Dota 2: The International 2015 mit Preisgeld-Rekord im eSport-Bereich - über 12 Mio. Dollar; Tendenz steigend - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Valve Software
Release:
09.07.2013
Test: Dota 2
85

“Erst unzugänglich, dann aber taktisch und fesselnd: DotA2 ist die Königsklasse unter den MOBAs. ”

Leserwertung: 85% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DotA 2: The International 2015 mit Preisgeld-Rekord im eSport-Bereich - über 12 Mio. Dollar

Dota 2 (Strategie) von Valve Software
Dota 2 (Strategie) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Das Preisgeld für das Dota-2-Turnier "The International 2015" liegt derzeit bei 12.068.890 Dollar - das bisher höchste Preisgeld in der Geschichte des eSports. Im vergangenen Jahr kamen - auch dank des Kompendiums - fast 11 Mio. Dollar zusammen. Das Preisgeld für das Turnier setzt sich aus der grundlegenden Basis von 1,6 Mio. Dollar zusammen und wird stetig durch Käufe des digitalen Kompendiums erweitert. Ein Viertel aller Einkünfte aus dem Kompendium fließen in den Preisgeldtopf - und damit hat Valve Software allein mit dem Kompendium mehr als 40 Mio. Dollar umgesetzt.

Je weiter das Preisgeld ansteigt, desto mehr exklusive Belohnungen für Kompendium-Käufer werden freigeschaltet - u.a. für Dota 2. Neben "Wyvern"-Kurier, Cursorpaket, Emoticonpaket, Ladebildschirmen und Co. wurden auch die Wüstenlandschaft und das Musikpaket mittlerweile erreicht. Die nächsten Ziele sind: Ansagerpaket (13 Mio.), neue Wettereffekte (14 Mio.) sowie ein Immortal-Gegenstand für Axe + Comic (15 Mio.). Da das Kompendium noch knapp zwei Monate gekauft werden kann, dürfte das Preisgeld weiter ansteigen.

Letztes aktuelles Video: The Greeviling-Trailer


Quelle: GameSpot, Valve Software

Kommentare

sphinx2k schrieb am
eulentier hat geschrieben: Alleine schon um eines der wenig fairen f2p Spiele zu unterstützen. Andere Publisher sollten sich daran ein Vorbild nehmen!

Ich bleibe aber dabei das grade Valve nicht als vergleich herhalten kann. Abgesehen davon das Dota als WC3 Mod natürlich schon super beliebt war und sich selbst tragen kann. Hat Valve "unendlich" Geld dank Steam, damit lässt sich dann auch leicht ein Free2Play Model entwickeln das "zu fair" ist.
Letztendlich sind diese Kostenlosen Valve Spiele etwas das Kunden auf die Verkaufsplattform Steam locken sollen.
Billy_Bob_bean schrieb am
game schaut aus und spiel sich trotzdem wie von 2003
Newo schrieb am
Felerlos hat geschrieben:
TaLLa hat geschrieben:Dota 2 lebt prinzipiell auch nur von diesen absurden Preisgeldern. Ist die beste Werbung für das Spiel.

Ist es nicht eher anders herum? Die absurden Preisgelder entstehen, weil so viele Leute das Spiel gerne spielen und es mit einem Compendium Kauf unterstützen wollen. Der Großteil des Preisgelds kommt ja von der Community.

Japp so isses. Ursache und Wirkung sollten net vertauscht werden^^.
Tolles Game.
eulentier schrieb am
Ich bin seit Dota 1 dabei und zocke noch immer fast täglich Dota 2. Ist einfach grandios umgesetzt von Valve und eines der wenigen löblichen f2p Spiele. Der Preispool ist natürlich unfassbar hoch - auch ich habe mir ein Kompendium gekauft. Alleine schon um eines der wenig fairen f2p Spiele zu unterstützen. Andere Publisher sollten sich daran ein Vorbild nehmen!
Antimuffin schrieb am
TaLLa hat geschrieben:Dota 2 lebt prinzipiell auch nur von diesen absurden Preisgeldern. Ist die beste Werbung für das Spiel.

Nur ein Faktor. Ständige Updates, Event-Modi, gutes Gameplay und eine immer höhere Nachfrage am Spiel sind aber ebenfalls Faktoren dabei.
schrieb am

Facebook

Google+