Dead State: Kickstarter-Kampagne abgeschlossen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Release:
04.12.2014
Vorschau: Dead State
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dead State: Kickstarter-Kampagne abgeschlossen

Dead State (Rollenspiel) von DoubleBear Productions
Dead State (Rollenspiel) von DoubleBear Productions - Bildquelle: DoubleBear Productions
An Shootern, Survival-Horror- und Arcade-Titeln mit Zombies herrscht dieser Tage mit Sicherheit kein Mangel. Im Rollenspiel-Genre dürfte es hingegen noch etwas Potenzial geben. Genau das will Double Bear mit Dead State etwas ausloten.

Die Entwickler versprechen zahlreiche Quests, rundenbasierte Kämpfe sowie viele Dialoge. Auch könne man eine Basis aufbauen, aufrüsten und NPCs dort Jobs zuweisen. Dabei müsse man auch auf die Grundstimmung bzw. Moral in der Zuflucht achten, Konflikte lösen und im Laufe des Spiels auch mal knifflige Entscheidungen treffen.

Vor einem Monat hatte sich das kleine Studio dann gen Kickstarter bequemt, um etwas Geld aufzutreiben, damit auch die anderen Mitglieder des Teams sich vollzeit- statt freizeitmäßig mit Dead State beschäftigen können. Das Unterfangen hat sich gelohnt: Mit über 332.000 Dollar wurde das ursprüngliche Ziel von 150.000 Dollar deutlich übertroffen.

"It was an amazing sight to see. I've never seen a community rally behind a developer like this. We are absolutely floored at the response and we can now begin working on the rest of the game.

To all our backers - thank you for your support and continued support. Please visit us on the forums and continue to give us your feedback. We're kind of in awe at the moment, so I'll cut this short. To all our backers, we are going to raise a glass to you tonight and give a toast in your honor. You are amazing!"

Mit den zusätzlichen Mitteln wollen die Mannen um Brian Mitsoda zusätzliche Waffen, weitere Bereiche, mehr Animationen und ein zusätzliches Stadtgebiet verwirklichen. Auch wird es tierische Begleiter in Form von Hunden geben.


Kommentare

xAvalanchEx schrieb am
Sehr schönes Konzept, weniger Action, mehr Tiefgang/Taktik, endlich mal wieder, wenn sie das umsetzen können wie geplant wird's sicher gekauft, und wegen der Animationen etc. würd ich mir bei nem Spiel das noch nicht mal Beta-Status erreicht hat erstmal keine Sorgen machen.
Kajetan schrieb am
Das_Noobi hat geschrieben:Dann ist das System grober Schwachsinn wenn eine Summe erreicht wird, und es KEINE Sicherungen für die Anleger gibt sobald Summe X erreicht wurde.
Die gibt es auch nicht, wenn ich als Zahnarzt meine 5 Mio. in ein Hotelprojekt an der Ostsee investiere und dann zähneknirschend zuschauen muss, wenn der Laden mit Karacho die Insolvenz hinlegt. Eine Investition, sei es nun in eine Chipfabrik in Singapur oder ein kleines Zombie-RPG, ist immer ein Risiko. Wer investiert und die Sache geht schief, der muss damit leben und kann nur dann erfolgreich klagen, wenn er nachweisen kann, dass er im Investmentprospekt/Porjektbeschreibung belogen wurde, das Investment auf Basis falscher Grundlagen erfolgte.
Wer kein Risiko eingehen möchte, der lässt halt die Finger davon und lässt das Geld auf dem festverzinsten Konto bei der Bank.
mr archer schrieb am
Das_Noobi hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben: Was aber dann HINTERHER mit dem Geld passiert ... das ist das persönliche Risiko eines jeden Backers.
Dann ist das System grober Schwachsinn wenn eine Summe erreicht wird, und es KEINE Sicherungen für die Anleger gibt sobald Summe X erreicht wurde. Bin davon ausgegangen das der Entwickler zu jederzeit Wasserstandmeldungen von der Entwicklung geben muss um mehr Budget zu bekommen.
Nein. Das System geht einfach ganz naiv davon aus, dass die Leute prinzipiell erstmal keine Arschlöcher sind. Idealismus. Glaube an das Gute in uns allen. Und deswegen auch grundsympatisch für erklärte Gutmenschen wie mich.
Allerdings muss man anfügen: jemand ohne entsprechend vorzeigbare Eignung und Vita bekommt auch bei Kickstarter keine sechsstellige Summe zusammen. Letztendlich geht es hier - wie zu Zeiten als Banken noch wussten, wozu sie eigentlich da sind - um nichts anderes als auf Kredibilität aufbauenden Vertrauen. Vorschusslorbeeren.
Das_Noobi schrieb am
Kajetan hat geschrieben: Was aber dann HINTERHER mit dem Geld passiert ... das ist das persönliche Risiko eines jeden Backers.
Dann ist das System grober Schwachsinn wenn eine Summe erreicht wird, und es KEINE Sicherungen für die Anleger gibt sobald Summe X erreicht wurde. Bin davon ausgegangen das der Entwickler zu jederzeit Wasserstandmeldungen von der Entwicklung geben muss um mehr Budget zu bekommen.
Spunior schrieb am
@traecon:
Das geschieht ja auch ab und zu. ;) Im Falle von Dead State, siehe frühere News...
Ansonsten: Überblicke: Ja, wäre eine schöne Sache... leider derzeit wegen Zeitaufwand (noch) nicht möglich. Man kann ja nicht nur Links hinklatschen, sondern muss sich auch mit den ganzen Projekten mal kurz auseinandersetzen. Und da pro Tag gefühlte 50 Kampagnen aus dem Boden schießen...
schrieb am

Facebook

Google+