Age of Empires Online: Keine weiteren Inhalte mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Robot Entertainment/Gas Powered Games
Publisher: Microsoft
Release:
16.08.2011
Test: Age of Empires Online
59

“Was für ein erbärmliches Serienende! Dieses ehemals großartige Spiel verkommt zum seelenlosen Free-to-play-Murks für Sammelwütige.”

Leserwertung: 71% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Age of Empires Online: Keine weiteren Inhalte mehr

Age of Empires Online (Strategie) von Microsoft
Age of Empires Online (Strategie) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Mit Age of Empires Online hatte Microsoft eine Ableger der RTS-Reihe präsentiert, mit dem man auf den Free-to-play-Zug aufspringen wollte. Das Spiel wurde ursprünglich von Robot Entertainment (Orcs Must Die!) produziert, wurde dann aber an Gas Powered Games (Supreme Commander) übergeben.

Auf dem offiziellen Blog teilt Kevin Perry jetzt mit: Die "Entwicklungsphase" von AoE Online wurde abgeschlossen - man gehe jetzt zur "Supportphase" über. Was konkret heißt, dass keinerlei weitere Inhalte mehr für das Spiel produziert werden. Einige Updates seien schon fertiggestellt und sollen in den kommenden Wochen veröffentlicht werden - danach wird der Online-Titel nur noch von den Entwicklern gewartet. Neue Zivilisationen werde es definitiv nicht geben.

AoE Online soll wie gehabt weiterbetrieben werden; niemand werde seine erspielten bzw. gekauften Inhalte verlieren. Änderungen beim Balancing oder das Beheben von Bugs werden jedoch langsamer vonstatten gehen als bisher. Einige Bugs werde man vielleicht auch nicht mehr fixen können.

Perry merkt an, das Entwickeln zusätzlicher Inhalte mit einer entsprechenden Qualität sei sehr teuer. Da AoE Online bereits zahlreiche hochwertige Inhalte böte, sei das Erstellen weiterer Updates nicht mehr "kosteneffizient". 

Damit fährt Microsoft auch beim zweiten F2P-Nachkömmling einer einst bewährten PC-Marke seine Bemühungen zurück. Bei Microsoft Flight, dem Pseudo-Nachfolger des Flight Simulator, war die Weiterentwicklung schon vor einiger Zeit gestoppt worden. Was angesichts der gebotenen Inhalte, der Ausrichtung und der Preisstruktur allerdings auch nicht wirklich überraschend kam.

Kommentare

[Shadow_Man] schrieb am
Die sollen einfach wieder richtige Spiele machen und keinen billigen Free-2-Play Abzockquatsch. Ich meide das Free-2-Play Zeug ja komplett.
majuh schrieb am
sourcOr hat geschrieben:
majuh hat geschrieben:Microsoft Flight war kein Nachfolger des Flight Simulators, ist das so schwer zu verstehen?
Spielt das irgendeine Rolle? Weder auf ein richtiges AoE noch einen Flight Simulator darf man hoffen. Dieser F2P Abfall ist das einzige, für das die Reihen für Microsoft noch gut zu sein scheinen.
Ja, das spielt eine Rolle, weil Flight kein "F2P Abfall" ist/war. AoE Online habe ich allerdings nicht gespielt, kann es also nicht beurteilen.
sourcOr schrieb am
majuh hat geschrieben:Microsoft Flight war kein Nachfolger des Flight Simulators, ist das so schwer zu verstehen?
Spielt das irgendeine Rolle? Weder auf ein richtiges AoE noch einen Flight Simulator darf man hoffen. Dieser F2P Abfall ist das einzige, für das die Reihen für Microsoft noch gut zu sein scheinen.
Swatfish schrieb am
Na das wurde aber schnell fallen gelassen
Kajetan schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Die Aussage "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten" gepaart mit "Einige Bugs werde man vielleicht auch nicht mehr fixen können" lässt mich irgendwie vermuten, dass das Ding dichtgemacht wird.
Auf jeden Fall hat man nicht genug zahlungsbereite Spieler gefunden. Sonst würde es neuen Content geben. Himmel, sogar Ultima Online bekommt ja hin und wieder noch neue Addons und sogar einen neuen Client :)
schrieb am

Facebook

Google+