Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten: Erfolgreicher Verkaufsstart - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Publisher: Daedalic
Release:
22.06.2012
Test: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten
79

“Unterhaltsame Abenteuerreise mit hübsch gezeichneten Kulissen aber zu wenigen Hinweisen auf die knackigen Rätsel.”

Leserwertung: 70% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Erfolgreicher Verkaufsstart

Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten (Adventure) von Daedalic
Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten (Adventure) von Daedalic - Bildquelle: Daedalic
Daedalic Entertainment und Deep Silver haben bekannt gegeben, dass Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten den besten Start einer neuen Adventure-Marke auf dem Videospielmarkt seit zehn Jahren erzielt hat. Damit hat Daedalic die eigens mit Deponia aufgestellte Messlatte geknackt.

"Wir freuen uns sehr über den eindrucksvollen Verkaufsstart von Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten. Dieser Erfolg bekräftigt erneut, dass "Point & Click"-Adventures noch längst nicht tot sind. Die durchweg positiven Bewertungen zeigen, dass es uns gelungen ist, ein weiteres Qualitätsprodukt zu entwickeln. Der Titel wird sich nahtlos in das Portfolio unserer hochwertigen Spiele einreihen.“, so Carsten Fichtelmann, Geschäftsführer bei Daedalic Entertainment.

Quelle: Daedalic Entertainment und Deep Silver

Kommentare

SectionOne schrieb am
Ich hoffe es kommt bald eine Demo! Bin eigentlich nicht so der Adventure Spieler, aber Satinavs Ketten reizt mich allein schon wegen der Grafik! Trotzdem möchte ich mir ein eigenes Bild machen vor dem Kauf!
Bedameister schrieb am
Daedalic das einzige gute Deutsche Entwicklerstudio das es noch gibt :) weiter so
Kajetan schrieb am
Keimax hat geschrieben:Und nochmal für alle. Ja Daedalic macht gute Spiele. Aber sie bezahlen unterirdische Gehälter bzw. gar keine. 50% der Angestelleten sind Praktikanten ohne Bezahlung oder Aufwandsentschädigung + ein paar Azubis.
Hast Du dazu näheres? Dass gerade deutsche Entwickler viel Arbeit gerne durch Praktikannten erledigen lassen, kennt man schon von Deck13 und Radon Labs.
Keimax schrieb am
Und nochmal für alle. Ja Daedalic macht gute Spiele. Aber sie bezahlen unterirdische Gehälter bzw. gar keine. 50% der Angestelleten sind Praktikanten ohne Bezahlung oder Aufwandsentschädigung + ein paar Azubis.
Foxconn stellt auch super Hardware her. Aber die lobt keiner - zu Recht. Ganz so schlimm ist es bei Daedalic natürlich nicht.
Jede Medallie hat 2 Seiten. Die wichtigsten Leute (Chef, 2te Chef, die Grafiker, Hauptprogrammierer, und noch ein paar andere) bekommen wenigstens anständige Entlohnung. Das Fussvolk sprich Game Designer, Scripter, Grafifker, Sound Engeneers, PR, Texter, usw.. muss sich mit unter 1000 Euro netto ordentlich verbrennen lassen. Ich kaufe die Spiele auch, genauso wie ich auch Foxconn Produkte kaufe, also mit gemischten Gefühlen.
Im Gegensatz zu Foxconn steht es den Mitarbeitern natürlich frei zu gehen - was sie auch rege in Anspruch nehmen sobald sich etwas bietet... Das ist sehr Schade.
Treydaddelt schrieb am
Verdient!
Daedalic liefert wirklich sehr saubere Spiele ab.
Werds mir bald auch gönnen. :)
schrieb am

Facebook

Google+