Age of Empires Online: Server wurden abgeschaltet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Robot Entertainment/Gas Powered Games
Publisher: Microsoft
Release:
16.08.2011
Test: Age of Empires Online
59

Leserwertung: 71% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Age of Empires Online - Server wurden abgeschaltet

Age of Empires Online (Strategie) von Microsoft
Age of Empires Online (Strategie) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die Microsoft Studios haben die Server von Age of Empires Online endgültig vom Netz genommen. Somit endet der Free-to-play-Titel knapp eineinhalb Jahre nach der Bekanntgabe, dass es keine weiteren Inhalte mehr geben werde. Die Entwickler bedanken sich in einem Blog-Beitrag bei den Spielern und nehmen mit folgender Statistik Abschied:



Mit Age of Empires Online hatte Microsoft einen Ableger der Echtzeit-Strategiereihe präsentiert, mit dem man auf den Free-to-play-Zug aufspringen wollte. Das Spiel wurde ursprünglich von Robot Entertainment (Orcs Must Die!) produziert, dann aber an Gas Powered Games (Supreme Commander) übergeben.

Quelle: Microsoft Game Studios

Kommentare

monotony schrieb am
Denta80 hat geschrieben:Und nein, Pay2win ist es mit sicherheit nicht. Das ist einbildung von manchen F2P hatern die scheinbar noch nie Zeit in ein DOTA2 investiert haben. Das ganze wird von Jahr zu Jahr immer beliebter
sich nur die rosinen rauspicken kann ich auch. macht den begriff pay2win allerdigns bei sehr vielen titeln nicht weniger sinnig, "f2p lover".
LePie schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Nein, ist es nicht. So funktioniert die Rechnung eben einfach nicht. Nur weil WoT, LoL oder DOTA tolle Einnahmen erzielen, heisst das nicht, dass alles gute Einnahmen erzielt. Ist ja wie mit MMOs. World of Warcraft macht wahnsinnig viel Geld aber deswegen macht nicht jedes MMO wahnsinnig viel Geld. Oder Call of Duty, der Ego-Shooter nimmt super viel ein aber das gilt nicht für jeden Ego-Shooter. Nichts ist die Zukunft, nur weil einige Titel sich bombastisch verkaufen.
Korrekt. Das sind Ausnahmeefolge, die sich nicht von heut auf morgen einfach nachahmen lassen (und das mussten genug Entwickler schon auf die harte Weise lernen). Zudem fällt den Neuerscheinungen die Genreetablierung genau wegen solcher Platzhirsche ungemein schwer - die Popularität dieser geht aufkosten anderer Spiele.
Der Grund, dass sich dieses Hirngespinst mit den schnellen Erfolgen im Free-To-Play-Bereich weiterhin so hartnäckig hält, hängt mit der selektiven Berichterstattung zusammen. Wir lesen ständig von neuen Rekordeinnahmen bei Candy Crush, Clash of Clans, League of Legends und co. - aber eben fast gar nicht von den dutzenden Anwärtern, Nachahmern und Trittbrettfahrern, die auf halber Strecke gescheitert sind (weil ja auch die Hersteller lieber mit Erfolgen denn Misserfolgen prahlen).
So entstehen dann auch Diskussionen wie: "Sach mal, was wurde eigentlich aus diesem LoL-Klon Rise of Immortals?" "In Open Beta gelauncht, nach wenigen Wochen abgeschaltet, umbenannt, nochmal in Open Beta gelauncht, wieder nach wenigen Wochen abgeschaltet und Petroglyph mittlerweile kurz vor der Pleite." Aber davon liest man nichts, sondern nur von den LoL'schen Rekordeinnahmen und neuen Legendary Skins.
SethSteiner schrieb am
Nein, ist es nicht. So funktioniert die Rechnung eben einfach nicht. Nur weil WoT, LoL oder DOTA tolle Einnahmen erzielen, heisst das nicht, dass alles gute Einnahmen erzielt. Ist ja wie mit MMOs. World of Warcraft macht wahnsinnig viel Geld aber deswegen macht nicht jedes MMO wahnsinnig viel Geld. Oder Call of Duty, der Ego-Shooter nimmt super viel ein aber das gilt nicht für jeden Ego-Shooter. Nichts ist die Zukunft, nur weil einige Titel sich bombastisch verkaufen.
Denta80 schrieb am
Octavio89 hat geschrieben:Aber Free2Play ist doch die Zukunft ? Genau wie Mobile Gaming ? :o :D
Ist es
Wenn du siehst was für einnahmen Titel wie WoT,LoL,DOTA2 und ähnliche haben. Dagegen ist ein Retail RTS auf fokus Multiplayer ein witz dagegen. Ständige Einnahmen und ja, das ganze ist sehr sehr fair. Habe nie einen cent bezahlt und hunderte Stunden in diversen F2P Spiele verbracht
Und nein, Pay2win ist es mit sicherheit nicht. Das ist einbildung von manchen F2P hatern die scheinbar noch nie Zeit in ein DOTA2 investiert haben. Das ganze wird von Jahr zu Jahr immer beliebter
Denta80 schrieb am
Ich fand AoE Online nicht schlecht. Schade das MS alles auf dem PC einstampft. :(
schrieb am

Facebook

Google+