Jagged Alliance: Back in Action: Entwickler-Tagebuch: Humor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Release:
09.02.2012
Test: Jagged Alliance: Back in Action
55

“Das Remake ist ein halbgarer Mischmasch, der dem Vorbild in keiner Weise gerecht wird.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Jagged Alliance: Back in Action
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Jagged Alliance: Back in Action - Entwickler-Tagebuch: Humor

Jagged Alliance: Back in Action (Strategie) von bitComposer Games und Kalypso Media
Jagged Alliance: Back in Action (Strategie) von bitComposer Games und Kalypso Media - Bildquelle: bitComposer Games und Kalypso Media
Coreplay Game Development, die Entwickler von Jagged Alliance: Back in Action, haben sich in einem Tagebuch-Eintrag zu dem Humor im Taktikspiel geäußert, schließlich waren die Söldner in Jagged Alliance 2 und ihre Beziehungen zueinander oftmals gut für einen Lacher. Und dieser Aspekt soll ebenfalls in der "Neuinterpretation des Originals" nicht fehlen.

Developer Diary Part 8: Humor
"Was hat den Humor in Jagged Alliance 2 ausgemacht? Da waren zunächst die einzelnen Söldner, die häufig stereotype Eigenschaften aufweisen und schon allein durch ihre Biographien einen Augenzwinkern in das Spiel bringen: Ein Muskelpaket, das offenbar den Griff zu Anabolika nicht scheut, ein Ehepaar, das sich bei der Polizei kennengelernt hat und den Dienst quittieren musste, weil das LAPD keine Beziehungen unter seinen Angestellten toleriert, ein erfahrener Söldner, der zwar Treffsicher ist, aber seine Gewichtsprobleme nicht in den Griff bekommt und als Gegenzug zum Ehepaar zwei geschiedene, die sich weigern in Zukunft zusammen zu arbeiten.

Dazu kommt, dass die Söldner ein bunter Haufen sind, der aus aller Herren Länder zusammengewürfelt wurde. Auch hier haben sich die Autoren von SirTech damals nicht mit Anspielungen auf die üblichen Klischees zurückgehalten: Der Pole mag die beiden Russen nicht und der Deutsche "Helmut Grunther" besticht natürlich durch ein gesundes Maß an Zucht und Ordnung, während der Russe gerne nach Vodka verlangt. Dazu spricht jeder der Söldner mit dem entsprechenden Akzent, so dass etwa unser Grunty sofort als Deutscher zu erkennen ist. Hier spielen natürlich auch die hervorragenden Voice Over eine große Rolle - die Vertonung von Jagged Alliance 2 kann man was die Sprecher angeht noch heute als Maßstab ansehen.

Was die Söldner betrifft hatten wir es leicht: Wir konnten mit den Texten aus dem Original auch die Persönlichkeiten der Söldner übernehmen und auch bei den Sprachaufnahmen wurde seitens des Publishers mit gebührender Sorgfalt zahlreiche Profisprecher ausgewählt. Im Tonstudio wurden dabei die Samples aus der Vorlage als Referenz verwendet. Wie viele Spiele der Neunziger Jahre war auch Jagged Alliance 2 voll mit popkulturellen Anspielungen. Zum Beispiel bei den Gegenständen, die es so in Arulco zu finden gibt - etwa dem Lameboy, der ein Seitenhieb auf den damals so populären Game Boy von Nintendo ist. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber auch bei uns werdet ihr viele solche Anspielungen finden, wenn ihr die Häuser in Arulco nach verwertbarem Material durchstöbert.

Mehr als nur das eine oder andere Augenzwinkern gibt schließlich bei den Quests und Dialogen, die wir für Back in Action von Grund auf neu geschrieben haben: Sie stecken aber voller Anspielungen, von denen einige sicher Kenner des Originals mitbekommen werden. Wenn euch NPCs wie Pablo, Brenda oder Eldin noch im Gedächtnis sind, freut ihr euch hoffentlich über ein Wiedersehen mit ihnen im modernen Arulco. Wir haben uns bemüht dem Geist des Originals treu zu bleiben und trotzdem eine neue Welt zu schaffen, die gerade für die alten Hasen neu und interessant sein soll! Wer zum ersten Mal den Fuß auf Arulco setzt braucht aber keine Angst zu haben, auch ihr werdet sicher genug zum Schmunzeln finden!"

Quelle: bitComposer Games (Pressetext)

Kommentare

Nekator schrieb am
Abgesehen von der miesen Grafik und dem Streichen des Grundelements Rundenstrategie, möchte ich auch garnicht wissen wie die Typen ihre "politisch korrekte" Erneuerung der Charaktere umgesetzt haben -.-
Solon25 schrieb am
Dieb bleibt Dieb ^^ In v1.13 geht das? Hab ihn damals (vor 10 Jahren) als ich schon Milizen ausgebildet hatte verprügelt, damit startet dann ein Kampf --> Alle vs. Me :D
I love TitS schrieb am
Solon25 hat geschrieben:
Wenn euch NPCs wie Pablo, Brenda oder Eldin noch im Gedächtnis sind, freut ihr euch hoffentlich über ein Wiedersehen
Aaah, haut mir ab mit Pablo, der Drecksack hat mich neulich mal wieder zur Weisglut gebracht. Klaut einem dauernd was aus der Bestellung. Bestimmte Munition ist in v1.13 selten und ausgerechnet die klaut der Hund. Hoffentlich kann man ihn jetzt wenigstens verprügeln ohne das die Zivilisten austicken... ^^
Du kannst ihn töten, dann steht ein anderer Typ da, der die Ware entgegen nimmt. Ich glaub der klaut auch weniger :D
Solon25 schrieb am
Wenn euch NPCs wie Pablo, Brenda oder Eldin noch im Gedächtnis sind, freut ihr euch hoffentlich über ein Wiedersehen
Aaah, haut mir ab mit Pablo, der Drecksack hat mich neulich mal wieder zur Weisglut gebracht. Klaut einem dauernd was aus der Bestellung. Bestimmte Munition ist in v1.13 selten und ausgerechnet die klaut der Hund. Hoffentlich kann man ihn jetzt wenigstens verprügeln ohne das die Zivilisten austicken... ^^
schrieb am

Facebook

Google+