ANNO 2070: Patch 1.01 mit Weltgeschehen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Related Designs
Publisher: Ubisoft
Release:
17.11.2011
Test: ANNO 2070
82

Leserwertung: 91% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

ANNO 2070
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ANNO 2070 - Patch 1.01

ANNO 2070 (Strategie) von Ubisoft
ANNO 2070 (Strategie) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat das Update 1.01 zum Aufbau-Strategiespiel ANNO 2070 veröffentlicht. Der Patch schaltet den kostenlosen Inhalt "Weltgeschehen" für die ANNO-Spieler frei und behebt einige Fehler sowie Unstimmigkeiten.

Download: Patch 1.01 (534 MB)

Beschreibung von Ubisoft: "Das Weltgeschehen ist eine weitere Online-Spielerfahrung zu ANNO 2070, die den Spielern kostenlos zur Verfügung gestellt wird. In regelmäßigen Abständen mittels automatischer Updates folgen neue Missionen für das Weltgeschehen. Den Anfang macht heute das Szenario die „Neo Skullz Krise“. Scorpio, der Anführer der radikalen Piraten-Splittergruppe Neo Skullz, bedroht die zivilisierte Welt. Die Spieler können dem Aufruf des Weltrats folgen und den Piraten das Handwerk legen! Die Community von ANNO 2070 trägt gemeinschaftlich zum Erfolg des Weltgeschehens bei. Jedoch nicht im Mehrspielermodus. Jeder ANNO-Fan spielt die Mission für sich im Einzelspieler-Modus. Jeder Abschluss dieser Mission hat Einfluss darauf, wie viele Punkte für das Weltgeschehen erspielt werden. Das Ergebnis schaltet Belohnungen für den User frei. Den momentan von der Community erspielten Punktestand sieht jeder Spieler im Weltgeschehen-Menü von ANNO 2070. Das Weltgeschehen gehört zum umfangreichen Online-Metagame von ANNO 2070."

Ubisoft weist darauf hin, dass während des Serverupdates die Registrierung-Server sowie die Online-Features über einen kurzen Zeitraum nicht zur Verfügung stehen. Spieler, die bereits registriert sind, werden daher automatisch in den Offline-Modus des Spieles versetzt. Das Weltereignis und der Patch 1.01 werden beim Einloggen automatisch heruntergeladen.

Patch-Notes 1.01
Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
-Die Stabilität von Mehrspieler-Partien wurde verbessert
-Die Stabilität der Kampagne wurde verbessert
-Die Stabilität der Missionen wurde verbessert
-In seltenen Fällen konnte es passieren, das "F.A.T.H.E.R." in der letzten Mission nicht besiegt werden konnte
-Die Stabilität von Item-Slots wurde verbessert
-Ein Spielstand-Fehler, der dazu führte  dass ein Kontor eine nahegelegene Arche aus der Karte löschen konnte wurde behoben

Weitere Korrekturen:
-Einführungsvideo: E.V.E.s erste Audiomeldung wurde trotz maximaler Lautstärke zu leise abgespielt
-Die Erfolge-Freischaltung wurde verbessert
-Selten wurden falsche Warenmengen während des Warenhandels verladen
-Schadensanimation von Piratenbasis und Sokow Zweigstelle verbessert
-Beim Beenden von Missionen konnte es dazu kommen, das keine Musik abgespielt wurde
-Probleme mit Weltrat-Aktionen wurden behoben
-Das  Bedürfnisrad beim Wechsel zwischen Wohnhäusern wurde nicht aktualisiert
-Zusätzlich eingefügte „Zurück“-Funktion in Untermenüs „Weltstatistik“, „Nachrichtenarchiv“, „Profildaten“ und „Tagesgeschehen“
-Animation des B 13 Kondor im Schwebe-Modus verbessert
-Szenario “Return to C.O.R.E.“: Häufigkeit der Fruchtbarkeit für Algen erhöht
-Verschiedene kleinere grafische Fehler wurden behoben
-Diverse Textüberlappungen & Textfehler wurden korrigiert
-Probleme mit unverhältnismäßig großen Kampagnen-Spielständen wurden behoben
-Das Problem, dass u.U. die Seriennummer zweimal angefordert wurde, wurde behoben
-Probleme bei der Registrierung von ANNO 2070 auf ubisoft.com wurden behoben

Balancing-Anpassungen:
-Anpassung der Freischaltung des „Firebird“-Bombers auf Tech-Stufe „Forscher“
-Kosten für den Konstruktionsplan des „Hydroelektrischen Staudamms“ wurden erhöht auf 5 Generatoren. Zusätzlich wurden 3 Wartungseinheiten und 1 Prototyp zu den Kosten hinzugefügt.
-Kosten der Notfallausrüstung zum Löschen einer Ölplattform wurde reduziert auf 1500 Credits und 20t Werkzeug.
-Kosten der Schmutzwasserpumpe wurde reduziert auf 5000 Credits und 15t Werkzeug.
-Schaden des „Colossus“-Kriegsschiffes erhöht auf 60.
-Schaden der „Colossus“-Wasserbomben erhöht auf 260.
-„Hovercraft“ Hitpoints reduziert auf 350, Schaden gegen Schiffe reduziert auf 25, Item-Slots reduziert auf 2, Geschwindigkeitseinbußen bei Beschädigung erhöht.
-Militär-KI optimiert.

Kommentare

Kaffeejunky schrieb am
kostenlose Missionen...besser geht's nicht.
Achso: Vote for F.A.T.H.E.R., jeder sollte ne 2te Chance bekommen :D
schrieb am

Facebook

Google+