Simulation
Entwickler: Egosoft
Publisher: Deep Silver
Release:
15.11.2013
Test: X Rebirth
16

Leserwertung: 10% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

X Rebirth
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

X Rebirth: Termin, Details und zwei Videos

X Rebirth (Simulation) von Deep Silver
X Rebirth (Simulation) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Nach dem Lebenszeichen am heutigen Vormittag haben Deep Silver und Egosoft soeben das Releasedatum von X Rebirth verkündet, Details zur Weltraumsimulation bekannt gegeben und zwei Videos mit Ingame-Material veröffentlicht. Das Spiel soll am 15. November 2013 in Europa erscheinen.



"Nach sieben Jahren Entwicklungszeit fragen sich die Leute natürlich, warum wir für X Rebirth so lange gebraucht haben", sagt Studioleiter Bernd Lehahn von Egosoft. "Der Grund dafür ist die schiere Größe unseres Projekts. Unser Universum soll nicht nur groß sein, sondern noch dazu voller Leben und Details sein. Der Erfolg der Star Citizen-Finanzierung zeigt mir, dass viele Leute auf unsere Art von Spiel warten. Ein einziger Fabrikkomplex in X Rebirth kann aus hunderten Gebäuden bestehen, von denen einige so groß sind, dass selbst viele Kilometer lange Schiffe in ihnen andocken können. Der Spieler kann dann sogar aussteigen, um durch die Station zu laufen und die Bewohner zu treffen."

X Rebirth kann auf der gamescom (vom 22. bis 25. August in Köln) angespielt werden und zwar am Deep-Silver-Stand in Halle 9.1 B11/C10.


Beschreibung vom Hersteller: "Die Supernova hat alles verändert. Während sich das Universum neu ordnet, erheben sich neue Feinde. Zahllose Abenteuer warten auf Ren Otani, den neuen Helden. Der Spieler übernimmt die Rolle des jungen Abenteurers: Mit seiner ungewöhnlichen Gefährtin steuert er die 'Pride of Albion', ein in die Jahre gekommenes Schiff mit einer glorreichen Vergangenheit. Die beiden spielen eine Schlüsselrolle in der Zukunft des X-Universums - zwei Menschen gegen den Rest der Galaxie. Das Schicksal des Universums liegt in den Händen des Spielers ..."

"TRADE
  • Ein vollständig simulierte Wirtschaft, in der jede Handlung Konsequenzen hat.
  • Bereise die Space-Highways, um in den gigantischen, von Schiffen und Drohnen bevölkerten Weltraum-Städten Profit zu machen. 
  • Jedes Schiff, das Du im All triffst, hat eine echte Aufgabe. Halte Frachter davon ab, ihr Ziel zu erreichen, und ihre Ladung wird am Bestimmungsort fehlen, was die Preise steigen lässt. Angebot und Nachfrage!

FIGHT
  • Vom kleinen Scharmützel bis hin zu epischen Flotten-Schlachten: Kämpfe im X-Universum kennen kein Limit.
  • Kämpfe für das Militär, arbeite für die Polizei, sei ein gesetzloser Pirat oder nutze deine Kampfkraft nur zur Selbstverteidigung - Du entscheidest! 
  • Trage die Kämpfe in die gigantischen Stationskomplexe. Attackiere Waffentürme und Schildgeneratoren, um die Verteidigung deines Ziels zu schwächen. 
  • Beschädige den Antrieb oder den Jump-Drive, um Schiffe an der Flucht zu hindern und den Nachschub für die Produktion abzuschneiden.

BUILD
  • Erschaffe dein eigenes Imperium! Von Handelsstationen über gigantische Industriekomplexe, Farmen oder Waffenfabriken: Alles kann dir gehören!
  • Produziere Ware für den Handel und erwirtschafte Profit durch die Nachfrage nach verschiedensten Gütern oder fokussiere deine Wirtschaft auf den Ausbau deiner Kriegsmaschinerie, um deine Feinde mit Feuerkraft zu unterwerfen. 
  • Erweitere deine Stationen, um sie noch effizienter für deine Ziele arbeiten zu lassen. Jedes Detail deiner Umbauten wird in spektakulärem Detailgrad sichtbar. Nutze deine Ressourcen weise, um dein Imperium gedeihen zu lassen.

THINK
  • Ein umfassende und faszinierende Geschichte wartet darauf, von dir in ihrer komplexen Tiefe entdeckt zu werden. Du kannst frei entscheiden, wann und auf welche Weise Du aktiv eingreifst.
  • Entdecke das Universum ganz nach Belieben - wähle deinen Pfad und schaffe dein eigenes Schicksal. 
  • Triff Aliens und Menschen. Lande auf den Stationen und triff Personen - nimm ihre Aufträge und Missionen an oder heure sie als Crew-Mitglieder für deinen Schiffe und Stationen an."

Quelle: Deep Silver und Egosoft

Kommentare

Marobod schrieb am
Dafuer ist das Spiel aber schon sehr sehr lang in Entwicklung. X3 Reunion sollte ja eigentlich der Abschluß sein, aber ich denke um weiotere Mittel zu erhalten, hat man TC und AP noch heruasgebracht :)
ArThor schrieb am
Ich wette, dass wir in der nächsten Erweiterung mehr Schiffe steuern werden können. Cockpits mit individuellen Displays und HUDs zu erstellen ist ne Heidenarbeit bei >10 Schiffen pro Volk. Hier hat sich Egosoft vorgenommen zunächst das eigentliche Spiel fertigzustellen. Die Innenräume sind ja auch nochmal ne Riesenbaustelle, die bei Release bestimmt noch recht unfertig wirken werden.
Hauptsache der Space und alles Drum und Dran funktioniert erstmal.
Marobod schrieb am
aber eben nur von Zeit zu Zeit, weil die Dinger schwerfaellig waren, und die Geschwindigkeit dieser Schiffe war dabei immernoch realitaetsfern, und sie wollen ja eine Spacesim sein :). Dadurch haben sie halt die Moeglichkeit eingefuehrt anzudocken am Schiff, ist zwar nicht ganz das selbe, aber sie gehorchen ja aufs Wort.
Diesmal haben die Schiffe auch wirklich Besatzungen (und muessen nicht per Spielerscriptsammlungen hinzugefuegt werden, wobei Egosoft ja immer die besten Spielerscripte als Bundles selber nochmal einfuegte ---> super modfreundlich bisher) Ich finde es wirkt dann alles etwas aufregender, wenn die wirklich traege umherschippern, nirgends mehr gegen krachen wenn man den Sektor verlaeßt (zumindest hoffe ich das).
Ich freue mich erstmal auf das Spiel, werds mir zwar nich am ersten Tag kaufen, aber es wird gekauft :)
Ich spielte auch von X - X3:AP wirklich jedes Spiel, und mir gefiel TC am besten, wegen der Terraner, gut AP ging auch, auch wenn die Station schon irgendwie gefehlt hat. Doch hat mich eigentlich nie wirklich interessiert welches Schiff ich fliege, da es am Ende nen M7 wurde , die großen zwar manchmal cool jedoch ungelenk und viel zu anfaellig, die kleinen zerboreseln sehr schnell, der M7 war immer eine gute Mischung. Und das neue Schiff, soll modbar sein, also nach den jeweiligen Wuenschen angepaßt werden koennen, so ahb ich es zumindest verstanden, und dementsprechend soll es auch im Aussehen veraenderar sein. Ich perosenlich hoffe da auf die Modder, die uns einiges an Futter bringen :) (ich sag nur Cockpits in X3 )
Scorcher24_ schrieb am
Beli Sar hat geschrieben:@Marobod
Gerade die große Auswahl an unterschiedlichen Schiffen ist/war eine Stärke der X-Reihe.
Je nach Quest bin ich so ziemlich jeden Schiffstyp geflogen - wobei der TL zugegebener Maßen einfach nur mies zu fliegen war.
Naja, das is ja kein Kampfjäger :D.
Aber zum rumschleppen von Asteroiden ist er genau richtig ;).
Beli Sar schrieb am
@Marobod
Gerade die große Auswahl an unterschiedlichen Schiffen ist/war eine Stärke der X-Reihe.
Je nach Quest bin ich so ziemlich jeden Schiffstyp geflogen - wobei der TL zugegebener Maßen einfach nur mies zu fliegen war.
schrieb am

Facebook

Google+