Dota 2: The International 2014: Mehr als fünf Mio. Dollar Preisgeld gehen an ... - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Valve Software
Release:
09.07.2013
Test: Dota 2
85

“Erst unzugänglich, dann aber taktisch und fesselnd: DotA2 ist die Königsklasse unter den MOBAs. ”

Leserwertung: 85% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dota 2: NewBee gewinnt The International

Dota 2 (Strategie) von Valve Software
Dota 2 (Strategie) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
NewBee hat die vierte Auflage des Dota-2-Turniers "The International" gewonnen und damit etwas mehr als fünf Mio. Dollar Preisgeld abgesahnt - die höchste bisher im eSports-Bereich ausgespielte Siegprämie.

Im Best-of-Five-Modus gewann das chinesische Team im vierten von insgesamt fünf möglichen Spielen und schlug die ebenfalls aus China stammende Gruppe ViCi Gaming. In der Finalserie gewann ViCi Gaming zwar das erste Spiel, aber NewBee drehte den Spieß um und siegte in den drei darauf folgenden Partien. ViCi Gaming erhielt knapp 1,5 Mio. Dollar Preisgeld für den zweiten Platz.



NewBee-Mitglieder:
Chen "Hao" Zhihao
Zhang "Mu" Pan
Zhang "xiao8" Ning
Wang "Banana" Jiao
Wang "Sansheng" Zhaohui

In der vorhergehenden Gruppenphase sah es nicht so gut für NewBee aus, da sie sich mit einem Ergebnis von 7-8 (Siege/Niederlagen) gerade noch für das Finale qualifizieren konnten. Die Ausgangslage sah für ViCi Gaming mit 12 Siegen und drei Niederlagen deutlich besser aus. "Am Ende der Gruppenphase gab es kaum zwei weitere Teams, die weiter voneinander entfernt waren. ViCi dominierte die gesamten Partien der Ausscheidungsrunde und stand mit 12-3 an der Spitze. Newbee andererseits konnte es mit einem 7-8 gerade noch so schaffen und sich beim Gleichstand dreier Teams beweisen."

Quelle: Valve Software, Dota 2 The International

Kommentare

Thjodolf schrieb am
Ich gönne es Newbee auch. Die waren wirklich überlegen. Hab das ein oder andere Match letztes Wochenende verfolgt und natürlich das Finale gestern Abend. Mich hat das sehr unterhalten, waren die ersten Turnierspiele, die ich bisher gesehen hatte.
Ich war zwar für EG aber die sind als dritter auch mit einem Batzen Geld nach Hause gegangen.
Hätte jedenfalls nie gedacht, dass so ein Turnier derart professionell und unterhaltsam präsentiert wird. Die Moderatoren und Analysten waren top! Nächstes Jahr werde ich es sicher wieder verfolgen.
Evilgod schrieb am
die bekommen auch nicht die ganzen 5 Mio, da Valve Flug und Hotel Zahlt brauchen die das schon mal nicht Zahlen und das ist im E-Sport nicht selbstverständlich, aber der Staff hinter den Teams kostet auch noch mal richtig Asche, alleine das fast jedes Team noch ein CEO, Team Manager, Player Manager und ein Coach haben, die müssen auch bezahlt werden, daher würde ich mal sagen 600 bis 700K Pro Nase, wobei es in China noch mal teils Krasser ist, die Profis lassen sich dabei oft vom CEO und Manager über den Tisch ziehen mit krassen knebelverträgen.
zudem werden sie auch noch Sponsoren Gelder bekommen...
ansonsten waren es dieses Jahr zuuuuu viele Chinesen, bei denen ist die Fanbase zu klein und man hat nach dem Sieg auch gesehen das die Halle nach 5-8 min schon Leer war, da die Chinesen kein Englisch können, kann dort auch niemand was mit denen anfangen....
Ich finde das Preisgeld Fair, man muss es erst mal drauf haben so Spielen zu können und sich dafür Qualifizieren, da überhaupt rein zu kommen, zudem Zahlt es die Community und nicht irgend ein Sponsor(en), das macht es um Welten besser, da immer die Community entscheidet ob sie was rein investieren oder halt nicht und sich so die Höhe immer unterscheidet.
Letztlich verdienter Sieg, die haben alle anderen richtig Fertig gemacht.
beatnicker schrieb am
Für mich sind auch auch viele Fußballer und Schauspieler weit überbezahlt, ist aber ein anderes Thema und führt vermutlich zu einer Gott-und-die-Welt-und-das-Geld-Diskussion.
Hierzu kann ich aber leider auch nicht mehr sagen, außer: Tief in mir drin hab ich einfach das Gefühl, dass 5 Millionen USD für 5 zockende Chinesen nicht gerechtfertigt sind.
Firon schrieb am
Wo ist der Unterschied - abgesehen davon dass die schon mehr in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind?
Ein Blick über den eigenen Tellerrand schadet manchmal nicht :wink:
Version1 schrieb am
beatnicker hat geschrieben:Also wenn du mich so fragst: Na freilich!
Aber mir passen diese Vergleiche zwischen Fußballer, Schauspieler, Musiker und Wasweißichwas auf der einen, und "den besten Videospielspielern der Welt" auf der anderen Seite, generell nicht.

Ja klar, sie sind nur alle talentiert in dem was sie tun und stecken eine Menge Zeit und Arbeit in ihren Beruf. Aber Videospieler sind ja nur faule Nerds die sonst nichts können :roll:
schrieb am

Facebook

Google+