S.T.A.L.K.E.R. erhält neuen Titel

von Bodo Naser,
Bildquelle: THQ
Zwar hat der Finanzreport von THQ keine Neuigkeiten im Bezug auf den genauen Release von S.T.A.L.K.E.R. ergeben, das immer noch grob im Geschäftsjahr 2005 erscheinen soll, das im März 2004 beginnt. Der Publisher hat seinen heiß erwarteten Tschernobyl-Shooter jetzt aber umgetauft, was den Untertitel "Oblivion Lost" betraf. Das Actionspiel läuft fortan unter dem Titel S.T.A.L.K.E.R. - Shadow of Chernobyl, was dem eigentlichen Inhalt auch viel näher kommt. Schließlich spielt der viel versprechende Shooter des ukrainischen Entwicklers GSC Game World in der Todeszone von Tschernobyl, wo sich 1986 der Unfall mit dem Atomkraftwerk ereignete.






Hierzu gibt es bereits 15 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl