S.T.A.L.K.E.R. 2: Studio dicht, Spiel eingestellt? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: GSC Game World
Publisher: -
Release:
2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

STALKER 2: Studio dicht, Spiel eingestellt?

S.T.A.L.K.E.R. 2 (Shooter) von
S.T.A.L.K.E.R. 2 (Shooter) von - Bildquelle: GSC Game World
Es sieht so aus, als würde es so schnell keinen neuen Ausflug in radioaktiv verseuchte Zonen geben. Denn wie die Nachrichtenseite Ukranews berichtet (hier die grobe deutsche Übersetzung), wurde der Entwickler des Spiels, GSC Game World, überraschend dicht gemacht. Dies ist keine offizielle Ankündigung von GSC, Ukranews beruft sich dabei auf eine ungenannte Quelle. Allerdings passt diese Geschichte zu dem Blogeintrag von Sergey Galyonkin, seines Zeichens Marketing Director bei 1C Company. Er schreibt, dass er einige Leute bei GSC kennt, die ihm bestätigt haben, dass die Entwicklung von S.T.A.L.K.E.R. 2 eingestellt und das Unternehmen geschlossen wurde - was wohl unter anderen daran liegen solle, dass die Entwicklung des reinen PC-Titels außerordentlich teuer war und die Geschäftsleitung bislang keinen profitablen Publishingdeal sichern konnte. Warten wir mal ab, ob es in Kürze eine offizielle Variante dieser Gerüchte geben wird.

Quelle: Ukranews, RPS

Kommentare

dementium4ever schrieb am
Es gibt schon wieder gute Nachrichten :biggrin:
Wer den Thread auf planet-stalker.de verfolgt dem wird diese Nachricht von Kr4it wohl nicht entgangen sein:
Gibt wieder was neues. Kommt aus einer offiziellen GSC-Gruppe aus einem der russischen Social-Networks. Diese Neuigkeit ist nicht bestätigt (freie Übersetzung aus dem russischen von mir).
17:50:29 (GMT+2)
Mit GSC ist alles in Ordnung. Nun ist die ganze Spielergemeinde schon seit zwei Tagen aufgebracht über die Schließung von GSC.
Unseren Journalisten ist es gelungen, sich mit dem Kopf von GSC, Sergey Grigorovich, in Verbindung zu setzen und über die Situation zu befragen.
Das hat Sergey geantwortet:
"Die Gerüchte von der Schließung der Firma sind um es nett auszudrücken, aufgeblasen, worden. Ja, ich habe kein Meeting am Freitag gehalten und habe alle gebeten, die Sachen zu packen. Das ist nur wegen dem Umzug ins neue Büro, in dem die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Aber den Start der Werbekampagne kann man schon bemerken."
Andere Kommentare hat Sergey abgelehnt und bezog dies darauf, dass es ihm nicht sehr gut ginge."
Heute um 11:39 Uhr (GMT+2)
M.f.G.
Kr4iT
Hier nochmal der Thread
Oh man, ich kanns bis Montag nicht mehr erwarten :Hüpf:
Kajetan schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:STALKER 2 was going to become PC exlcusive, which isn'ta great future for story-driven game.
Könnte jemand mal bitte den Jungs von CD Project sagen, dass sie die ganze Zeit etwas falsch machen und daher all die Millionen zurückgeben müssen, die sie bisher mit einem "PC exclusive, story-driven" Spiel wie der Witcher-Serie gemacht haben? Ach ja, und Relic sollte bitte auch aufhören exklusive PC-WH40K-Spiele und Addons zu machen. Kauft ja keine Sau, echt jetzt.
Ich frage mich bei solchen Sätzen immer, mit welchen Scheuklappen diese Leute rumlaufen, bzw. wann man sich endlich mal NEUE Ausreden für das eigene Versagen ausdenkt.
Kannachu schrieb am
Die News hier ist fehlerhaft übersetzt, bzw es sind Sachen ausgelassen worden, die erklären was Sache ist.
"My friends at GSC believe that the reason for that is failed console publishing deal. GSC couldn't sign any publisher for STALKER 2 on consoles, and GSC wasn't strong enough to do it all by itself. STALKER 2 was going to become PC exlcusive, which isn'ta great future for story-driven game.
Some say that Grigorovich demanded a lot from publishers and his terms were unacceptable, some say that publishers didn?t like setting ? Eastern European postapocalypse is not that popular outside Europe. I don?t know which is true, but guess it is a bit of both."
Es wurde kein Publisher für die Konsolenversion gefunden, weshalb man wohl mit etwas angefangen haben muss, was man am Ende nicht vertreiben konnte. Das muss zuviel Kosten verursacht haben. Es liegt, laut diesen Informationen, definitiv nicht daran, dass es PC-only war. Wäre es das, dann hätte es diese Probleme wohl nicht gegeben.
btw: Sergey hat seinen Blog selber ins Englische Übersetzt, weil er meint, das Google Translate doch recht bescheiden ist (is ja auch klar...).
spliffb schrieb am
Ich warte ja schon auf die ersten Trolle mit "Schuld sind die Raubkopierer!" Sprüchen :)
Erinnert mich immer an die umfassende Ursachenforschung derer, die "Schuld sind die Ausländer!" rufen, wenn die Arbeitsplätze schwinden und die Arbeitslosigkeit steigt :twisted:
KingDingeLing87 schrieb am
Boing...
Wäre schon sehr überraschend.
Ich kenne zwar nicht die Verkaufszahlen vom ersten Teil, aber Potential, hatte die Serie alle mal.
Sogar sehr großes Potential.
Wenn es wirklich stimmt, dass der Grund warum es eingestellt wurde, die zu hohen Kosten einer PC Version ist. Zeigt es mal wieder, dass es sich wirklich kaum bis gar nicht mehr lohnt, nur für den PC zu entwickeln.
Naja mal abwarten, ob demnächst was offizielles zum Thema kommt.
Vielleicht, wirds ja doch noch entwickelt.
schrieb am

Facebook

Google+