The Elder Scrolls 5: Skyrim: Update 1.9: Neuer Schwierigkeitsgrad und legendäre Skills - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
2017
28.10.2016
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Auch wenn die Texturen hier im Detail schwächer sind: Dieses Abenteuer sollte sich kein Rollenspieler entgehen lassen!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Etwas ansehnlicher als auf den Konsolen, ansonsten das identische epische Erlebnis!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Episch, prächtig und unheimlich fesselnd: Das ideale Rollenspiel für lange Winterabende!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
83

“Das Skyrim-Komplettpaket ist nach wie vor ein episches Abenteuer, dessen inhaltliche Qualitäten und visuelle Verbesserungen von gewissen technischen Mankos überschattet werden. Zudem sind auf der PS4 nicht alle Mods zugelassen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
84

“Das Skyrim-Komplettpaket ist nach wie vor ein episches Abenteuer, dessen inhaltliche Qualitäten, Mod-Unterstützung und visuelle Verbesserungen von gewissen technischen Mankos überschattet werden.”

Leserwertung: 75% [58]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Elder Scrolls V: Skyrim - Patch 1.9

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Die Beta-Version des Patches auf Version 1.9 für The Elder Scrolls V: Skyrim kann via Steam getestet werden. Neben allerlei Bugfixes fügt das Update den neuen Schwierigkeitsgrad "Legendär" hinzu. Außerdem können Skills, die den Wert 100 erreicht haben, als legendär markiert werden. Damit wird die Fertigkeit wieder auf 15 zurückgesetzt - genauso wie die freigeschalteten Perks des Skills. Danach ist es wieder möglich, diese Fertigkeit weiter zu verbessern. Prinzipiell haben die Entwicker damit die Level-Beschränkung entfernt.

Neue Features
-Legendary difficulty setting
-Legendary Skills – Skills of 100 can be made Legendary. This will reset the skill to 15, return its Perks and allow the skill to affect leveling again. This effectively removes the overall level cap.


Bugfixes
-General memory and stability improvements
-Fixed issue with quest scripts that were not shutting down properly
-Companions will equip better weapons and armor if given to them
-Fixed rare issue where player is unable to learn the Clear Skies shout during “The Throat of the World”
-Fixed rare instance where Alduin would become invincible during “Alduin’s Bane”
-Fixed a rare issue where player could become stuck in Night Mother’s coffin during “Death Incarnate”
-Fixed rare issue where protected companions could be killed from poison damage
-Fixed rare issue with certain ash piles left from resurrected NPCs not clearing properly
-Fixed rare issue with NPCs and creatures respawning improperly after player fast travels
-Fixed rare crash when entering Dark Brotherhood Sanctuary
-Fixed rare crash when entering a player owned home
-Random dragon attacks will no longer occur during “Battle for Whiterun”
-Fixed a rare crash when attempting to save your game during “Waking Nightmare”
-Fixed issue where “Glory of the Undead” would not start properly if player is in combat with Eorlund Gray-Mane
-The white phial is no longer consumed if given to a follower
-If player marries Aela, the “Totem of Hircine” quest will be available
-Unused briar hearts can be dropped after finishing “The White Phial”
-Fixed issue with paying off a crime against the Companions that prevented player from getting Companions quests properly
-Thieves Guild caches are now properly enabled in the appropriate cities
-The Dragon Infusion perk now works properly when taking Esbern’s Potion
-Cragslane Cave properly resets if player receives a radiant quest to clear it out
-Fixed rare issue with bounty quest objectives not properly clearing after completion
-Gallus’ Encoded Journal is no longer a quest item after completing the Thieves Guild
-In “No Stone Unturned” Vex will now accept Unusual Gems if you’ve collected them all before starting the quest
-Vekel the Man now gives rewards for completing “Toying with The Dead”
-Fixed rare issue with being unable to turn in stolen items in “The Litany of Larceny”
-Fixed issue with followers becoming over-encumbered after being repeatedly rehired
-Fixed rare issue with visiting Kynesgrove on horseback not progressing “A Blade in the Dark” properly
-Fixed issue with receiving a duplicate radiant quest from a Jarl
-Fixed conflict with clearing Driftshade Sanctuary before starting “Trouble in Skyrim”
-Fixed issue with using shouts while in jail and having guards unlock the jail cell
-Fixed rare issue with quest NPCs not properly moving to quest locations
-Fixed issue with NPCs not selling master level spells
-Fixed rare issue where player gets control locked outside the Thalmor Embassy at the start of “Diplomatic Immunity”
-Fixed rare issue with disappearing containers after upgrades in player owned house
-Fixed issue with being erroneously attacked while as a werewolf during “Ill Met By Moonlight”
-The Ebony Blade is now only improved by two handed perks
-Locked door to Proudspire Manor can now be unlocked by proper key
-Fixed issue with merchants not receiving the proper additional gold with the Investor perk
-Fixed a rare issue where the player would be unable to learn a word after leaving for several days during “The Way of The Voice”
-The Nord Hero Bow can now be improved
-The Purity perk no longer requires the Experimenter perk
-Fixed rare instance where Lovers Comfort would not be applied properly
-If you approach Frostmere Crypt from the north, “The Pale Lady” will start properly
-Fixed rare issue where player could be prevented from speaking with Atub to start “The Cursed Tribe”
-Fixed rare issue where a dragon could appear in the Mind of a Madman realm and kill the player
-Fixed instance where player could get stuck in Japhet’s Folly
-Fixed rare instances where Arngeir would not teach Worldwind Sprint
-Fixed issue with “Ill Met By Moonlight” if Sinding dies before the quest starts
-Gharol can now properly train up to level 75
-Fixed conflict with visiting The Karthspire before starting “Alduin’s Wall”
-Reduced the instance of random dragon attacks after fast traveling post main quest
-Recruited Blades now have appropriate dialogue while at Sky Haven Temple
-Fixed rare issue where an incorrect dungeon could appear as a location during “Totems of Hircine”
-Fixed rare instance in “Fetch me that Book” where books found before getting the quest would not be properly recognized
-Fixed rare issue with traveling to Thalmor Embassy with companions during “Diplomatic Immunity”
-Fixed issues with Matching Set perk not working properly with certain pieces of armor
-Fixed issues with Custom Fit perk not working properly with certain pieces of armor
-Fixed issue with NPC dying in a bear trap blocking progress in “Time of My Need”
-Fixed rare issue with swinging door becoming stuck and blocking an entrance in Volunruud
-Imperial Light Armor can now be crafted
-Fixed issue with “Vald’s Debt” where Vald was not leveled properly
-Fixed issue with Vilkas not giving proper greeting after completing “Battle for Whiterun”
-Fixed issue with respawning actors that were raised by using the Ritual Stone power
-Fixed issue with the Ancient Knowledge perk not calculating properly
-The Palace of Kings now has patrolling guards on upper floors
-Reduce percentage chance of getting a werewolf loading screen while player is a werewolf
-Pantea’s flute is no longer a quest item after completing “Pantea’s Flute”
-Placing an unread Oghma Infinium on a bookshelf in the player’s house no longer allows the book to be reused again
-Adjusted dialogue priority to improve chances of hearing more combat dialogue from certain NPC enemies
-Fixed issue with falling damage on high difficulty levels
-Fixed bad collision on certain clutter objects
-Fixed rare instance of couriers who would appear only dressed in a hat

With recent changes to Steam, you’ll want to take the following steps to opt into the beta.
-Within your Steam Library, right click on The Elder Scrolls V: Skyrim.
-Select Properties
-Select the Beta tab and opt in using the drop box


Quelle: Bethesda Softworks

Kommentare

Bedameister schrieb am
Super Idee. Jetzt würde ich dann nämlich mit meinem Char weiter spielen falls ich mir mal nen DLC holen würde. Ansonsten hätte ich nen neuen Char gemacht.
Man wenn das Game jetzt mal als GotY rauskommt kann ich es wirklich jedem nur ans Herz legen.
Almalexian schrieb am
Du verkennst Ursache und Wirkung. Bethesda hat den Editor nur zur Verfügung gestellt, weil es eine Mod-Community schon vorher gab, sowie zu Skyrim auch schon Mods, bevor Bethesda den Editor veröffentlicht hat. Gerade bei Bethesda-Spielen haben aber auch Mods die Rolle übernommen, teils schwerwiegende Fehler des Spieles auszubügeln, oder halt dumme Design-Entscheidungen der Entwickler zu korrigieren. Bethesda hat den Editor in erster Linie rein aus PR-Gründen veröffentlicht. Die Modding-Community hätte auch ohne diesen Editor Mods zur Verfügung gestellt, um zum Beispiel das scheiß Inventar etwas mausfreundlicher zu gestalten, die fehlerhaften HD-Texturen der Entwickler zu korrigieren, bzw. erstmal überhaupt HD-Texturen anzubieten, weil der Entwickler sich anfangs dafür zu schade war.

Skyrim ist nicht das erste Spiel der Reihe, weißt du? Schon bei Morrowind gabs (damals noch direkt auf der CD) das Construction Set mit dazu, die Mods davor lassen sich vermutlich an der Hand abzählen. Es kommt auch nicht von ungefähr, dass gerade die Spiele von bethesda, die über einen Editor verfügen, eine große Community haben. Ergo, war das Ei vor der Henne.
AtzenMiro schrieb am
Almalexian hat geschrieben:
DLCs SIND Mikrotransaktionen. Kleine Inhalte für wenig Geld.

Unter der Voraussetzung, dass sowas wie Dawnguard/Dragonborn unter dir bei DLC/Mikrotransaktion läuft, frage ich mich, wie bei dir ein großer Inhalt aussieht. Ich verstehe unter Mikrotransaktionen ne neue, besondere Waffe oder auch nur nen Skin dafür. Mikro eben.
Als Begründung für den moralischen Verfall hierbei den starken Mod-Support des Spiels anzugeben, ist geradezu infam. Bethesda baut seine Spiele baukasten-mäßig auf und stellt den entsprechenden Editor jedem kostenlos zur Verfügung. Erstens leisten sie damit schon einen erheblichen Beitrag dazu, dass die Mod-Community überhaupt so groß ist, zweitens ist genau das der Grund, warum Kleinigkeiten wie neue Waffenskins kaum Verkaufspotential haben: weil es so leicht ist, sie selbst herzustellen. Die Pferderüstung zum Beispiel wurde vermutlich von den meisten nur gekauft, weil sie bei Knights of the Nine bzw. anschließend in der Goty dabei waren.

Du verkennst Ursache und Wirkung. Bethesda hat den Editor nur zur Verfügung gestellt, weil es eine Mod-Community schon vorher gab, sowie zu Skyrim auch schon Mods, bevor Bethesda den Editor veröffentlicht hat. Gerade bei Bethesda-Spielen haben aber auch Mods die Rolle übernommen, teils schwerwiegende Fehler des Spieles auszubügeln, oder halt dumme Design-Entscheidungen der Entwickler zu korrigieren. Bethesda hat den Editor in erster Linie rein aus PR-Gründen veröffentlicht. Die Modding-Community hätte auch ohne diesen Editor Mods zur Verfügung gestellt, um zum Beispiel das scheiß Inventar etwas mausfreundlicher zu gestalten, die fehlerhaften HD-Texturen der Entwickler zu korrigieren, bzw. erstmal überhaupt HD-Texturen anzubieten, weil der Entwickler sich anfangs dafür zu schade war.
Und über Mikrotransaktionen lässt sich streiten. Natürlich geht es immer...
Wigggenz schrieb am
Los, mehr Updates, ich will ein möglichst perfektes Spiel haben wenn ich mir in ein paar Jahren die GOTY zum Spottpreis hole! :twisted:
chrisby schrieb am
Ich fand die Pferderüstung damals nicht dramatisch, sie war einfach nur ein optisches Element und wenn man sie nicht gekauft hat, hat einem nichts gefehlt. Auch für die "Klassenhäuser" konnte man bessere Mods kostenlos bekommen.
Ich finde es durchaus o.k., wenn Firmen mit neuen Erlösmodellen experimentieren. Die Zeiten und Nutzergewohnheiten ändern sich, im mobilen Bereich ist man quasi gezwungen auf Mikrotransaktionen zu setzen, weil es die Nutzer nicht akzeptieren, einen angemessenen Preis für ein Spiel vorab zu bezahlen. Anfang der 90er haben Spiele 130DM gekostet, das wären heute 130? - das zahlt keiner.
Bethesda hat dabei erkannt, dass Pferderüstungen nicht der Weg sind, den sie gehen wollen - und hat mit Shivering Isles eine exzellente Erweiterung gebracht. (Dennoch verkauft sich die Pferderüstung heute noch - wie man beim Dragonborn-Release einem Tweet von Beth entnehmen konnte.)
Nervig war nur, dass die DLC-Technologie damals nicht besonders weit entwickelt war. Die Oblivion-DLCs wurden mit Macrovision-DRM (nur für den Installer) und Seriennummer verkauft, was wirklich unpraktisch war, mit Steam könnten sie Mini-DLCs heute viel besser verkaufen, aber sie setzen eher, bis auf Heartfire, auf mittlere und größere Erweiterungen.
schrieb am

Facebook

Google+