FIFA Online: Free-to-Play-Titel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fußball
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Release:
06.2010

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FIFA Online: Free-to-Play-Titel

Dass FIFA World Cup 2010 nur für Konsolensysteme angekündigt wurde, hat seinen Grund: Wir waren gestern im Stamford Bridge Stadium in London, wo Electronic Arts  im Rahmen einer Presseveranstaltung FIFA Online vorstellte.

Dabei handelt es sich nicht einfach um eine übersetzte Version des Spiels, das EA schon seit geraumer Zeit erfolgreich in Südkorea betreibt - das Grundprinzip ist allerdings identisch. FIFA Online soll ein webbasierter Free-to-Play-Titel sein und wird dann wohl mit Micro-Transaktionen und Werbung locken.

Laut Herstellerangaben fußt der Titel auf der "FIFA 10-Engine"; Hoffnungen auf eine extravagante Optik sollte sich aber niemand machen. Zum einen dürfte sich der Publisher dabei auf die PC-Technologie des Vorgängers bezogen haben, zum anderen betonte er auch, dass das Spiel auch auf mittelprächtigen Rechnern und Durchschnittslaptop gut laufen soll, will man doch so viele Spieler erreichen wie möglich. Mit FIFA habe zehn Mio. Spieler für sich gewinnen können - weltweit gebe es aber nahezu zwei Mrd. Menschen, die sich für das runde Leder interessieren. Potenzial sei also noch da.

FIFA Online umfasst 30 lizenzierte Ligen, 500 Teams und 15.000 Spieler und wartet mit drei Modi (Weltmeiserschaft, Liga, Versus) auf. Ein geschlossener Betatest soll im kommenden Monat eröffnet werden, die offene Beta wird ab Juni verfügbar sein.

Kommentare

becks0r schrieb am
Bild
ich bin echt geschockt/überrascht/...
hab nicht gedacht das in absehbarer zeit das FO aus asien ne europa version bekommt....somit ist wohl zumindest die talfahrt für den esport in sachen fifa vorerst gestoppt.
Merandis schrieb am
Free-to-Play-Titel mit Micro-Transaktionen und Werbung kann ich persönlich nur begrüßen. Erstmal kann ich das Spiel kostenlos ohne größere Einschränkungen testen und wenn es dann gefällt, kann und gebe ich auch gerne Geld aus dafür, um evtl. den Spielspass nochmals ein Stück anzuheben.
peffe schrieb am
klingt ja so weit ganz nett. vor allem, da free-to-play. aber ich hätte lieber ein next-gen fifa für pc. :roll:
fifa macht sowieso mehr spaß, wenn man es nebeneinander-sitzend spielt, anstatt mit mehreren computern.
naja, dann muss im sommer wohl PES herhalten...
schrieb am

Facebook

Google+