The Binding of Isaac: Remake mit 16-Bit-Grafik und Koop - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Edmund McMillen
Publisher: Headup Games
Release:
kein Termin
28.09.2011
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Binding of Isaac
87

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Binding of Isaac: Remake mit 16-Bit-Grafik und Koop

The Binding of Isaac (Action) von Headup Games
The Binding of Isaac (Action) von Headup Games - Bildquelle: Headup Games
The Binding of Isaac soll eine Remake bekommen - genannt "Rebirth". Während die bekannte Version auf Flash setzte, soll die überarbeitete Neuauflage auf Pixeln basieren und damit einen 16-Bit-Look haben. Die Grafik des Spiels soll dadurch nicht mehr ganz so trist und trostlos aussehen. Im Blog von Edmund McMillen (Team Meat) sind vier Konzept-Entwürfe (mockups) zu sehen, die u.a. einer Game Boy Advance-Version oder einer SNES-Fassung ähneln. Über die Grafik-Entwürfe und die Plattformen (PC (Steam), iOS, PlayStation Vita, PlayStation 3, Xbox Live Arcace, WiiU, 3DS) kann abgestimmt werden.

Das Rebirth-Remake soll The Binding of Isaac und Wrath of the Lamb enthalten und zusätzlich eine zweite Erweiterung umfassen, die in etwa so umfangreich wie Wrath of the Lamb sein soll. Ein neues finales Kapitel, ein neues Ende, zwei spielbare Charaktere und haufenweise Räume, Items, Gegner und Bosse sind geplant. Auch einige Dinge, die in der Flash-Version gestrichen wurden, sollen mit von der Partie sein. Darüber hinaus wird es einen lokalen kooperativen Zwei-Spieler-Modus geben (nicht online).

Die Entwicklung soll Anfang 2013 starten und Ende 2013 abgeschlossen sein, wenn alles gut läuft. Es wird ebenfalls darüber nachgedacht, wie und ob Käufer des Originals eine Treueprämie (Rabatt etc.) erhalten können.

Folgende Grafik-Entwürfe wurden von Edmund McMillen vorgestellt, wobei es unglücklich ist, dass nicht immer die gleiche Szene (zum besseren Vergleich) verwendet wurde:

1) pixelated but very close to the original

2) thin black pixel outlines (the blue caves monstro fight)

3) SNES link to the past look (2 isaacs vs globins)

4) GBA look (big head isaac vs widow)
(Quelle: Blog von Edmund McMillen)

Quelle: Team Meat

Kommentare

greenelve schrieb am
Wirkt wie hochgerechente Auflösung... Geht schon.
=paradoX= schrieb am
Bild
So wirds am Ende wohl aussehen. Kann ich auf jeden Fall mit leben.
Vernon schrieb am
Meiner Meinung nach sollte sich Nintendo viel mehr um Spiele bemühen, die zu ihnen passen.
Bei Minecraft ist zwar der Dampfer davongeschippert, aber zum Beispiel Torchlight 2/Diablo 3, vor allem Magicka - ein Lachweg mit mehreren Spielern... ich könnte noch einige aufzählen.
Somit denke ich, Isaac als Mehrspieler passt meiner Interpretation von Nintendo nach gut ins Sortiment.
=paradoX= schrieb am
boobybobby hat geschrieben:Heut erst wieder aus Mangel an ausschlachtbaren Altgames den Isaac vorgekramt, nachdem er vor einem halben Jahr nach einer Spielstunde verbuddelt wurde- nichtmal auf niedrigsten Grafiksettings hat sich das Spiel bequemt, auf einem X2 4000 einigermaßen flüssig spielbar zu sein :-( Und heute les ich, dass das ein mehr oder weniger unbehebbares Problem ist.
Das letzte Mal, dass man mir aus (scheinbar) vollem Kalkül so eine Slomo-Nummer verkauft hat, war anno schießmichtot mit R-Type für's SNES.
Falls du es noch nicht probiert hast - spiel das Spiel im Fullscreen. Das verbessert die Perfomance um einiges.
schockbock schrieb am
Heut erst wieder aus Mangel an ausschlachtbaren Altgames den Isaac vorgekramt, nachdem er vor einem halben Jahr nach einer Spielstunde verbuddelt wurde- nichtmal auf niedrigsten Grafiksettings hat sich das Spiel bequemt, auf einem X2 4000 einigermaßen flüssig spielbar zu sein :-( Und heute les ich, dass das ein mehr oder weniger unbehebbares Problem ist.
Das letzte Mal, dass man mir aus (scheinbar) vollem Kalkül so eine Slomo-Nummer verkauft hat, war anno schießmichtot mit R-Type für's SNES.
schrieb am

Facebook

Google+