Drakensang Online: Zwei Editionen für den Handel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Bigpoint Berlin
Publisher: Bigpoint
Release:
24.11.2011

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Drakensang Online - Zwei Editionen für den Handel

bitComposer Games und Bigpoint bringen Drakensang Online (browserbasiertes Online-RPG) im November gemeinsam in den Handel. Dabei wird es zwei Editionen geben, die sich in Preis und Umfang unterscheiden.

Am 24.11.2011 erscheint eine der beiden Editionen für 19,99 Euro, die neben dem Client auch ein neues Item enthält: einen Drachen als Haustier, der Spielern die Jagd auf Erfahrungspunkte erleichtert. Darüber hinaus ist in der Box eine Rüstung enthalten, welche die Panzerung und die Kampfkraft erhöht sowie 12.000 Andermant (InGame-Währung). Laut dem Hersteller soll sich der "Wert" dieser Edition auf 40 Euro belaufen. Die zweite Variante - im Vertrieb von ak tronic - erscheint am 09.11.2011 zu einem Preis von 9,99 Euro. Sie beinhaltet ebenfalls eine Rüstung und 10.000 Andermant.

Quelle: bitComposer Games

Kommentare

Kajetan schrieb am
Randamaster hat geschrieben:Dabei wurde genau das bei der Collectors Edition in am Fluss der Zeit gemacht, nur hatte das dann jedoch auch keinen interessiert...
Natürlich hat das jemanden interessiert. "Am Fluß der Zeit" hat sich gut verkauft, das Spiel hat ordentlichen Gewinn erzielt. Radon Labs ist geschlossen worden, weil dtp ein Investor abgesprungen ist, mit dem man die Finanzierung der Entwicklung des dritten Teils stemmen wollte.
Blöd ist eben nur das die damit nun wohl mehr Geld machen wie mit beiden Drakensang Spielen zusammen.
DO wirkt nicht, als habe man hier viel Geld investiert. Von daher könnte man das Spiel auch mit deutlich weniger Umsatz gewinnbringend betreiben. Ich glaube auch nicht, dass Bigpoint hier DEN kommenden Mega-Erfolg auf die Beine gestellt hat. Das dümpelt halt so vor sich hin und die paar Idioten, die für so einen Rotz ihr Konto plündern, werden schon ausreichen, um die Betriebskosten wieder einzuspielen.
Randamaster schrieb am
Dabei wurde genau das bei der Collectors Edition in am Fluss der Zeit gemacht, nur hatte das dann jedoch auch keinen interessiert...
Blöd ist eben nur das die damit nun wohl mehr Geld machen wie mit beiden Drakensang Spielen zusammen. Was ist das für eine verrückte Welt in der wir leben.
eNTi schrieb am
das spiel ist schmutz. nicht mal f2p wird den blödsinn retten.
ich find's immer wieder geil, wie man für ein paar lächerliche digitale gegenstände so dermaßen viel geld verlangen kann. anstatt wieder ordentlich stoffkarten in eine coole verpackung zu stopfen.
Kajetan schrieb am
TestABob hat geschrieben:Habs ca. halbe Stunde in der Beta gespielt. Gähnend Langweilig! Wirklich nichts neues und woanders 100mal besser.
Japp. Und man merkt sehr schnell, wie hier den Leuten das Geld aus der Tasche gezogen werden soll. Das einzig kostenlose an Drakensang Online ist der Spielstart. F2S sollte man diese Spiele künftig nennen.
TestABob schrieb am
Dies Spiel scheint wohl keinen zu interessieren ;-).
Habs ca. halbe Stunde in der Beta gespielt. Gähnend Langweilig!
Wirklich nichts neues und woanders 100mal besser.
schrieb am

Facebook

Google+