlight brauchst Du eine Lokalisierung?
3) Spielen in einer Fremdsprache kann langfristig dazu führen, diese besser zu beherrschen. Wenigstens im Lesen-Verstehen und Hören-Verstehen.
4) Lieber eine leicht fremde Sprache, die durchs Fremde schon cooler klingt als ein gelangweilter Sprecher in meiner Sprache - zumal ich Langeweile dann noch besser hören kann.
5) Spiele Spiele in Englisch, Du kannst nur dabei gewinnen!
Das mal aus dem System, kannst Du Dir vorstellen, wie teuer eine Lokalisierung ist? Und wie groß das Budget von Torchlight ist/war?
Bei Torchlight haben die Jungs erst einmal das eigene Geld investiert, sind selber das Risiko eingegangen und haben keinen großen Publisher hinter sich.
Jedenfalls waren die klug und haben das Spiel leicht modbar gemacht. Zwar sollte man keinen Text der Welt hardcoden, aber das scheint bei den Programmierern noch nicht angekommen zu sein. Mit Modbarkeit im Hinterkopf kann man zumindest einige Texte unfallfrei übersetzen.
Das führt dann dazu, dass es schon lange entsprechende Mods für Torchlight gibt, die mindestens die Texte übersetzen. Wenn es da nicht inzwischen sogar offizielle Mods zu geben sollte.
Soho, habe mir gerade den Pre-Alpha Trailer angesehen.
Auch wenn ich weiß, was eine Pre-Alpha Version bedeutet, aber das Gezeigte sieht aus wie eine Titan Quest Mod.
Ob ich DAFÜR im Vorfeld Geld ausgeben soll?
Darüber hinaus habe ich zu den Titan Quest Leuten weniger Vertrauen als zu Notch.
Titan Quest war gut, aber es muss einen Grund haben, dass die Pleite gegangen sind.
Therak schrieb am
So sehr ich Titan Quest auch mochte, aber die Katze im Sack finanzier ich nicht. Womöglich spart man sich dann auch noch gleich ne anständige Lokalisierung, so wie bei diesem überbewerteten Torchlight. :roll:
schrieb am

Facebook

Google+