Driver: San Francisco: PC-Version mit Online-Zwang - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Publisher: Ubisoft
Release:
01.09.2011
29.09.2011
01.09.2011
01.09.2011
Test: Driver: San Francisco
77

“Mit übersinnlichen Ermittlungsmethoden feiert Driver ein gelungenes Comeback, das nur von einigen Schönheitsfehlern und KI-Schwächen getrübt wird.”

Test: Driver: San Francisco
77

“Leichte technische Fortschritte am PC, aber die Einstellungen erlauben nur grobe Anpassungen an das eigene System. Inhaltlich abgesehen vom fehlenden Splitscreen identisch zur PS3 und 360.”

Test: Driver: San Francisco
77

“Technisch leicht schwächer als auf der Xbox 360, inhaltlich identisch.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 78% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Driver: San Francisco
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Driver San Francisco: PC-Version mit Online-Zwang

Seinen umstrittenen hauseigenen Kopierschutz hatte Ubisoft in der jüngeren Vergangenheit nicht mehr verwendet. Wer jetzt aber glaubt, dass der Hersteller das DRM-Verfahren, welches in Die Siedler 7 und Assassin's Creed II zum Einsatz kam, komplett beerdigt hat, der irrt.

Per Twitter bestätigte der Publisher jetzt das, was seit einiger Zeit schon auf der Steam-Seite von Driver: San Francisco zu lesen war: Das Spiel macht sich Ubisofts eigenes DRM-System zu Nutze und setzt voraus, dass der Spieler permanent online ist, während er so durch San Francisco rast. Der Versuch einer Rechtfertigung: Die PC-Version erscheine doch immerhin zur gleichen Zeit wie die Konsolenfassung - eine fast schon sensationelle Leistung angesichts Ubisofts jüngerer PC-Historie.

Die Xbox 360- und PS3-Versionen des Spiels setzen bekanntermaßen eine einmalige Aktivierung des Uplay-Passports voraus, wenn man den Mehrspielerpart und einige Bonusinhalte nutzen will. Käufer der Gebrauchtversion müssen sich Ubisofts Version des Online Passes für knapp 10 Euro auf dem Xbox Live Marktplatz bzw. im PlayStation Store zulegen.

Quelle: via Edge

Kommentare

Exedus schrieb am
Ubi hört wohl doch auf die Leute
Wir haben das Feedback hinsichtlich der permanenten Internetverbindung wahrgenommen, die für Driver San Francisco benötigt wird, und haben die Entscheidung getroffen, diese nicht länger beizubehalten.
aber richtig zuhören können sie wohl nicht
Das bedeutet, dass sich PC-Spieler nur noch während des Spielstarts anmelden müssen und im Anschluss daran das Offlinespielen auswählen können.
Naja immerhin ein Anfang und es lässt ein wenig hoffen das der Schwachsinn irgendwann ganz verschwindet. Hoffentlich noch vor dem neuen anno :)
Quelle:http://www.gamersglobal.de/news/41058/d ... ays-on-drm
EddyJoe schrieb am
Traurige Entwicklung.
GTA4 war schon die Hölle, aber es wird wohl noch schlimmer.
Spiele werden wohl in Zukunft kaum nur noch Spiele sein, vielmehr Mittel zum Zweck für Kundengewinnung irgendwelcher Social-Gaming-Networks inklusive Registrierungszwang und Online-Kopierschutzsoftware.
Wenn wir nicht aufpassen, teilen sich 2-3 grosse Medienkonzerne den Markt untereinander auf und jeder, der ein Spiel besitzt wird bei einem, wenn nicht bei allen ein Konto haben "müssen".
Ich werde Driver unter diesen Bedingungen nicht kaufen. Es wird aber wohl trotzdem genug geben, die das tun werden.
Wir sollten der jungen Generation klarmachen, dass das, was sie aufgrund ihres Alters nicht anders kennengelernt haben auch anders geht und früher auch anders war. Kaufen, installieren, spielen.
dobpat schrieb am
Bin froh das ich die Spiele eh beschissen finde.
Aber wegen diesem DRM würde ich selbst einen totalen Tophit mit ner 95% Wertung nicht auf meinem Rechner installieren. Auch nicht geschenkt.
Aber scheinbar haben die letztesmal auf dem PC ja dann doch mehr verkauft als angenommen trotz DRM.
Sosnt hätten die das doch lernen müssen oder ?
THD04 schrieb am
Nichts dazu gelernt Ubisoft? Anonymous und Co. reiben sich schon im vorraus die Hände! Bye Bye Authentification-Server...
Nuja... die nächste stornierte Vorbestellung heute. Schon die 2.
Sorry... aber so langsam neige ich dazu zu sagen das es Zeit wird das alle Spielehersteller der Reihe nach Pleite gehen um neuen Firmen, Ideen und Konzepten den Weg frei zu machen. Das hat damals in den 80/90er gut geklappt und wird es wieder. Wird mal wieder Zeit für ein kleines Armageddon im Spielesektor. Aber sie arbeiten ja schon selber fleissig an ihrem Untergang...
[Shadow_Man] schrieb am
Deswegen nennt man das ja auch DRM. Für den ehrlichen Käufer heißt das: Das Reicht Mir und für den Raubkopierer heißt es dann erst recht: Du Raubkopiere Müsse. :lol:
schrieb am

Facebook

Google+