Team Fortress 2: Valve schwingt den Besen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Shooter
Entwickler:
Publisher: EA Games
Release:
kein Termin
10.04.2008
kein Termin
 
Keine Wertung vorhanden

“Schnelle und abwechslungsreiche Online-Gefechte im coolen Comic-Look.”

Test: Team Fortress 2
88

“Schnelle und abwechslungsreiche Online-Gefechte im coolen Comic-Look.”

 
Keine Wertung vorhanden

“Schnelle und abwechslungsreiche Online-Gefechte im coolen Comic-Look.”

Leserwertung: 94% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Team Fortress 2: Valve schwingt den Besen

Team Fortress 2 (Shooter) von EA Games
Team Fortress 2 (Shooter) von EA Games - Bildquelle: EA Games
Wer sich mit gewissen Programmen Items in Team Fortress 2 erschummelt hat, kann sich schon mal von ihnen verabschieden: Wie Valve auf dem hauseigenen Blog mitteilt, wird der Hersteller gegen Item-Cheater vorgehen. Dieses Mal werde man nur jene Objekte entfernen, die sich ein Spieler auf unlautere Weise erschlichen hat; zukünftig werde man in solchen Fällen aber gleich alle Items annullieren.

Laut Angaben der Entwickler sind ca. 4,5 Prozent der TF-Spieler von den Säuberungsmaßnahmen betroffen. Allen anderen Nutzern werde man einen neuen Hut für ihren Charakter spendieren.

Man sei sich bewusst, dass es eine gewisse Nachfrage hinsichtlich bestimmter Gegenstände gebe und arbeite derzeit an alternativen Möglichkeiten, diese zu bekommen. So könnte man den Austausch bzw. Handel von Items unter Spielern gestatten, oder es ermöglichen, ein neues Item aus einem Gegenstand zu erschaffen, den man bereits bekommen hatte.

Kommentare

Mikrobi schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:Also ich hab auf den letzten Seiten mehr vernünftige Argumte dagebracht als du mit deiner völlig übertriebenen komplett Sperrung des Accounts als denkzettel für die Zukunft :roll:

Super - du bringst auch nur Argumente die du selbst nicht belegen kannst weil du genauso wenig wie ich auch nur den geringsten Einblick in diese Rechtslage hast. Mutmaßungen bringen niemanden weiter.
KleinerMrDerb hat geschrieben:Worum ging es hier nochmal?
Um die Vollsperrung eines Steam accounts wegen Cheatens bei einem Spiel!
Glaube das wars!

Wenn du richtig gelesen hättest dann hättest du vielleicht auch mitbekommen das ich meinen Fehler eingeräumt habe denn ich hab vorher schon erwähnt das eine Sperre eines kompletten Accounts zu weit gehen würde aber eine Sperre für das Spiel durchaus sinnvoll wäre.
Ich kann gar nicht verstehen wie man solche Leute überhaupt verteidigen kann. Ich spiele schon ziemlich lange online und hab dadurch schon viele gefrustete Abende damit verbracht mir Server zu suchen wo zumindest augenscheinlich sauber gespielt wird. Mir ist schon klar das jetzt wahrscheinlich so ein Argument kommt das ich natürlich alle die besser sind als ich das Cheaten unterstelle aber da kann ich dir schon im Voraus sagen das ich zu alt für Statistiken bin und bei mir der Spaß im Vordergrund steht. Dieser aber wird mir immer wieder durch Leute verdorben die meinen mit Cheats andere Leute zu ärgern. Vor gar nicht all zu langer Zeit hatte ich mit ein paar Kumpels gezockt und so ein Spinner war auf dem Server und machte als Scout jeden mit 2 Kopfschüssen nieder. Wir also geschlossen auf einen anderen Server gewechselt doch dieser Depp war keine 10 Minuten später auch dort gelandet. So war aus dem einen Abend in der Woche wo wir uns mal zum Zocken treffen kein schöner sondern ein beschissener Zockerabend geworden. Tja und...
-Empire- schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:...
Man sollte natürlich gegen Cheater vorgehen aber das bannen der Legal mit Geld erworbenen Spiele ist der falsche weg und das in jeder Hinsicht!

Das ist halt so ne sache, ich find in ordnung. Jeder sollte sich seiner Taten bewusst sein und die Konsqenzen dafür tragen und daraus lernen, ist im Arbeitsleben auch so.
Es is ja nich so als würde man über cheats stolpern und im falle von Team Fortress 2 is ja so das deswegen auch keiner gebannt worden nur weil sich ein paar hüte geholt hat, auch damals als viele sich die Errungenschaften sich erschlichen haben, wurde deswegen noch keiner gebannt.
Gebannt wird man wie überall auch wenn man zb. Aimbot oder sowat benutzt, bei steam sollte man sich blos bewusst sein das wenn man zb. CS auch hat, dort geleicht auch gebannt ist.
KleinerMrDerb schrieb am
-Empire- hat geschrieben:Du hasst schon recht, Valve darf dir den Zugang zu deinen Spielen nicht verbieten, aber das mein ich auch garnich !
Es geht nur darum das du wenn du Mehrmals oder extrem auffällst, beim cheaten, wallhacken, etc, einen VAC BANN auf deinen Acc bekommst. Sodas du nicht mehr auf VAC geschützen Servern spielen kannst, genauso wie z.b. Punkbuster. Du könnstes also weiter multiplayer zoggen, aber blos auf Servern die nicht VAC geschützt sind !
Kurz gesagt alle anderen nicht Valve Spiele sind davon nicht betroffen !

Das ist ja absolut legitim und auch nie von mir bestritten worden!
Man sollte natürlich gegen Cheater vorgehen aber das bannen der Legal mit Geld erworbenen Spiele ist der falsche weg und das in jeder Hinsicht!
-Empire- schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:
-Empire- hat geschrieben:......

Mach mal nich so laut, hat dir ja niemand was getan! :oops:
Du vergisst aber den entscheidenen unterschied zwischen EINEM WoW Account und EINEM Steam account an dem unter Umständen mehrere dutzen Spiele hängen!
Bei WoW zahlt man auch für jede Sekunde Spielzeit Geld bei einem Steam Spiel kauft man sich die Nutzungsrechte ohne Zeitbegrenzung! (also für Immer!!)
Was gäbe Valve also das recht mir 50 Spiele zu sperren nur weil ich bei Counter Strike mal gecheated hätte?
Auch die EULA ist zu 90% nur blabla hinter der keine rechtliche Grundlage steht!
Wenns wirklich mal vor Gericht geht gilt das allgemeine Recht des jeweiligen Landes und nicht die EULA

Ok, da magste jetzt recht haben aber mit dem neuen Battlenet wird sich das wohl, ändern... dort kann man wohl dann alle spiele auch in einem Acc. Vereinen. Aber das is ja nicht das Thema !
Du hasst schon recht, Valve darf dir den Zugang zu deinen Spielen nicht verbieten, aber das mein ich auch garnich !
Es geht nur darum das du wenn du Mehrmals oder extrem auffällst, beim cheaten, wallhacken, etc, einen VAC BANN auf deinen Acc bekommst. Sodas du nicht mehr auf VAC geschützen Servern spielen kannst, genauso wie z.b. Punkbuster. Du könnstes also weiter multiplayer zoggen, aber blos auf Servern die nicht VAC geschützt sind !
Kurz gesagt alle anderen nicht Valve Spiele sind davon nicht betroffen !
KleinerMrDerb schrieb am
Mikrobi hat geschrieben:Hast du auch vernünftige Argumente oder reicht es nicht weiter.

Also ich hab auf den letzten Seiten mehr vernünftige Argumte dagebracht als du mit deiner völlig übertriebenen komplett Sperrung des Accounts als denkzettel für die Zukunft :roll:
Mikrobi hat geschrieben:Sorry aber ich kann beim besten Willen nicht verstehen warum die breite Masse bestraft werden darf während niemand etwas gegen die paar Prozent mit unterentwickeltem Selbstbewußtsein tun darf - naja es wird wahrscheinlich wieder eine gaaaaanz clevere Antwort mit Hexen und ähnlichem folgen.

Worum ging es hier nochmal?
Um die Vollsperrung eines Steam accounts wegen Cheatens bei einem Spiel!
Glaube das wars!
Die Sperrung von dutzenden von Spielen wegen cheaten in EINEM Spiel!
Das ist defakto kompletter Bullshit!
Rechtlich und auch moralisch!
Wenn man bestraft werden soll dann bitte nur für DAS was man verbrochen hat und nicht pauschal für eventualitäten die in Zukunft noch auftreten könnten!
Wer so etwas vorschlägt sollte erstmal sein HIRN einschalten und keine persönliche Vendetta fordern!
schrieb am

Facebook

Google+