The Binding of Isaac: Zwei Mio. Verkäufe und Rebirth-Remake - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Edmund McMillen
Publisher: Headup Games
Release:
kein Termin
28.09.2011
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Binding of Isaac
87

“Zelda trifft Robotron: Topdown-Action alter Schule in zufallsgenerierten Dungeons!”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Binding of Isaac: Zwei Mio. Verkäufe und Rebirth-Remake

The Binding of Isaac (Action) von Headup Games
The Binding of Isaac (Action) von Headup Games - Bildquelle: Headup Games
Edmund McMillen hat in einem Interview verraten, dass The Binding of Isaac mehr als zwei Millionen Mal verkauft wurde. Außerdem sprach er über das Remake "Rebirth", das in diesem Jahr für PC, PS Vita und PlayStation 3 erscheinen soll. Ob das Spiel ebenfalls für 3DS und Xbox 360 erscheinen wird, das soll noch in Gesprächen mit Microsoft und Nintendo geklärt werden.

The Binding of Isaac - Rebirth wird nicht auf Flash setzen, sondern auf Pixeln basieren und einen 16-Bit-Look bieten. Gleichermaßen soll es die neue Engine ermöglichen, dass mehr Dinge zeitgleich auf dem Bildschirm passieren können. Das Rebirth-Remake (wir berichteten) soll The Binding of Isaac und Wrath of the Lamb enthalten sowie eine zusätzlich zweite Erweiterung und einen (lokalen) kooperativen Modus für zwei Spieler.

"McMillen explained that Rebirth won't run on Flash. Rather, it will utilize a new engine which will optimize the experience and allow for more to happen on the screen at once. The remake will feature a huge expansion to content and allow for two-player co-op. (...) Additionally, Rebirth is slated to release on PC, Vita, and PS3; he's currently in talks with Nintendo and Microsoft about appearing on the 3DS and Xbox 360."

Letztes aktuelles Video: Wrath of the Lamb Trailer


Quelle: destructoid.com und Northerlion

Kommentare

arillo schrieb am
Mist. Falscher Button. Bitte löschen, wenn möglich.
greenelve schrieb am
arillo hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Ich geifer auch nicht irgendwelchen Indies nach und träume davon wie sie meinen 13jährigen Mädchenkörper du weist schon. Ich kreische schon wie besessen Nintendo hinterher. :twisted:

Bild

Oh, my bad, wrong language. What i wanted to say is, im not having the behavior of a teenage girl obsessed by indies, wanting to give them my precious virginity, i have the behavoir of a teenage girl obsessed by nintendo, already gave them my precious virginity. :mrgreen:
arillo schrieb am
Die Krone des Königreichs von Bullshit scheint auch sehr fest zu sitzen. Zu fest.
Du hast deine Hausaufgaben gemacht, das erkenne ich an. Alles weitere ist...ach, blas mir doch die Schuhe auf. Ich hab keine Lust mehr. Mach halt weiter.
NATÜRLICH gelten für kleine Entwicklerteams mit kleinen Budgets und ohne einen der Majors im Rücken andere Maßstäbe. Was ist das denn überhaupt für eine hirnrissige Frage? Bild
Und Indies die für ihr Spiel 50 ? verlangen, müssen auch dementsprechende Qualität abliefern.
Und wenn jemand ein Spiel für 5 ? vom Umfang wie BoI, vergleichbarem Wiederspielwert und möglichem Langzeitspielspaß für Verarsche und für Überteuert hält, dann stellt derjenige ganz einfach Ansprüche jenseits von Gut und Böse. Performanceprobleme und Bugs, von denen keiner wirklich gravierend ist, hin oder her.
Bugs die kaputte Savegames verursachen (Beispiel Stalker: Clear Sky, Shadow of Chernobyl im Releasezustand), oder solche die ein Weiterkommen verhindern (Fallout 3) - sowas ist gravierend.
=paradoX= hat geschrieben:Ich würde auch nie auf die Idee kommen, für irgendein spiel das 360-Digikreuz zu benutzen. Meat Boy steuert sich unheimlich gut mit dem Analogstick. Vom Spielgefühl her kommen da mMn nur DKC: Returns und mit Abstrichen Rayman Origins ran.

Ich würde nie auf die Idee kommen, SMB mit dem Stick zu steuern. Beim Versuch, bei schnellen Richtungswechseln den Stick nach links und rechts zu kippen, würde ich mir den Daumen brechen. Aber interessant zu wissen, dass manche Leute sowas können.^^
greenelve hat geschrieben:Ich geifer auch nicht irgendwelchen Indies nach und träume davon wie sie meinen 13jährigen Mädchenkörper du weist schon. Ich kreische schon wie besessen Nintendo hinterher. :twisted:

greenelve schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben: :lol:
Die rosarote Brille scheint sehr fest zu sitzen.

Das ist lediglich meine Meinung das ich von einem Spiel, welches unter professionellen Umständen entstanden ist, mehr erwarte, als ein Spiel das in der Garage hergestellt wurde.
Wenn eine Gruppe von 5 Leuten ein Rennspiel erstellt und dabei reale Strecken verwenden darf, erwarte ich nicht das sie losziehen und diese Punktuell und auf den Meter genau vermessen, wie es die großen Teams bei Forza und GT machen.
Bei einem Review, einer Testwertung würden Forza/GT den Vorteil haben, das die Strecken realistischer nachgebaut wurden. Oder das sie überhaupt bzw. viel mehr Lizenen haben. Für Indies ist es kaum möglich Lizenzgebühren zu bezahlen. Deswegen fordere ich auch nicht das sie welche Nutzen müssen, nur weil es die großen Studios schaffen.
Ich geifer auch nicht irgendwelchen Indies nach und träume davon wie sie meinen 13jährigen Mädchenkörper du weist schon. Ich kreische schon wie besessen Nintendo hinterher. :twisted:
schrieb am

Facebook

Google+