Lineage 2: Spielerstreit endet tödlich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: NCSoft
Release:
22.11.2004

Leserwertung: 84% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Lineage II: Spielerstreit endet tödlich

Lineage 2 (Rollenspiel) von NCSoft / flashpoint / innova
Lineage 2 (Rollenspiel) von NCSoft / flashpoint / innova - Bildquelle: NCSoft / flashpoint / innova

Die Moscow Times berichtet von einem tödlichen Vorfall zwischen Anhängern des MMORPGs Lineage II . So trafen sich die Mitglieder einer russischen Gilde in Moskau. Allerdings tauchte auch ein Mitglied einer rivalisierenden Gruppe auf. Anscheinend entbrannte ein Streit zwischen zwei Spielern, die bereits eine innige Feindschaft im Spiel und über heftige Diskussionen in Foren gepflegt hatten.

Die beiden gingen nach draußen und begannen eine Prügelei. Berichten zufolge versuchte ein Freund eines der Beteiligten schlichtend einzugreifen. Dabei wurde er offenbar umgestoßen. Einigen Zeugen zufolge soll er mit dem Kopf auf dem Asphalt aufgeschlagen sein. Ein anderer behauptet jedoch, dass der andere Beteiligte den Kopf der am Boden liegenden Person getreten habe.

Das Opfer erlag den Verletzungen vier Tage später in einem Krankenhaus. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde mittlerweile formal Anklage erhoben.


Quelle: Joystiq

Kommentare

johndoe-freename-105511 schrieb am
So meinte ich das nicht, aber einige Posts hier sind einfach unangebracht.
Wobei ich auch nicht weiss, wie alt die betreffenden Personen sind, was einiges erklaeren wuerde. Hiermit meine ich nicht das biologische Alter sondern "das Alter der Erkenntnis und Erfahrung".
Bitte nicht missverstehen, doch zeugen diese nicht gerade von geistiger Reife.
Es damit entschuldigen zu wollen, dass solches Verhalten taeglich in aller Medien zu finden ist, hat einfach noch etwas postpupertaeres. ("Mutti, der macht das aber auch." Wie im Kindergarten?")
Auslaender- und Judenwitze sind ok? Ist normales Prozedere? Ah ja. Leute die denken, dass sowas salonfaehig ist, scheinen echt weit der Realitaet zu sein. In meinem Umfeld sind derlei Witze absolut nicht gang und gebe, denn meistens schueren sie nur Vorurteile, deswegen sollte man schon darauf achten, ueber was und gerad WIE man sich gerade ueber etwas lustig macht.
Ich finde das eine oder andere Klischee einer Randgruppe auch lustig,
aber es sollte im Rahmen bleiben und muss nicht unbedingt laut rausgeschrieen werden, nur des Geltungsbedürfnisses wegen. Und wenn, dann bitte mit Niveau. Denn "Das Leben ist schön" und "Roman eines schicksallosen" machen es ja gut vor. Jene Werke haben Charme, Pointe und das wichtigste: sie lassen Menschlichkeit erkennen.
Diese Werke in einem Thraed mit solch zusammenhangslosen Posts, die nicht den Hauch von Fingerspitzengefuehl erkennen lassen,
noch mit irgendeiner Pointe aufwarten, zu nennen, zeigt weiterhin, wie "jung" die Verfasser dieser Posts sind - ergo vllt wurden diese Titel zu frueh konsumiert(Stichwort: Alter)?
Irgendwelche stumpfen Phrasen in einen Thread zu werfen, die vor Zynismus nur so ueberquellen, bei einem solchen Thema, muss nun wirklich nicht sein. Dann lieber mal die Schnau** halten, ja? Weil: vorher denken, dann handeln.
EvilNobody schrieb am
salzmannsalz hat geschrieben:Sicher muss man nicht trauern oder Mitgefuehl vorheucheln.
Aber Respekt kann man auch passiv zollen, indem man schlichtweg einfach nichts schreibt. Muss man zu allem und jedem einen Kommentar abgeben?

Dann kann man diesen Thread ja schliessen. :roll:
TNT.sf schrieb am
der reiz über den tod zu lachen ist nunmal sehr stark. das liegt halt auch teilweise an der inakzeptanz der gesellschaft :)
johndoe-freename-105511 schrieb am
Sicher muss man nicht trauern oder Mitgefuehl vorheucheln.
Aber Respekt kann man auch passiv zollen, indem man schlichtweg einfach nichts schreibt. Muss man zu allem und jedem einen Kommentar abgeben?
TNT.sf schrieb am
es geht hier nicht um müssen, sondern um können :)
schrieb am

Facebook

Google+