DOTA 2: The International 2014: Preisgeld steigt auf über 10 Mio. Dollar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Valve Software
Release:
09.07.2013
Test: DOTA 2
85

Leserwertung: 85% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dota 2 - The International 2014: Preisgeld steigt auf über 10 Mio. Dollar

DOTA 2 (Strategie) von Valve Software
DOTA 2 (Strategie) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Mit The International 2014 findet vom 18. bis zum 21. Juli in Seattle eine der größten eSports-Veranstaltungen statt - in der kommenden Woche beginnen die Playoffs - und mittlerweile ist das Preisgeld für das Dota-2-Turnier auf über 10 Mio. Dollar (10.376.240 Dollar) angewachsen. Fast 5 Mio. Dollar winken als Siegprämie für den ersten Platz.

Das ursprüngliche Preisgeld lag bei 1,6 Mio. Dollar und wurde durch Verkäufe des "International-Kompendiums" schrittweise erhöht, denn jedes verkaufte Exemplar (Preis 7,19 Euro) erhöht das Preisgeld um 2,50 Dollar. Das Kompendium ist eine virtuelle Broschüre, die anlässlich des Dota-2-Turniers diverse Möglichkeiten zur Interaktion bietet. So kann das Kompendium-Level durch das Anschauen von Spielen, Sammeln von Spielerkarten und Aufstellen von Turnierprognosen erhöht werden, was mit bestimmten Belohnungen verbunden ist. "Alle 100 Punkte erhöht sich Ihr Kompendium-Level. Durch Levelaufstiege erhalten Sie zusätzliche Immortal-Schätze, neue angepasste Effekte im Spiel sowie neue Ladebildschirme und Sie erhöhen den Prozentsatz Ihres Battle Point Boosters. Besitzer eines Kompendiums mit höherem Level erhalten diverse neue visuelle Effekte, darunter neue Teleporteffekte, Fountain-Heilungseffekte und sogar neue Aufmachungen von Bottle, Blink Dagger und Dagon. Als zusätzlichen Bonus erhalten Sie eine alternative Version des "Mini-Pudge"-Kuriers, sobald Sie Level 50 erreichen und der Meilenstein erreicht wurde."

Darüber hinaus gibt es Zusatzziele bei bestimmten Preisgeld-Meilensteinen, die Kompendium-Boni oder Erweiterungen für Dota 2 versprechen - wobei manche Belohnungen ausschließlich Kompendium-Besitzern zur Verfügung stehen.

Quelle: Valve Software

Kommentare

saxxon.de schrieb am
Ambience hat geschrieben:Nicht schlecht.
Ähm, hat zufällig jemand einen Link zu einem Dota 2-für-Dummies-in-7-Tagen-Link? :wink:
http://www.purgegamers.com/learn-dota#.U8ZePrFsgTA
Purge ist eigentlich sowas wie DIE Autorität in der Szene, wenn man das Spiel lernen will. Sein Guide "Welcome to Dota, you suck" umfasst sämtliche Grundlagen und man kann auf Youtube eine Menge Videos von ihm gucken, in denen er verschiedene Helden spielt und erklärt, warum er was wie macht.
dippiiduu schrieb am
Joa die Community ist nicht die beste, daher am besten mit 5 Leuten spielen. Einer der Hauptunterschiede, von denen man immer wieder von Leuten liest die von LoL gewechselt sind, ist dass Dota 2 einen besser belohnt. D.h. gute Aktionen die man macht sind einfach Spiel entscheidener als bei LoL, aber das gleiche halt auch andersherum
Wigggenz schrieb am
Ich kann nur sagen, dass Dota 2 für mich unglaublich schwierig ist (habe die Tutorials nun schon mehrmals, wohl aber immer mit Abständen gespielt und fühle mich nicht annähernd bereit fürs "richtige" Spielen, und durch Items etc. blicke ich immer noch nicht durch) und ich da umso mehr Respekt vor den Profis habe. Dieses Turnier würde ich mir auch gerne angucken.
Aber selben spielen? Da bleibe ich lieber bei LoL, das ist schwierig genug und da habe ich wenigstens ein paar Freunde die auch zocken. Ich denke mal, die Community ist bei allen MOBAs gleich sch**ße, also tu ich mir noch einen Neuanfangsweg, gepflastert von Flame, Beleidigungen und dergleichen, bestimmt nicht nochmal an.
VisitorQ schrieb am
Zu der Community, a man kann leider nicht verneinen das man in vielen games Leute haben wird die nicht so höflich sind und mit denen man auch so gut wie gar nicht kommunizieren kann.
Aber ! Spiele wie Dota machen extrem viel spaß mit Freunden, es müssen nicht unbedingt 5 sein , oft ist es auch ganz nett wenn man wenigstens einen mit dabei hat.
Und auch wenn man alleine spielt kommt es doch mal vor das in einer Runde mal wirklich jeder nett ist und man als Team gut zusammenarbeiten kann, und zack hat man schon 4 Leute auf die man zurückgreifen kann.
Also zusammengefasst kann man sagen das wenn man als kompletter Neueinsteiger reingeht man evt. ein dickeres Fell braucht als bei manch anderen SPielen , doch findet man oft schnell gleichgesinnte und auch in vielen Foren kann man sich Leute suchen die einen den Einstieg erleichtern ( hab selbst z.B schon um die 10 komplett Neueinsteiger reingebracht)
Wenn der Stein dann erstmal ins Rollen gekommen ist fällt einem vieles direkt leichter
SSBPummeluff schrieb am
VitaminDark hat geschrieben:Was passt denn da deiner Meinung nach nicht? :Blauesauge:
@rak
Ich habe gehört, dass es tatsächlich Menschen gibt, die sich für teuer Geld Hardware-Schrott ins Wohnzimmer stellen, um damit den 50.ten Klempneraufguss zocken zu können. Sind bestimmt voll dumm, eyyy. :o
Der war Nivealos, das geht doch besser, oder?
Was kann die Wii U dafür, dass er solche Aussagen tätigt?
Hardwareschrott ist was anderes. Und 50. Klempneraufgüsse sind es wahrlich nicht, solltest dich lieber informieren statt so ne Sülze zu schreiben.
Wenn du jemanden kontern, beleidigen oder was auch immer willst, dann vielleicht auf einer Ebene wo du nicht noch unbeteiligte beleidigst.
Btw.
Ich bin gar nicht mehr so uninteressiert an Moba-Games und hätte gerne mal das Spiel getestet, nur habe ich gehört die Community ist ein ziemlich ungehobelter Dreckshaufen und überfüllt mit Russen.
Das wirkte irgendwie abschreckend, weil man so nicht anständig mit seinem Team kommunizieren kann.
schrieb am

Facebook

Google+