S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl: Neues Viechzeug braucht die Zone - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: GSC Game World
Publisher: THQ
Release:
12.09.2008
Test: S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl
85

Leserwertung: 83% [74]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Neues Viechzeug braucht die Zone

Ihr habt genug Snorks, Bloodsucker und Pseudohunde gesehen? Boars und Poltergeister erwecken lediglich noch ein müdes Gähnen bei euch? Dann verschafft euch die Monsters Mod die nötige Abwechselung, den sie bringt neues Viechzeug in die Zone. Damit diese euch nicht auch schon nach ein paar Stunden wieder aus den Ohren kommen, haben sich die Modder einen schieren Geniestreich erlaubt. Man kann nämlich in diesem Fall von einer geradezu "exklusiven Plazierung" sprechen. Die Biester tauchen nämlich lediglich ein einziges mal auf der Map auf. Verpasst man sie also, darf man sich auf die Suche machen. Ganz klar: It's not a bug, it's a feature!



Neu dabei ist der Izlom, was in etwa einem alten Mann entspricht, dem nach der Katastrophe niemand verklickert hat, dass er in der Sch... ähhh Tinte sitzt, diverse Zombies, die dem Alten vorführen, was aus ihm mal wird, wenn er nicht baldigst das Weite sucht und ein Burer genanntes Etwas, dass sich ausschließlich von Zombies zu ernähren scheint. Und das auch nicht gerade genügsam, wie der Körperumfang nahe legt. Abgerundet wird die Freakshow von einer netten kleinen Mietzekatze. "Wie süüüüüß" dürfte allerdings die letzte Beschreibung sein, die auf diesen Vertreter der Spezies Felis catus zutrifft.



Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß mit den neuen Viechern der Monsters Mod.

 Zum Download der Mod
 Forenthread mit weiteren Bildern zur Mod

 


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+