Dota 2: Übergang zur Veröffentlichungsphase - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Valve Software
Release:
09.07.2013
Test: Dota 2
85

“Erst unzugänglich, dann aber taktisch und fesselnd: DotA2 ist die Königsklasse unter den MOBAs. ”

Leserwertung: 85% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dota 2: Übergang zur Veröffentlichungsphase

Dota 2 (Strategie) von Valve Software
Dota 2 (Strategie) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve Software scheint sich langsam auf den offiziellen Start von Dota 2 vorzubereiten, denn in einem Blog-Beitrag erklärt das Dota-Team, wie sie den Übergang in den "normalen" Spielbetrieb gewährleisten wollen, ohne dass die Server und Datenzentren "niederschmelzen". Die Entwickler wissen noch nicht, wie lang diese Prozedur dauern wird, aber folgender Plan soll verfolgt werden:

"Im ersten Schritt eröffnen wir eine größere Anzahl an Trainingsszenarien und schließen bestehende Dota 2 Einladungen. Die Kombination dieser beiden Dinge bedeutet, dass gerade jetzt die beste Zeit ist, alle noch einbehaltene Dota 2 Einladungen umgehend zu verteilen und Ihre Freunde zum Spiel einzuladen. Nach diesem Schritt werden wir dann allen Spielern den Zugang gewähren. Wir werden die Veröffentlichung auch dadurch regulieren, neue Spieler stapelweise zum Spiel zuzulassen, um damit zu gewährleisten, dass unsere Infrastruktur intakt bleibt. Zudem werden wir bekanntgeben, wie die zusätzliche Belastung der System verläuft, sodass wir allesamt bezüglich dem Verlauf der Veröffentlichung auf denselben Stand sind."

Zugleich wird ein Einblick in die Server-Infrastruktur hinter Dota 2 gegeben: "Zuallererst haben wir da einen Server genannt ‘Der Game Coordinator’ (oder GC), und dieser Server besteht an sich aus mehreren Servern, die gemeinsam im Hintergrund die Programmabläufe gewährleisten, die für Dota 2 benötigt werden (mit der Ausnahme die eigentlichen Spiele zu hosten). Dieser Server verarbeitet Ihre Anmeldung bei Dota 2, legt fest mit wem Sie im Matchmaking gruppiert werden, notiert die Befindlichkeit aller Ihrer Items und viele andere Funktionen. Dies bedeutet auch, dass bei ansteigenden Spielerzahlen dieser Server entsprechend mitwachsen muss. Wir denken wir sind in großartiger Form um eine relativ große Anzahl neuer Spieler aus Perspektive des GCs zu begrüßen (wir könnten mindestens die jetzige Anzahl gleichzeitiger Spieler verdoppeln), aber dies ist einer jener Bereiche, bei denen wir mit dem Wachstum genauer hinschauen müssen.

Ein anderer größerer Teil der Infrastruktur sind die Dota 2 Spielserver. Wir zählen diese Server in Clustern, die jeweils eine voll funktionale Ansammlung aller Bestandteile einer Netzwerkstruktur darstellen, mit der eine bestimmte Region mit Dota 2 versorgt werden kann. Es ist also nicht nur eine gewisse Anzahl von Maschinen mit dedizierten Servern – in diesen Clustern findet man alle notwendigen Switch-Funktionen, Netzwerkmanagement, Aufnahmenspeicherung usw. Derzeit verfügen wir über weltweit 25 Cluster. Jeder dieser Cluster besteht aus ca. 160 Maschinen, die die Spielserver betreiben, und im Durchschnitt kann jede dieser Maschinen ca. 112 Dota 2 Spiele gleichzeitig abhalten. Demnach gewährt jeder Cluster ca. 180.000 Spielern gleichzeitig Zugang. Zusätzlich zu der CPU- und Speicherkapazität dieser Spielserver halten wir ca. 400 Gigabits Bandbreite für Dota 2 Server vor. Das Schöne an diesen Spielservern und ihrer Bandbreite ist, dass sie leichter skalierbar sind, denn dass Problem besteht an sich nur im Kauf von mehr Servern und nicht in der Lösung komplexer Softwareprobleme. Obwohl es länger dauern mag, so ist die Aufstockung hier leichter vorhersagbar."


"Dota 2 wird weiter wachsen, ganz so wie es in der Vergangenheit war. Wir haben noch weitere alte (und schließlich auch neue) Helden zu veröffentlichen und eine unendliche Anzahl weiterer Features zu programmieren. Wir veröffentlichen das Spiel jetzt, da es einfach bereit ist, aber dies bedeutet mitnichten das Ende der Entwicklung dieses Spiels. Ganz wie wir in den letzten paar Jahren mit Dota 2 gewachsen sind, werden wir auch weiterhin auf Ihr Feedback hören und an dem arbeiten, was Sie gerne im Spiel als nächsten sehen möchten."

Letztes aktuelles Video: The Greeviling-Trailer


Quelle: Dota-Team

Kommentare

mindfaQ schrieb am
LAN ist angekündigt, sollte früher oder später also noch kommen. Einige Leute betreiben ja bereits eigene Server, und das ist ja quasi schon der halbe Weg zum LAN (halt nur noch nicht komfortabel).
Always-on stimmt auch nicht ganz, man kann es im Singleplayer-Modus mit und vs Bots ohne Internetverbindung spielen (aber da muss man sich der Konsole bedienen).
ChriZ_d3luXe schrieb am
Sollte dota 2 nicht auch LAN bieten? Naja, auch wenn nicht, Valve schafft es doch geschickt reihenweise Spieler mit haufenweise Bonbons und ihrem ohnehin recht hohen Ansehen für sich zu gewinnen. Jeder neue Spieler kommt sich nicht so verarscht vor wie bei manch anderen Publishern. Also ist letztlich weniger Nörgeln angesagt. :D
SectionOne schrieb am
Also jetzt bin ich enttäuscht! Wo bleibt denn das obligatorische "Always-On" gehate? Ich dachte das gehört mittlerweile schon zum guten Ton hier? Auf dieses Forum ist echt kein Verlass... Wenn man nicht alles selbst macht... *kopfschüttelnd von dannen zieh*
ChriZ_d3luXe schrieb am
brent hat geschrieben:Also war meine Aussage richtig?

Entweder bist du wirklich nicht der schnellste oder wir haben nur aneinander vorbei getextet. Ich tippe in meiner puren Naivität gegenüber Usern, die ich nicht kenne, einfach mal auf letzteres.
brent schrieb am
ChriZ_d3luXe hat geschrieben:
brent hat geschrieben:Na, dann lass hören. Ich kann sie nicht alle auf einmal anwählen.

Hatte ich auch nicht behauptet. Jedoch: Als sie gelöscht waren, kamen als netter Nebeneffekt auch keine neuen mehr hinzu.

Also war meine Aussage richtig?
schrieb am

Facebook

Google+