S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl: Grüße an Half-Life - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: GSC Game World
Publisher: THQ
Release:
12.09.2008
Test: S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl
85

“Tristesse. Terror. Horror. Dieses Abenteuer packt euch an der Gurgel, Spannung pur bis zum Finale!”

Leserwertung: 83% [74]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

S.T.A.L.K.E.R.: Grüße an Half-Life

Manch eifriger Vorbesteller dürfte GSCs post-apokalyptischen Shooter S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl  schon per Post geliefert bekommen haben. Neben Artefakten und Mutanten hat es auch das eine oder andere Easteregg in die Zone um Tschernobyl verschlagen. So findet man auf dem PDA eines gewissen Gorden relativ eindeutige Notizen wie diese hier:

Verfluchte Bosse ... wollen eine alten Mann einfach nicht in Ruhe lassen. Erst Black Mesa, dann irgendso eine merkwürdige Stadt in Russland. Und jetzt wird der gute alte Gordon in die endlose Einöde der Ukraine geschickt. Pack dein Brecheisen ein und hab Spaß.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+