X Rebirth: Update 3.0 und DLC-Paket "The Teladi Outpost" veröffentlicht; DLC-Paket bis zum 15.12 kostenlos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Egosoft
Publisher: Deep Silver
Release:
15.11.2013
Test: X Rebirth
16

Leserwertung: 10% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

X Rebirth
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

X Rebirth - Update 3.0 und DLC-Erweiterung "The Teladi Outpost" veröffentlicht; DLC-Paket bis zum 15.12 kostenlos

X Rebirth (Simulation) von Deep Silver
X Rebirth (Simulation) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Egosoft hat das Update 3.0 für X Rebirth gemeinsam mit der Download-Erweiterung "The Teladi Outpost" veröffentlicht. Das DLC-Paket ist für Spieler, die es vor dem 15. Dezember 2014 bei Steam herunterladen, kostenlos verfügbar.

Highlights von Version 3.0 (Change-Log):
  • Interaktive Holokarte
  • Stationsbau in leerem Raum
  • Gefährliche Regionen, welche das Schiff beschädigen können
  • Herstellung von speziellen Gegenständen
  • Neue Missionsketten
  • Training für Angestellte zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten
  • Warenaustausch zwischen Spielerschiffen und -stationen
  • Durchschalten der Oberflächenelemente mit neuer Zielerfassungserweiterung

Das DLC-Paket "The Teladi Outpost" fügt ein von den Teladi kontrolliertes System mit zwei Sektoren, über einem Dutzend Zonen, Teladi- und Piratenfraktionen und verschiedenen Teladi-Schiffen, -Stationen und -Waffensystemen hinzu.

Letztes aktuelles Video: Patch 30 - The Teladi Outpost


Quelle: Egosoft

Kommentare

Nauglamir schrieb am
Da investiere ich lieber in Elite...
johndoe1747256 schrieb am
Ich habe neulich X Rebirth nun nach Erscheinen der Version 3.0 eine Weile gespielt.
Ich sags mal so: Mit Version 3.0 hat das Spiel nun, über ein Jahr nach Erscheinen, den Zustand, den es zu Beginn hätte haben sollen. Die Performance ist auch endlich in Ordnung, nachdem das ja vorher gar auf High End-Systemen unspielbar war. Das Spiel ist folglich nun ok und es macht auch Spaß, wobei aber mit Sicherheit noch weitere Patches kommen werden.
Nochmals Geld ausgeben für ein Werk von Egosoft werde ich aber nicht, und ich würde das auch niemandem empfehlen. Das Spiel war eine beispiellose Kundenverarsche und ich will es der Truppe auch nicht positiv anrechnen, dass das es wenigstens mittlerweile qualitativ ok ist und sie einen DLC für lau an die Besitzer gegeben haben - denn ein spielbares Produkt anzubieten sollte eine Selbstverständlichkeit sein!
Riesige Day 1-Patches und weitere Updates in den ersten Tagen und Wochen nach Erscheinen... who cares. Das ist ok, und ich kann in bestimmten Fällen auch damit leben, dass das Spiel über längere Zeit verbuggt ist - solange das Werk eben (durch-)spielbar ist. Und das trifft trotz aller Kritik, die man so hört, auf die allermeisten Neuerscheinungen zu. Bis auf Fallout: New Vegas kann ich mich an kein Spiel der letzten Jahre erinnern, das irgendwann abgestürzt wäre oder das sonstwie Feintuning erfordert hätte, um es überhaupt zum Laufen zu bringen. Da kann ich mich noch an ganz andere Zeiten erinnern.
X Rebirth ist jedoch ein ganz anderes Kaliber. Es ist erst über ein Jahr nach Erscheinen überhaupt spielbar und man hat noch die Dreistigkeit, das Spiel nach wie vor zum Vollpreis bei Steam anzubieten, wo andere Titel bereits nach wenigen Monaten im Preis reduziert sind... Nein, solche Praktiken will ich nicht unterstützen und es ist für mich absolut erschütternd zu sehen, wie leidensfähig da so einige Fans sind, aus Liebe zur Spielereihe. Ich kenne Leute, die haben das Spiel noch vor Version 2.0 (!) bereits...
rekuzar schrieb am
Gibts hier denn Leute die das aktuell spielen und was zum Zustand sagen könnten?
Wär ja evtl ein Kandidat für den Winter Sale.
Hyeson schrieb am
DasGraueAuge hat geschrieben:
Flachpfeife hat geschrieben: und was soll der scheiss, dass man an ner station rumfliegen musste und fehler etc suchen musste, um rabatte zu bekommen. das is kein browser game, verdammt nochmal.
Man hat sich eben extrem viel Mühe mit den Stationen gemacht (man kann dort ganze Produktionsabläufe verfolgen) bis irgendwem dann wohl auffiel: das guckt sich doch eh keiner an. Und dann gab es da den Typen, der auf die tolle Idee mit dem Stationenscannen kam.. . :lol:
So wie Bernd (der Chef) immer davon geschwärmt hat (ScannerDrohnen...hoo ha!)war's vermutlich seine Idee...
...und keiner seiner Untergebenen hat sich getraut zu sagen wie lame das doch eigentlich is... :P
schrieb am

Facebook

Google+