Portal 2: Mod-Tools verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Valve Software
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.04.2011
19.04.2011
19.04.2011
Test: Portal 2
92
Test: Portal 2
92
Test: Portal 2
92
Jetzt kaufen ab 29,98€ bei

Leserwertung: 82% [27]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Portal 2: Mod-Tools verfügbar

Portal 2 (Geschicklichkeit) von Electronic Arts
Portal 2 (Geschicklichkeit) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wer sich die PC-Version von Portal 2 zugelegt hat, findet jetzt in der Tools-Sektion seiner Steam-Softwarebibliothek eine Beta-Version der Authoring Tools für den Ego-Puzzler. Laut Angaben von Valve handelt es sich dabei im Wesentlichen um genau die Werkzeuge, die auch die Entwickler selbst verwenden. Mod-Entwickler können damit sowohl Singleplayer- als auch Koop-Herausforderungen erstellen, Skins gestalten sowie eigene 3D-Modelle und Sound bzw. Musik einbinden.

Quelle: via 1UP
Portal 2
ab 29,98€ bei

Kommentare

Aurellian schrieb am
@KOK: Alles klar mit dem Berlin-Vergleich. Kam nicht so richtig rüber.
KOK schrieb am
DSL 6Mbit ist doch schon vernünftig. Ich kann mich noch an 56k-Modemzeiten erinnern. Das erste DSL, das ich mir leisten konnte, hatte auch nur 768k. Mit 6Mbit kann man aber auch in heutiger Zeit noch vieles anfangen. Das sind dann noch immer Downloadraten von ca. 750kb/s.
DdCno1 schrieb am
Ich hätte in meiner Gegend (Vorort einer Millionenstadt) mit einem konventionellen DSL-Anschluss maximal 6 Mbit. Über die TV-Leitung genieße ich momentan 20 Mbit mit der Option, auf bis zu 100 Mbit aufzustocken. Anders als bei normalen DSL-Anschlüssen ist diese Bandbreite zudem jederzeit konstant hoch.
Kann es nur empfehlen, zumal dieser Anschluss sehr günstig ist. Anbieter ist je nach Bundesland entweder Kabel Deutschland oder Unitymedia.
Zum Thema:
Der Hammer Editor bedient sich immer noch so unintuitiv wie früher, was mich sehr enttäuscht. Allerdings könnte der SketchUp-Import mir die Türen zu der Software öffnen...
KOK schrieb am
Oldholo hat geschrieben:
KOK hat geschrieben:230.000 Einwohner? Da hat in Berlin ein Bezirk schon mehr Einwohner...
Und? Ändert doch nichts daran, dass 230k Einwohner eine ganze Menge sind..so viel, dass man eigentlich eine vernünftige DSL-Abdeckung erwarten dürfte.
Yup, sehe ich ja auch so. Der Berlin-Vergleich war auch nicht wirklich ernst gemeint. Ist sowieso ärgerlich, daß ein so fortschrittliches Land wie Deutschland keine bundesweite DLS-Anbindung hinbekommt. Ob hier die Privatisierung von der Telekom dran schuld ist, interessiert mich nicht wirklich. Auch könnte ich noch teilweise verstehen, wenn Dörfer mit weniger als 100 Einwohner kein DSL haben, aber Städte, also alles mit ein paar tausend Einwohner, da habe ich echt kein Verständnis für.
DarkSmart hat geschrieben:
KOK hat geschrieben:230.000 Einwohner? Da hat in Berlin ein Bezirk schon mehr Einwohner...
Der Vergleich mit Berlin, das gleich doppelt so viele Einwohner besitzt wie die zweitgrößte deutsche Stadt, ist natürlich äußerst sinnvoll. Einen dermaßen sinnlosen Kommentar hätte ich eher von Kandidaten wie bruchstein erwartet.
War ja auch nicht ernst gemeint, entschuldige...
Landungsbrücken hat geschrieben:
KOK hat geschrieben:Sie hätten auch mal kurz Ihren Steam-Passwort ändern können und Ihren Steam-Account dann Ihrem Freund ausleihen können... Wenn man will, geht es schon irgendwie. Ich habe einen Bekannten auch mein Steam-Account "geliehen", als ich 3 Wochen in Urlaub war. Mein Kumpel hatte 3 Wochen unendlich viel Spaß gehabt mit meiner Spieleliste. Ist halt nur eine Frage des Vertrauens. Aber was wäre ein Freund, wenn man ihn nicht vertrauen kann, nicht?
Landungsbrücken schrieb am
KOK hat geschrieben:Sie hätten auch mal kurz Ihren Steam-Passwort ändern können und Ihren Steam-Account dann Ihrem Freund ausleihen können... Wenn man will, geht es schon irgendwie. Ich habe einen Bekannten auch mein Steam-Account "geliehen", als ich 3 Wochen in Urlaub war. Mein Kumpel hatte 3 Wochen unendlich viel Spaß gehabt mit meiner Spieleliste. Ist halt nur eine Frage des Vertrauens. Aber was wäre ein Freund, wenn man ihn nicht vertrauen kann, nicht? :)
Jop, das hatten wir auch versucht, ich hatte ihm auch die Spiele DVD gegeben. Nur trotzdem musste er 11GB downloaden ;)
schrieb am

Facebook

Google+