Fussball Manager 12: EA über Neuerungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fußball
Entwickler: Bright Future
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.10.2011
Test: Fussball Manager 12
86

“Im Kern bietet der Management-Allrounder ein nur leicht verbessertes Spielgefühl im Vergleich zum Vorjahr, punktet aber mit einer neuen Dynamik und Logik innerhalb der 3D-Matches.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fussball Manager 12
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fussball Manager 12: EA über Neuerungen

Fussball Manager 12 (Sport) von Electronic Arts
Fussball Manager 12 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Naturgemäß wird EA Sports auch in diesem Jahr einen Fussball Manager veröffentlichen. Für den jüngsten Ableger der Serie hat man sich die Dein Feature!-Aktion zu Nutze gemacht, durch die Fans in insgesamt sieben Abstimmungen ihre Wünsche einbringen konnten. Der Fussball Manager 12 soll deswegen "Features wie 'Ansprachen vor dem Spiel', 'Austragung eines Europapokalendspiels', einen 'Probetrainingstag', das neue Tutorial 'Manager-Herausforderungen' und eine Erweiterung der letzten 24 Stunden des Transfermarktes" bieten.

Auch an anderer Stelle wird herumgeschraubt:

Nach zwei Jahren mit Schwerpunkten auf Online-Funktionen steht in diesem Jahr der traditionelle Offline-Modus wieder ganz im Zentrum der Entwicklung. Die größte Innovationbetrifft dabei das 3D-Spiel des FUSSBALL MANAGER 12. Dieser Bereich der Spieldarstellung ist für viele Fans der Serie eine echte Herzensangelegenheit, so dass in diesem Jahr ein ganzes Team, bestehend aus Designer, Grafikern und Programmierern, die komplette Logik des 3D-Modus auf den Prüfstand gestellt und große Teile von Grund auf neuprogrammiert hat. Daraus resultieren beispielsweise eine neue Spieler-KI und deutliche Verbesserungen in Bezug auf Taktik, Auswechslungen und das Verhaltender gegnerischen Manager, z.B. nach Platzverweisen. Die neue intuitive Benutzeroberfläche erlaubt es dem Spieler während des Spiels binnen Sekunden sämtliche spielrelevanten Daten abzufragen und genaue taktische Anweisungen zu geben.

Das Vereinsgelände ist ebenfalls neu gestaltet. 25 Gebäude werden mit insgesamt 289 Ausbaustufen detailliert nachgebaut. Dazu kommen bis zu drei Stadien, die mit maximal 120.000 Plätzen direkt auf dem Vereinsgelände ausgebaut werden können. Der Spieler steht ständig vor Entscheidungen und muss eine Strategie entwickeln, wie er seinen Verein in Zukunft aufstellen will.

Auch der Finanzbereich im FUSSBALL MANAGER 12 wurde komplett überarbeitet. Vereine und Spieler müssen sich ab sofort finanzielles Vertrauen durch sportliche Erfolge erarbeiten. Realistische Einnahmen der Trikotsponsoren helfen, die großen finanziellen Unterschiede zwischen Spitzenvereinen und kleineren Mannschaft exakt im Spiel wiederzugeben. Auch ein Aktienmarkt mit Clubanteilen darf natürlich nicht fehlen. Im Bereich des Sponsorings gibt es ebenfalls zahlreiche Verbesserungen, wie etwa eine Sponsorenpyramide oder Sponsorenkampagnen zur Beschaffung neuer Geldgeber. Darüber hinaus besteht im FUSSBALL MANAGER 12 die Möglichkeit eines deutlich intensiveren Austauschs mit dem Hauptsponsor, der bei Laune gehalten werden will.

Im Transferbereich kann der Manager nun Spieler im Probetraining und in Testspielen einsetzen. Er kann auch eine detaillierte Kaderanalyse in Auftrag geben, um so die Schwachstellen seines Teams gezielt auszumerzen. Da auch sämtliche KI-Manager diese Kaderanalysen nutzen, werden die Transfers abermals deutlich realistischer. So versuchen computergesteuerte Vereine jetzt auch teure Stars, die ihren Vertrag nicht verlängern möchten, noch kurz vor Ablauf der Vertragslaufzeit zu Geld zu machen.

Im Kalender steht gleich eine ganze Fülle neuer Optionen zur Verfügung. Von der Charity-Gala über direkte Freundschaftsspielanfragen bis zum Laktaktest bleiben keine Wünsche offen. Das Training kann im FUSSBALL MANAGER 12 wieder auf Tagesbasis in einzelnen Einheiten geplant und durchgeführt werden. Dabei wurde die Spielerentwicklung noch realistischer gemacht, was das Spiel insbesondere in den hohen Schwierigkeitsgraden noch herausfordernder macht. Neben dem Live-Ticker steht den Spielern jetzt auch wieder ein klassischer Schritt-für-Schritt-Textmodus zur Verfügung.


Verbesserungen soll es auch im Online-Modus geben. Zudem habe EA alle Premium-Funktionen aus dem Vorgänger jetzt für alle verfügbar gemacht.

Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

halfdub schrieb am
Nach dem Kauf des Fussball Managers 11 habe ich mich so aufgeregt, dass ich mir geschworen habe, EA nie wieder Geld in den Rachen zu stopfen. Habe damals, wie viele andere, knapp 50,- ? für eine Alpha, oder was auch immer das sein sollte, hingeblättert. Dann kam Update 2 und ich war RICHTIG happy. Das Spiel lief gut und die meisten Fehler waren ausgemerzt. Schließlich fand ich dann doch noch richtig Spaß am Spiel und sitze auch heutzutage immer wieder mal davor.
Der Fussball Manager 12 klingt wirklich interessant. Die neuen Features haben mich in der Theorie bereits überzeugt. Allerdings war das letztes Jahr genauso und ich bin (zuerst) gnadenlos auf die Nase gefallen. Deshalb bin ich natürlich umso skeptischer, hoffe aber in gutem Glaube, dass der FM 12 eine Menge kann und auch richtig macht. Ich werde die Demo ausführlich spielen und auf die Reaktionen der Community meines Vertrauens achten.
Irgendwie hat es EA (respektive, Bright Future) es doch wieder geschafft, mich neugierig zu machen. Dennoch steht der FootMan 2012 im Moment so hoch auf meiner Liste, wie noch kein Vorgänger. Den 11er hatte ich angespielt, allerdings ohne wirklichen Elan. Ich wollte einfach nur einen Ersatz. Dieses Jahr komme ich dann vielleicht wirklich an eine Weggabelung. Lieber wäre es mir aber doch, das nächste Jahr mit beiden Managern gehen zu können.
Also Herr Köhler: Ich habe Anstoß geliebt, ich habe den FM 08 geliebt. Make me love it once again.
tyberzan schrieb am
Naja ich sag diesmal nur abwarten. Verprochen wurde ja in den vergangenen Jahren ja viel, und was kam raus nur verbuggte Teile. Dieses Jahr bin ich nicht so blauäugig und kaufe es mir gleich.Lesen tut sich ja der text toll aber ich werde wenn es denn daußen ist intensiv die foren durchpflügen, und mich drüber schlapp lachen wenn die leute wieder meckern das sie 50 Euro für mist ausgegeben haben. Soll jetzt nicht heißen ich finde das Spiel mist, nur die Teile davor waren sowas von verbuggt,das ich da echt vorsichtig geworden bin. Wenns aber nicht so schlimm ist, also die meinungen kann man sich ja immernoch überlegen ws sich zu holen. Aber sollte es wieder verbuggter mist sein bekommen sie nicht nochmal 50 Euro von mir, denn geh ich für das Geld lieber mit meiner Freundin schön essen :)
casanoffi schrieb am
Ich finde es echt witzig, aus welchen Gründen sich die Leute hier streiten.
Die teils aggressiven Übergriffe aufgrund unterschiedlicher Geschmäcker sind doch voll daneben...
Hallo, wisst ihr eigentlich, worum es hier geht?
Um ein Videospiel. Einen Fussball Manager.
Einige diskutieren hier, als ginge es um den nächsten Castor Transport...
Und zum Topic:
Ich habe vor drei Monaten den FM11 für 20 Euro bei einer Gamesload-Aktion bekommen und war nahezu begeistert davon.
Besonders die 3D-Matchdarstellung fand ich super, auch wenn sie natürlich nicht perfekt war.
Aber da ich als Vergleich nur die Bundesliga Manager Professional von 1991 hatte, war ich in dem Bereich auch nicht sehr verwöhnt ^^
Wenn ich jetzt sehe, dass die 3D-Matchdarstellung eine Runderneuerung bekommt, dann freue ich mich bereits darauf.
Zum Vollpreis werde ich es mir sowieso nicht kaufen.
Ich gebe nur in absoluten Ausnahmefällen mehr als 30 Euro für ein PC-Spiel aus...
Solange kann ich warten, bis ein günstiges Angebot daherkommt.
In diesem Sinne
Cas
Svenc schrieb am
Na ja, auf eine gelungene und transparente Spieldarstellung darf man nach so vielen Jahren wohl nicht mehr hoffen, das geht quasi seit "Anstoss 3" so. Dafür stimmen die Vorraussetzungen auch nicht: alle verschiedenen Spielmodi, FIFA-Gamepadaction-Engine, keine Eigenentwicklung. Das macht die Datenbank und das Scouting natürlich ein bisschen sinnlos: Was soll ich mit Werten und Spielertypen, die dann "aufm Platz" doch eher mäßig nachvollziehbar dargestellt werden - und einsetzbar sind? Aber vielleicht bringt der FM immerhin ein paar frische Impulse drumherum fürs Genre mit sich, viele Reihen gibt es ja nicht mehr
greenelve schrieb am
Grand_J hat geschrieben:Ich hab beide Spiele tagelang gezockt, kommentieren muss ich die nimmer, die guten und schlechten Seiten sind allseits bekannt. Alles was ich sagen wollte ist: Fußball Manager von EA ist ****** da kannst mich abwatschen wies willst, Argumente fordern wies willst, wen juckts. Bis zum nächsten Mal.

Pff, das kannst ja auch ruhig sagen, aber, vor allem nicht beim ersten Beitrag, wundern das du dann als Fanboy abgestempelt wirst :wink:
PS: Internet...Forum..Anonym...ich könnte mich ja auch nochmal neu anmelden, dich aufs übelste Beleidigen und mein Mainaccount, dieser hier, wäre weiterhin benutztbar. Und so wirkt das halt nunmal...tut mir leid das so zu sagen :(
schrieb am

Facebook

Google+