S.T.A.L.K.E.R. 2: Kleine Fragerunde - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: GSC Game World
Publisher: -
Release:
2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

S.T.A.L.K.E.R. 2: Kleine Fragerunde

S.T.A.L.K.E.R. 2 (Shooter) von
S.T.A.L.K.E.R. 2 (Shooter) von - Bildquelle: GSC Game World

Nachdem man mit S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky und S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat zwei Ableger produziert hatte, kündigte GSC Game World dann im Sommer kurz und knapp eine waschechte Fortsetzung zu S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl an. 

Auf der offiziellen Facebook-Seite des Spiels gaben die Entwickler nun in einer kleinen Fragerunde ein paar Details zu S.T.A.L.K.E.R. 2 preis.

Das Spiel soll eine neue Story bieten und werde "natürlich auf der neuen Engine" fußen, welche DirectX 11 unterstützen wird. Neben einigen frischen Charakteren wird man aber auch wieder ein paar alte Bekannte antreffen. Weitere Storydetails nennt GSC allerdings nicht.

Im Gegensatz zum Vorgänger soll Teil 2 auf mehreren Plattformen erscheinen. Das Team verspricht allerdings, man werde auf dem PC keinerlei Kompromisse zu Gunsten etwaiger Konsolenfassungen eingehen, da man primär für diese Plattform entwickelt. Der Hauptunterschied: PC-Nutzer sollen eine bessere Optik geboten bekommen.

Kriege bzw. Konflikte zwischen Fraktionen wird es im Sequel wohl nicht mehr geben. Dafür darf sich der Spieler mit ein paar neuen Mutantentypen anlegen. Die Spielwelt ist im Bereich zwischen dem Kraftwerk und den Städten Tschernobyl und Tschernobyl 2 angesiedelt. Dort werde man auch weitere X-Labs und andere unterirdische Komplexe erkunden dürfen.

Hinsichtlich der Frage, ob S.T.A.L.K.E.R. 2 denn eine große zusammenhängende Spielwelt bieten oder in einzelne Bereich/Levels untergliedert sein wird, heißt es: Dazu wolle man sich lieber zu einem späteren Zeitpunkt äußern.

Das Spiel soll laut Angaben der Entwickler 2012 erscheinen.


Quelle: via RPS

Kommentare

Konsition schrieb am
Nacros hat geschrieben:Schade. Die Fraktionen haben mir gefallen, die übertriebenen Mutanten haben mich das Spiel aber nach kurzer Zeit wieder weglegen lassen. Ein "menschliches" STALKER wäre toll, mir gefiel das Setting, die Atmosphäre, die Anomalien und die mittelgroße Freiheit.
An die Fraktionen erinnere ich mich ungern. Es war mir zu verbuggt, es war unschaffbar die basis der gegner einzunehmen und den fraktionskrieg zu gewinnen, da einfach so neue gegnertrupps in sichtweite gespawnt sind.
übertriebene mutanten passen meiner meinung nach eher in das "setting" als menschen: die zone ist ein abgesperrter ort, wo sich nicht viele menschen hintrauen, und von denen noch weniger rauskommen, da die mutanten sehr gefährlich sind(bzw. sein sollten)
die atmosphäre is klasse, da stimme ich dir zu, doch teilweise wars mir zu leicht.
HanFred schrieb am
Die Fraktionen an sich sind ok und die Konflikte untereinander haben wohl zur Atmosphäre beigetragen. Mich haben die dauernden Scharmützel allerdings eher genervt.
Nacros schrieb am
Schade. Die Fraktionen haben mir gefallen, die übertriebenen Mutanten haben mich das Spiel aber nach kurzer Zeit wieder weglegen lassen. Ein "menschliches" STALKER wäre toll, mir gefiel das Setting, die Atmosphäre, die Anomalien und die mittelgroße Freiheit.
blackeagle2k3 schrieb am
DerArzt hat geschrieben:
blackeagle2k3 hat geschrieben:Schade die Fraktionen haben mir immer Spaß gemacht,
OT:
Ehrlich ich bin total dafür das casual Gamer auch spass am Spielen haben, bsp mit einem gut erklärtem einstieg, oder vielen unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen (ein schuss Tod xD), aber nicht mit gekürztem Inhalt, warum sollte ich dann noch das Spiel kaufen?
Wer sagt denn das die Fraktionen aufgrund der besseren Einsteigerfreundlichkeit rausgenommen wurden, und wirklich kompliziert sind verschiedene Fraktionen ja auch nicht. Auch wird sonst nichts darüber gesagt das man das Spiel Massentauglicher machen wolle.
Ansonsten: Wenn die echt noch bis 2012 brauchen scheinen sie sich ja viel Mühe zu geben. Hauptsache am Ende kommt ein gutes Spiel raus.
Wie so öfteren ist es Falsch rübergekommen :P
War auf die Allgemeinheit bezogen
DerArzt schrieb am
blackeagle2k3 hat geschrieben:Schade die Fraktionen haben mir immer Spaß gemacht,
Ehrlich ich bin total dafür das casual Gamer auch spass am Spielen haben, bsp mit einem gut erklärtem einstieg, oder vielen unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen (ein schuss Tod xD), aber nicht mit gekürztem Inhalt, warum sollte ich dann noch das Spiel kaufen?
Wer sagt denn das die Fraktionen aufgrund der besseren Einsteigerfreundlichkeit rausgenommen wurden, und wirklich kompliziert sind verschiedene Fraktionen ja auch nicht. Auch wird sonst nichts darüber gesagt das man das Spiel Massentauglicher machen wolle.
Ansonsten: Wenn die echt noch bis 2012 brauchen scheinen sie sich ja viel Mühe zu geben. Hauptsache am Ende kommt ein gutes Spiel raus.
schrieb am

Facebook

Google+