World of Tanks: Wargaming.net schluckt Engine-Anbieter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Shooter
Entwickler: Wargaming
Publisher: Wargaming
Release:
12.02.2014
12.04.2011
19.01.2016
28.07.2015
Test: World of Tanks
75

“Auch auf der Konsole funktioniert World of Tanks. Allerdings leidet die Umsetzung unter einer mäßigen Kulisse, friemeligen Menüs und geringerem Umfang als auf dem PC. ”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 84% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of Tanks: Wargaming.net schluckt Engine-Anbieter

World of Tanks (Shooter) von Wargaming
World of Tanks (Shooter) von Wargaming - Bildquelle: Wargaming
Keine halben Sachen bei Wargaming.net: Nach dem großen Erfolg von World of Tanks hat der Hersteller bekanntermaßen einige andere "World of"-Ableger mit Flugzeugen und Schlachtschiffen in der Pipeline. Um auch zukünftig ja nichts anbrennen zu lassen, greift das in Weißrussland ansässige Unternehmen jetzt tief in den Geldbeutel.

Gegenüber VentureBeat gab es die Übernahme von BigWorld Technology bekannt. Die Australier bieten die Middleware an, die bei Wargaming.net "World of..." zum Einsatz kommt. Durch den Zukauf minimiert der Hersteller potenzielle Risiken, ist man doch nicht mehr von einem externen Partner abhängig. Auch spare man so natürlich mittelfristig Geld. Kurzfristig natürlich keins, denn die Übernahme lässt man sich satte 45 Mio. US-Dollar kosten. Das Lizenzgeschäft mit anderen Kunden der Engine soll aber weitergehen.

Der personelle Zuwachs fällt eher gering aus: Die 25 Mitarbeiter von BigWorld verstärken ein laut Wargaming.net mittlerweile auf über 1.000 Angestellte angewachsenes Unternehmen.



Kommentare

DonDonat schrieb am
Black_Hand hat geschrieben: Der "ItemShop" bietet zu 95% nur einen Zeitvorteil, die Goldmunition kann man als normaler Spieler vernachlässigen.
Dass mit der Gold-Munition stimmt zwar, aber wer bei Tire 9 Panzer engekommen ist muss quasi einen
Premium Panzer sein eigen nennen, um sich den Unterhalt von ihm zu finanzieren....
Thyrael schrieb am
Pallino22 hat geschrieben:
LP 90 hat geschrieben:Und das alles in weißrussland, wo die Menschen teilweise hungern und auf verseuchten Boden leben....
1. Woher kommt deine Information? Ich hoffe für dich nicht von ARD/ZDF und Konsorten...
2. Was hat das mit dem Geschäftsmodell von Wargaming.net zu tun? Sollen die ihr Geld für die Hungernden ausgeben und den Boden regenrieren?
Ja. Ist ja die Schuld von nem Entwickler und bestimmt garnicht die vom Diktator :roll:
Was gibts an ARD und ZDF auszusetzen?
Pallino22 schrieb am
LP 90 hat geschrieben:Und das alles in weißrussland, wo die Menschen teilweise hungern und auf verseuchten Boden leben....
1. Woher kommt deine Information? Ich hoffe für dich nicht von ARD/ZDF und Konsorten...
2. Was hat das mit dem Geschäftsmodell von Wargaming.net zu tun? Sollen die ihr Geld für die Hungernden ausgeben und den Boden regenrieren?
3. Ich finds gut. So bleibt das Studio auch langfristig am Markt und unabhängig.
Black_Hand schrieb am
Wer im Monat 8. Stellige Umsatzahlen hat, kann sich sowas durch aus leisten.
Der "ItemShop" bietet zu 95% nur einen Zeitvorteil, die Goldmunition kann man als normaler Spieler vernachlässigen.
LP 90 schrieb am
Und das alles in weißrussland, wo die Menschen teilweise hungern und auf verseuchten Boden leben....
schrieb am

Facebook

Google+