Minecraft: Millionen-Marke geknackt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Release:
09.05.2012
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
18.11.2011
kein Termin
18.11.2011
18.12.2013
03.09.2014
15.10.2014
12.05.2017
kein Termin
17.12.2015
kein Termin
05.09.2014
Test: Minecraft
80
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Minecraft
85
Test: Minecraft
85
Test: Minecraft
85
Test: Minecraft
85
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Minecraft
85

Leserwertung: 89% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Minecraft
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Minecraft Gameserver von 4Netplayers!
Erbaue deine eigene Welt und erweitere sie zusammen mit Freunden.
Beste Hardware und ein niedriger Ping warten auf dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Minecraft: Millionen-Marke geknackt

Minecraft (Simulation) von Mojang / Microsoft
Minecraft (Simulation) von Mojang / Microsoft - Bildquelle: Mojang / Microsoft
Über viele Auszeichnungen wird gerne und häufig gestritten - darüber, dass es sich bei Minecraft um einen der, wenn nicht gar den Überraschungstitel des vergangenen Jahres handelt, dürfte sich die Spielwelt vermutlich recht einig sein.

Obwohl das Spiel erst Ende Dezember den Alpha-Status verließ, hatten dank bester Mundpropaganda schon zahlreiche Spieler ihren Geldbeutel gezückt. Die Einnahmen ermöglichten es Markus 'Notch' Persson, ein kleines Team aufzubauen, das den Survival-Baukasten nun weiterentwickelt. Minecraft konnte bereits mehrere Preise abstauben und ist mittlerweile auch beim Independent Games Festival 2011 und den Game Developers Choice Awards 2011 jeweils dreifach nominiert worden und dürfte dank vieler Sympathien in der Szene sicherlich auch mindestens in einer der Kategorien obsiegen.

Dass, was sich vor ein paar Tagen bereits abgezeichnet hatte, ist nun vollbracht: Minecraft hat sich laut Angaben auf der offiziellen Webseite mittlerweile über eine Mio. Mal verkauft. Auf dem hauseigenen Blog kommentierte Persson das nur kurz und knapp: "Ausrufezeichen."

Vor ein paar Tagen ließ er außerdem verlauten: Das Team gehe davon aus, die Betaphase im Laufe des Jahres abschließen und somit ein 'fertiges' Minecraft abliefern zu können. Die Hälfte der Zeit wolle man darauf verwenden, weitere Inhalte in das Spiel einzubauen und dann zu überprüfen, ob sie auch Spaß machen.

Interessierten Nutzern soll auch Zugang zu den jeweils aktuellsten Versionen des Spiels gewährt werden, welche parallel zur normalen Fassung des Spiels getestet werden können. Wie bei 'nightly builds' üblich gilt: Im Gegensatz zu den offiziellen Releases sind diese in der Regel instabiler und dürften insgesamt "sehr buggy" sein.

Kommentare

mischa1981 schrieb am
Levi  hat geschrieben:
Huhamamba hat geschrieben:Maßlos überhypter Mist. Gibt so viele so viel bessere Indie-Titel, die diesen Erfolg viel mehr verdient gehabt hätten. Amnesia, Super Meat Boy, Plants vs. Zombies, Machinarium, World of Goo, um nur ein paar zu nennen...
Bei ihnen handelt es zudem um echte Spiele und nicht lediglich um einen grottig klotzigen Welten-Editor, die es da draußen zuhauf gibt. :roll:
da kann man einfach nur den Kopf schütteln ... seine Spiele sind alle super ... bis genial (davon abgesehen, dass PvsZ alles andere als ernsthaft "indi" ist, und bei Super Meat Boy hab ich persönlich auch so meine zweifel ... (anfängliche XBox-Controller Pflicht .. WTF Oo) ... aber warum sie es jetzt mehr verdient haben sollen, als eben Minecraft, erschließt sich einen nicht ... alle spiele sind für sich Sehr gut, viele bauen bestehende Konzepte einfach weiter aus ... sie stammen alle aus komplett unterschiedlichen Genres ... ......... wo wollt ich eigentlich hin? O_o .... argh .. egal ... viel spaß noch!
Jau, wünsch ich ebenfalls ;)
Punkt ist einfach der, man muss ein Spiel ja nicht mögen, das kann ich auch vollkommen verstehen. Nur eben weil man mit einem Spiel nichts anfangen kann, es dann als "scheiße" zu deklarieren, ist vollkommen fehl am Platz.
Dir auch noch viel Spaß beim Zocken ;)
Levi  schrieb am
mischa1981 hat geschrieben:....
jap jap ... interessant sind dann auch so kommentare wie hier schon gefallen sind:
Huhamamba hat geschrieben:Maßlos überhypter Mist. Gibt so viele so viel bessere Indie-Titel, die diesen Erfolg viel mehr verdient gehabt hätten. Amnesia, Super Meat Boy, Plants vs. Zombies, Machinarium, World of Goo, um nur ein paar zu nennen...
Bei ihnen handelt es zudem um echte Spiele und nicht lediglich um einen grottig klotzigen Welten-Editor, die es da draußen zuhauf gibt. :roll:
da kann man einfach nur den Kopf schütteln ... seine Spiele sind alle super ... bis genial (davon abgesehen, dass PvsZ alles andere als ernsthaft "indi" ist, und bei Super Meat Boy hab ich persönlich auch so meine zweifel ... (anfängliche XBox-Controller Pflicht .. WTF Oo) ... aber warum sie es jetzt mehr verdient haben sollen, als eben Minecraft, erschließt sich einen nicht ... alle spiele sind für sich Sehr gut, viele bauen bestehende Konzepte einfach weiter aus ... sie stammen alle aus komplett unterschiedlichen Genres ... ......... wo wollt ich eigentlich hin? O_o .... argh .. egal ... viel spaß noch!
Oshikai schrieb am
Ikaruga hat geschrieben: Es is vielleicht echt ne Frage des Geschmacks aber Spiele wie GTA, Red dead redemption, Little Big planet, Minecraft,....können mir echt gestohlen bleiben.
Was is aus dem guten alten "easy to learn/hard to master" geworden? Bayonetta etc. haben doch gezeigt das es auch im Jahre 2010/2011 noch fantastisch funktioniert...und das alles ohne DLC´s.
Ich will jetzt auch keine Diskussion vom Zaun brechen...sry.
Besser is, alle genannten Spiele gefallen mir sehr gut nur mit der Schrulle von Bayonetta kann ich so rein gar nix anfangen ! :P
Hab jetzt keine News gefunden, aber seit Gestern gibts Minecraft v. 1.2
neuerungen für minecraft:
*Notenblöcke (?) (rechtsklick zum stimmen, aktivieren zum spielen)
*15 farbliche Wollstoffe
*Ein neuer im Wasser hausender Mob
...*Neue Baumtypen
*Schilf hat sich magisch in Zuckerrohr verwandelt. Man kann immer noch Papier daraus machen.
*Ein Haufen neuer Crafting-Rezepte
*Ein geheimer/versteckter nützlicher Block
*Ein geheimer/versteckter gut aussehender Block
*Kuchen
*UND MEHR, vielleicht. Ich bin vergesslich!
Bugfixes:
*Gemälde funktioniert jetzt im Multiplayer
*Disconnecten während man reitet läßt den Spieler nicht mehr in der Welt [rumstehen]
*Ein Haufen mehr Zeugs ist/wird nun ordnungsgemäß synchronisiert im Multiplayer
*Komische Farben auf PowerPC gefixed
*Eine schrecklicher Chunk-Lade-Schleife im Einzelspieler gefixed
*Die meisten Lichtbugs in neu generierten Mehrspielermaps gefixed
*Fallender Sand verhält sich nun besser im SMP
*Einige Crash-beim-Laden-Level-Bugs gefixedMehr anzeigen
mischa1981 schrieb am
Levi  hat geschrieben:aber wie ich bereits ganz am Anfang gesagt habe: man kann es eigentlich niemanden verübeln, wenn er mit Leg ... argh ... mit Minecraft nix anfangen kann :)
Ne du kein Thema, wer Minecraft ausprobiert und damit nichts anfangen kann, ist doch vollkommen in Ordnung ;)
Ich kann auch von niemanden verlangen, "Die Sims" super zu finden, nur weil es mir gefällt.
Was ich allerdings gar nicht leiden kann, und das betrifft Spiele im Allgemeinen, ist es "scheisse" zu finden. Es muss einem ja nicht zusagen, das ist ja auch kein Ding. Aber einfach pauschal zu sagen "Minecraft ist scheisse" ist einfach nur kindisch und unbegründet.
Ich kann genauso sagen, "Ninja Gaiden (Black)" auf der Xbox ist scheisse. Einfach, weil es mir zu schwer ist. Das Spiel ist nicht scheisse, es fordert nur einiges ab.
Levi  schrieb am
mischa1981 hat geschrieben:
Huhamamba hat geschrieben:
mischa1981 hat geschrieben:In welchem Spiel hast du denn schon die Möglichkeit, die komplette Welt zu verändern und nach deinen Vorstellungen aufzubauen?
Das "Spiel" nennt sich Blender und da ist man nicht nur auf rechte Winkel beschränkt. ;)
Jupp, davon hab ich bereits gehört. Aber ehrlich gesagt hab ich keine Lust, mich stundenlang mit Tutorials auseinander zu setzen, um was brauchbares zu erschaffen.
In Minecraft hat man den schnellen Erfolg, ohne dass Einsteiger (wie ich) gleich hoffnungslos überfordert sind.
Schaut euch einfach mal die Gronkh-Videos und das Gamestar-Testvideo an, das erklärt vieles ;)
btw: meint ihr mit Blender eigentlich das 3D-Grafik-Programm? ... oder gibts da noch irgendwas anderes? ... wenn ja, dann öhm ... nääääh ... es ist eigentlich was völlig anderes ein hübsches 3D-Modell zu erstellen, als in Minecraft nen Haus zu bauen ... lässt sich nicht wirklich vergleichen ...
@Huhamamba ... das Alterargument lass ich mal außen vor ... muss jeder für sich entscheiden, inwiefern er "zu alt" für etwas ist ... bzw. wie stark er das Kind in sich bewahrt.
"Raumstationen " kannst auch in MC bauen, wenn bock hast ;) ... und spektakulär zerstören ... hihi .. rate mal wofür TNT ist :P ...
@Minecrafts unrealistische Physik: gerade diese unrealistische Physik ermöglicht es doch erst, einiges zu realisieren,...
schrieb am

Facebook

Google+