Echtzeit-Strategie
Entwickler: Creative Assembly
Publisher: Sega
Release:
15.03.2011
Test: Total War: Shogun 2
88
Jetzt kaufen ab 6,99€ bei

Leserwertung: 74% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Shogun 2: Das KI-Versprechen

Im Interview mit Gameplanet erläutert Craig Laycock von Creative Assembly, warum man das Shogun-Szenario für den nächsten Total War-Titel auserkoren hat: Das Studio habe zu den Wurzeln der Serie zurückkehren wollen. Es sei interessant zu sehen, was man in jenem Setting jetzt anstellen könne mit all der Technologie, Erfahrung und den Ideen, die man so in den vergangenen zehn Jahren entwickelt hat.

Beim Diplomatie-System in Shogun 2: Total War wolle man bewährte Elemente aus den direkten Vorgängern beibehalten, gleichzeitig führe man aber ein Clan-Management-System ein, bei dem Ehre, Loyalität und der Umgang mit den anderen Parteien eine größere Rolle spielen. Alles soll etwas persönlicher wirken, zudem kann man Familienangehörige anderer Anführer als Geisel nehmen, um diese dann als Faustpfand für einen Gefangenenaustausch verwenden zu können. Außerdem wird der Spielercharakter die Tochter eines anderen Clan-Herren ehelichen können, um Allianzen zu schmieden.

Laycock äußert sich auch zu den aus den Vorgängern bekannten KI-Macken und holt zu einem großen Versprechen aus:

"Mike Simpson, unser Creative Director, hat im Wesentlichen gesagt: 'Dieses Spiel verlässt das Studio nicht, bis die KI perfekt ist.' Die KI war für uns in der Vergangenheit tatsächlich ein Problem. Aber schon Napoleon war besser als Empire. Ich meine, eines unserer Ziele bei Napoleon war es, Probleme zu beheben, die es in Empire gab, und ich glaube, ein Stück weit haben wir das auch sehr gut geschafft. Aber Shogun 2 werden wir nicht veröffentlichen, bis es perfekt ist.

Da ist Sichtlinien-Kram, den wir einführen - und grundsätzlich ist das so: Wenn einer unserer Designer das Spiel spielt und dabei etwas Dummes sieht, dann unterbricht jeder seine Arbeit. Alle sammeln sich dann um den PC, um sich das anzuschauen und dann zu sehen, was man machen kann, um das zu beheben. Wir wollen, dass nichts Dummes im Spiel passiert. Wir wollen keine dumme KI sehen. Das hat immer an uns genagt, und das war etwas, an dem wir wirklich arbeiten mussten. Wir sind ziemlich überzeugt von Shogun 2."

Total War: Shogun 2
ab 6,99€ bei

Kommentare

AcceptYourDeath schrieb am
Ja Ja das übliche PR gebrabbel, Versprechen in der Branche sind doch so viel Wert wie ein Tetrisklon das wissen wir seit Jahren.
Arkune schrieb am
Da sind wir aber mal gespannt... bisher war die KI immer recht schwach.
Treydaddelt schrieb am
Hui, ich sachen KI aber ganz ganz weit aus dem Fenster gelehnt. Wenn sie dieses Versprechen nicht halten können (da gehe ich mal ganz fest von aus) gibts aber mal nen ganz dickes "Fail".
Die KI war und ist immer einer der Hauptkritikpunkte in Total War teilen. Sicher hat sich ein bischen was in Napoleon getan aber auch dort wurden schon riesige Versprechen gemacht die nicht unbedingt eingehalten wurden.
Da wäre ich mal ganz ganz vorsichtig ...
AlCord schrieb am
Weiss ich und ich spreche auch nur von fertigen Sachen....
bondKI schrieb am
AlCord hat geschrieben:Abwarten und Tee trinken. Bei Empire haben sie auch n Multiplayer versprochen der erst mit Napoleon kam...
Falls damit die MP Campaign gemeint ist, die GIBT es auch in Empire...ist allerdings nie über den Open Beta Status hinausgekommen ^^
schrieb am

Facebook

Google+