Cities in Motion: War ausverkauft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Colossal Order Ltd
Release:
25.02.2011
Test: Cities in Motion
82

“Endlich mal eine Simulation mit Tiefgang, die zudem lange Spaß bringt. Glückwunsch an die Indie-Entwickler! ”

Leserwertung: 85% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Cities in Motion
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Cities in Motion gibt es wieder

Dass Cities in Motion gelungen war, haben nicht nur wir gefunden, es haben wohl auch viele Spieler so gesehen und zugegriffen. Anders ist es nicht zu erklären, dass die deutsche Version zwei Wochen nach Release teilweise ausverkauft war. Nun ist die Boxversion der Indie-Simulation aber wieder zum empfohlenen Preis von 29,99 Euro zu haben, wie Koch Media weiter mitteilte. 

"Wir freuen uns über den Erfolg von Cities in Motion", sagt Dietmar Tönges von Koch Media. "Das Spiel ist erst seit drei Wochen auf dem Markt und wir gehen jetzt schon in die zweite Nachproduktion. Wir bitten alle Fans, die noch kein Exemplar haben, um ein wenig Geduld. Trotz der ersten Nachproduktion kann es noch weiterhin zu Engpässen kommen, da die Nachfrage immer noch ungebrochen ist."    


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

pSü schrieb am
Schon beachtlich, fand die Demo auch ganz witzig, damit hab ich aber nicht gerechnet.
Und zu Steam. Ich geb lieber 10 Euro mehr aus für ne Schöne Disc,Verpackung und ein nettes Handbuch. Die alte Schule braucht eben was zum anfassen.
trineas schrieb am
I Are Dunecat hat geschrieben:so wie das ausverkaufte prey . . . *hust* (was mittlerweile deswegen sogar komplett aus den store genohmen wurde, gehöre wohl zu einer der letzten die das spiel auf steam bekommen haben bei nen richtig schönen deal)^^
klar gibt es auf steam ausverkauft . . . da die spiele an einen key gebunden sind und die sind nunmal nicht unendlich und wenn es den entwickler dann nicht mehr gibt (wie zB im fall prey) kommt steam auch nicht mehr an neue keys

Aber nur bei Spielen die ein eigenes Key-System verwenden. Bei Spielen die Steamworks nutzen oder gar kein DRM, gibt es bei Steam kein ausverkauft, weil das Spiel einfach direkt im Account freigeschaltet wird.
winterblink hat geschrieben:in diesem fall ausnahmsweise mal richtig, dass das 10eur günstiger ist. aber valve hält da genauso die hand auf, wie es "retail" koch (oder andere) tun.

Aber Steam ersetzt hier den Händler, nicht den Retail-Publisher. Sprich Steam kriegt etwa ähnlich viel wie auch Amazon.de bekommt. Aber dort kriegt dann trotzdem noch Koch Media etwas und erst was danach übrig bleibt geht an Paradox. Insgesamt entfällt eine Instanz.
winterblink schrieb am
trineas hat geschrieben:
McCoother hat geschrieben:Ein Hoch auf Steam. Da gibts keinen Ausverkauf. Und auch alte Titel kann man - theoretisch - auch noch nach 20 Jahren kaufen..

Und ist auch um 10 Euro günstiger. Allerdings verdient Retail-Publisher Koch Media nichts daran, weil das Geld direkt an Paradox geht.

in diesem fall ausnahmsweise mal richtig, dass das 10eur günstiger ist. aber valve hält da genauso die hand auf, wie es "retail" koch (oder andere) tun.
nicht zu vergessen auch, dass steam seit geraumer zeit (1$ = 1eur) größtenteils extrem gesalzene preise bei neuerscheinungen hat (tripple a-titel quasi durch die bank 49,99eur).
ganz ehrlich: steam taugt (leider) nur noch bei sonderangeboten (midweek madness, weekend deal oder sonstige extra sales), die dann aber in den meisten fällen aber auch echte schnäppchen sind. einen blick über den tellerrand ist z.b. d2d (uk) wert.
EDDH schrieb am
Naja, ist auch die erste gute WirtschaftsSim (Tycoon) der letzten jahre.
KUGA schrieb am
Dummerweiße muss die Retail-Version an Steam gebunden werden...Da kann ich mir die 400MB auch runterladen.
Bei anderen online anbietern ist das spiel übrigens DRM frei.
schrieb am

Facebook

Google+