IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Maddox Games
Publisher: Ubisoft
Release:
31.03.2011
Test: IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
60

Leserwertung: 45% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

IL-2: Cliffs of Dover - Weiterer Patch

Ein weiterer Patch für IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover steht via Steam bereit und sollte automatisch runtergeladen werden. Neben einer Optimierung der Performance (Framerate) und allerlei Verbesserungen bei den Flugzeugen soll der Multiplayer-Modus mit einer neuen "Steam Lobby" erweitert worden sein.

MULTIPLAYER

  • Ein neues Steam Lobby Feature wurde dem Multiplayer-Modus des Spiels hinzugefügt, um eine Alternative zur vorhandenen Server-Suche zu bieten. Dabei stellt die Lobby eine Art virtuelles Wartezimmer dar, in dem sich Spieler versammeln, bevor sie einem bereits laufenden Spiel bzw. Server beitreten oder ein neues Siel bzw. einen neuen Server aktivieren. Das wichtigste Feature der Lobby ist die exklusive Möglichkeit zum Zugriff auf einen Server mit nicht-öffentlicher IP-Adresse. Während sich über die Lobby nämlich auch Server mit öffentlicher IP-Adresse finden lassen, bietet die klassische Server-Suche keinen Zugriff auf Server mit nicht-öffentlichen IP-Adressen.
  • Probleme mit Feuer- und Raucheffekten bei verschiedenen Flugzeugen wurden behoben.

GRAFIK

  • Massive Framerate-Verbesserungen wurden erreicht, primär durch Überarbeitung der Umgebungs-Engine. Die Ergebnisse sind besonders deutlich auf Prozessoren mit vier oder mehr Kernen.
  • SSAO ist nun optional und kann jeder Zeit in den Grafik-Optionen ein- oder ausgeschaltet werden. Bei ausgeschaltetem SSAO verringert sich die grafische Qualität des Spiels, gleichzeitig wird jedoch ein Performance-Anstieg erreicht.
  • Die Qualität der Texturen kann nun per Schieber in den Grafik-Optionen eingestellt werden. Folgende Einstellungen sind möglich: Original, Hoch (2fache Verkleinerung), Mittel (4fache Verkleinerung) und Niedrig (8fache Verkleinerung). Die Reduzierung der Textur-Größe führt insbesondere auf Low-end Systemen zu einem großen Performance-Gewinn, allerdings auf Kosten der grafischen Qualität des Spiels. Das Feature nimmt übrigens keinen Einfluss auf die Qualität der Flugzeugtexturen, die wichtigsten Komponenten des Spiels bleiben somit unberührt.
  • Gras wächst nun nicht mehr durch Straßen etc.
  • Anti-aliasing wurde unter DirectX 9 wieder hinzugefügt.

FLUGZEUGE

  • Diverse Probleme mit den Vergasern einzelner Flugzeuge wurden behoben.
  • Verbessertes Verhalten aller Gyro-Instrumente beim Start in der Luft.
  • Das Schadenmodul wurde überarbeitet und funktioniert nun aggressiver, wenn Flugzeuge unter schwerem Beschuss stehen.
  • Passende Wasserspritzer entstehen, wenn Flugzeuge in Kontakt mit Wasser kommen.
  • Die Spitfire DM verhält sich nun bei Schäden am Rumpfheck entsprechend.
  • Verbessertes WEP Kontroll-Feedback bei der Bf. 109.
  • Fehlverhalten des Ju. 88 Getriebes unter bestimmten Umständen wurde behoben.
  • Fehlende Kabel in den Cockpits von Bf. 109 und Hurricane wurden hinzugefügt.
  • Visuelle Probleme mit Einschusslöchern im Cockpit-Glas wurden behoben.
  • Probleme mit den FW. 200 Kühlerklappen wurden behoben.
  • Fehlverhalten der Spitfire bei Beschädigung des rechten Flügels wurden behoben.
  • Überarbeitungen im Zusammenhang mit der Boost-Funktion der Hurricane.
  • Kleinere Fehler bei der Schadendarstellung der Bf. 109 und Bf. 110 wurden behoben.
  • Fehler bei der Darstellung mancher Propeller wurden behoben.
  • Beim Neustart des Motors tritt nun kein Fehlverhalten der Landeklappen mehr auf.
  • Die Tachometer in allen britischen und italienischen Flugzeugen wurden durch elektrische Anzeigen ersetzt, da die Nadelbewegungen der mechanischen Variante nicht den Erwartungen entsprachen.
  • Verhalten von beschädigten Motoren wurde überarbeitet.
  • Die doppelte Menge an Luft befindet sich nun in den Fahrwerk-Notfallbehältern der Bf. 109.
  • Die Landeklappen der Bf. 110 können ab sofort nur noch komplett (und nicht wie bisher nur zur Hälfte), abreißen.
  • Die Hydraulik-Pumpe der Bf. 110 wird jetzt vom richtigen Motor angetrieben.
  • Ein Bug wurde behoben, durch den Vergaser fehlerhafte Verhaltensweisen zeigten.
  • Verhalten der Kerosin-Tanks bei Explosion wurde überarbeitet.
  • Flammen und Hitze von Antennenfeuern führen nun dazu, dass das Flugzeug ebenfalls Feuer fängt, anstatt dass es sofort auseinander fällt.
  • Schäden an Kerosintanks wurden verheerender gemacht.
  • Ein neuer getParameter() wurde dem AiAircraft Interface hinzugefügt, um besseren Zugriff auf den Flugzeug-Status in den Missionsskripten nehmen zu können.

VERSCHIEDENES

  • Zwei neue Benchmark-Tracks wurden dem Spiel hinzugefügt, darunter "The Black Death" aus dem originalen IL-2!

Quelle: Ubisoft

Kommentare

Iconoclast schrieb am
Kann jemand was zu der Performanceverbesserung sagen? Habe es nämlich nicht mehr installiert, da ich mit meinem i5 @3.2 GHz // GTX 460 immer irgendwo bei 10-15 FPS herumgeruckelt bin.
schrieb am

Facebook

Google+