Final Fantasy 12: The Zodiac Age: PC-Version veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
01.02.2018
15.05.2009
11.07.2017
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 12
90
Test: Final Fantasy 12
85
Jetzt kaufen ab 14,46€ bei

Leserwertung: 90% [48]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 12: The Zodiac Age - PC-Version veröffentlicht

Final Fantasy 12 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 12 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Nachdem im letzten Jahr über eine Million Exemplare von Final Fantasy 12: The Zodiac Age für PlayStation 4 verkauft wurden, ist heute die PC-Version des Rollenspiels bei Steam für 49,99 Euro veröffentlicht worden. Bis zum 8. Februar 2018 gibt es einen "Launch-Rabatt" in Höhe von 20 Prozent (39,99 Euro). Neben optimierter Grafik, einem überarbeiteten Soundtrack sowie den neuen Turbo- und Prüfungsmodi bietet die PC-Version folgende Features:

  • Bildrate von 60 fps - Ivalice sieht dank 60 Bildern pro Sekunde noch besser aus
  • Kompatibel mit 21:9-Monitoren - zudem können bis zu drei Bildschirme für ein 48:9-Erlebnis eingesetzt werden
  • "New Game+" und "New Game-" - diese Modi sind nun von Anfang an zugänglich
  • Drei Optionen für die Hintergrundmusik - Originalversion, neu aufgenommene Version und Soundtrack-Version sind anwählbar
  • Maximierte Lizenzpunkte und Gil - Neue Funktionalität erlaubt Spielern das Erlangen maximaler Lizenzpunkte und Gil vom Konfigurationsmenü aus
  • Vollständige Unterstützung von Controllern, Steam-Sammelkarten und mehr, um das Erlebnis für PC-Spieler zu optimieren

Letztes aktuelles Video: The Zodiac Age - PC-Veröffentlichungstrailer


Unseren Test der PS4-Version von Final Fantasy 12: The Zodiac Age findet ihr hier. The Zodiac Age wird den westlichen Spielern die Gelegenheit bieten, das sogenannte Zodiak-Jobsystem kennenzulernen, ein System zur Charakterentwicklung, das zum ersten Mal 2007 in dem Japan-exklusiven Titel "Final Fantasy 12 International Zodiac Job System" verwendet wurde. Das Remake wird HD-Grafik inklusive optimierter Charaktere und Filmsequenzen, 7.1 Surround-Sound mit HD-Tonspur und neu aufgenommene Hintergrundmusik bieten. Neben einer automatischen Speicherfunktion und verkürzten Ladezeiten wird es einen neuen Prüfungsmodus geben, in denen es die Spieler mit Monstern und Gegnern in bis zu 100 aufeinanderfolgenden Kämpfen aufnehmen müssen. Die HD-Neuauflage soll einfacher sein und schnellere Reise-Möglichkeiten sowie mehr Abwechslung durch Jobs bieten.
Quelle: Square Enix
Final Fantasy 12
ab 14,46€ bei

Kommentare

monotony schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
02.02.2018 16:09
Exakt, wobei manchmal die angepassten Schriftgrößen der Konsolenversionen fehlen. Ist aber bei FF glaube ich kein Thema. Bin bei Secret of Mana immer noch am überlegen ob PS4 oder PC.
snes.
Ryan2k6 schrieb am
Maxi Musterfrau 2.0 hat geschrieben: ?
02.02.2018 16:03
Vorallem kann man sie über Steam schön entspannt mit Controller am Fernseher spielen. Konsolenfeeling aber mit PC Power. Könnte kaum schöner sein.
Exakt, wobei manchmal die angepassten Schriftgrößen der Konsolenversionen fehlen. Ist aber bei FF glaube ich kein Thema. Bin bei Secret of Mana immer noch am überlegen ob PS4 oder PC.
@Kajetan
Mich konnte 13-2 viel weniger abholen, das fand ich so ermüdend und unspannend, so gezwungen und öde. Hätten von mir aus die Kapazitäten von 13-2 und 13-3 gerne in 15 bzw. damals noch Versus packen können, dann wäre allen geholfen gewesen.
Kajetan schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
02.02.2018 15:28
Hehe, so halte ich das auch und das ist dann noch ein gewaltiger Vorteil, die alle in Steam zu haben. ;-)
Wobei Grind vor allem FFXIII betrifft. Bei XIII-2 habe ich durch die vertrackten Quests, die mich kreuz und quer durch die Zeitebenen führen, nie den Eindruck CP zu grinden. Wurde um Längen besser gelöst. Das ganze Spiel macht den Eindruck, dass man aus der teilweise vernichtenden XIII-Kritik viel gelernt und entsprechend umgesetzt hat. Ich hatte die ganze Zeit ein "Duhhh, warum nicht gleich so!"-Gefühl :)
XIII-2. Nicht perfekt, aber deutlich (!) besser als XIII. Demnächst werde ich mir Frau Blitzens Wiederkehr vornehmen. Ich harre gespannt der kommenden Dinge.
Maxi Musterfrau 2.0 schrieb am
Vorallem kann man sie über Steam schön entspannt mit Controller am Fernseher spielen. Konsolenfeeling aber mit PC Power. Könnte kaum schöner sein.
Ryan2k6 schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
02.02.2018 13:46
Eventuelles Rumgenerve mit dem Gameplay oder Balancing, eventueller Zwang zum mehrtägigem Grinden wird einfach per Cheat-Tool ausgehebelt. Boss zu stark? Editor anwerfen und sich genug Cp geben. Problem gelöst und weiter im Blitzblendvorgaukel.
Hehe, so halte ich das auch und das ist dann noch ein gewaltiger Vorteil, die alle in Steam zu haben. ;-)
schrieb am