Hearts of Iron 3: For the Motherland : Zweites Add-On angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Release:
21.10.2011

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hearts of Iron III: For the Motherland angekündigt

Paradox Interactive hat jetzt ein zweites Add-On namens For the Motherland für sein Weltkriegsstrategiespiel Hearts of Iron 3 angekündigt. Auch diese Erweiterung wird auf noch mehr Realismus setzen, wie der Publisher auf seinem Event in New York verriet. Zudem sollen auch die Zusatzszenarien wieder mit von der Partie sein, die beim Grundspiel vermisst wurden. Es wird also wieder möglich sein, nur den Afrikafeldzug allein zu spielen, wobei man sich nur ums Militärische kümmert. Erscheinen soll For the Motherland grob im zweiten Quartal 2011.      

Quelle: Pressemeldung

Kommentare

el\'man schrieb am
breakibuu hat geschrieben:Was meinst du wohl was passiert, wenn Paradox eine neue Weltkarte designed und darin die Wehrmacht gegen Orks kämpfen lässt?
mhh... warhammer 40k is von paradox? :Kratz:
;)
greetingz
breakibuu schrieb am
Jack-RG hat geschrieben: Die sollen eine neue Karte machen und nicht immer die selben die jeder kennt,warum muss das den immer Historisch sein ? Ich habe genug WiSim und Strategie Spiele gezockt um sofort zu Kotzen wen ich noch einmahl die Europa/Welt Karte sehen muss.
Die meisten haben doch schon wegen den Mutanten bei FarCry gejammert.
Was meinst du wohl was passiert, wenn Paradox eine neue Weltkarte designed und darin die Wehrmacht gegen Orks kämpfen lässt?
Jack-RG schrieb am
Ich hatte schon viele Strategiespiele und was ist immer gleich?
Die Weltkarte,ich kann se nich mehr ertragen.Nicht das ich was gegen ww2 Scenario hätte,ist meiner Meinung die beste Umgebung für ein Strategiespiel aber nur die Tec. nich die Welt und erst recht nicht unsere Historie.
Die sollen eine neue Karte machen und nicht immer die selben die jeder kennt,warum muss das den immer Historisch sein ? Ich habe genug WiSim und Strategie Spiele gezockt um sofort zu Kotzen wen ich noch einmahl die Europa/Welt Karte sehen muss.
bin ich der einzige den das stört ?
und kennt noch einer Imperialismus 1/2 ?
SchlauFuchs schrieb am
Ich hoffe dass Paradox fuer die naechte Erweiterung oder meinetwegen auch HOI IV wiede die Elemente einbaut, die fuer den Realismus eigentlich da sein sollten. Was hat denn wirklich die Kriege ausgeloest? Es waren doch nicht nur Fraktionen und Ideologien bzw. Parteien, die Kriege aus purer Eroberungsabsicht hervorgerufen haben. Das ganze voelkische fehlt doch. Unterdrueckung bestimmter Volksgruppen bis hin zum Genozid. Voelkerwanderungen/Fluechtlinge. Verfeindungen und Buendnisse aufgrund von wirtschaftlichen Aengsten und Neid. Diplomatische Einkreisungen. Provokationen. Youth Bulge, also Demographische Entwicklung. Die Englische "Balance Of Power-Politik", die amerikanische Monroe-Doktrin. Das ist alles zur Zeit viel zu abstrakt abgebildet.
KeinName schrieb am
Fleischsaft hat geschrieben:da freu ich mich persönllich mehr auf Darkest Hour. Das basiert wenigstens auf HoI2 und hat zusätzlich noch ein WWI Szenario + Kaiserreich
ja, und solange kann man auch noch AoD spielen.
schrieb am

Facebook

Google+