Ultima Online: Age of Shadows:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Origin
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ultima Online: Monats-Gebühren steigen

Ultima Online existiert seit 1997 und ist damit das älteste Online-Rollenspiel der modernen Art. Betreiber Electronic Arts hat nun angekündigt, dass die monatliche Gebühr zum 25. Juni von 9,95 Dollar auf 12,95 Dollar ansteigen wird. Besondere Angebote für drei und sechs Monate sind bereits geplant. Wer sich fürs sechsmonatige Angebot zum Preis von 59,99 Dollar entscheidet, zahlt im Monat umgerechnet nur 9,99 Dollar, was fast dem alten Preis entspricht. Mehr zu den neuen Gebühren auf der offiziellen Seite von UO.

Kommentare

Chabbo schrieb am
Das Problem ist, wahrscheinlich, das es immer weniger UO Spieler gibt,und man die Kosten auf die Wenigen die noch da sind verteilen muss.
Black_Hand schrieb am
EA ist wircklich nur noch auf Geld aus, die Spiele bringen sie so früh wie möglich raus wo andere Spiele im vergleich mit der Qualität noch in der Beta Phase stecken. Zum Glück spiele ich auf einem Freeshard Server.
johndoe-freename-24948 schrieb am
Die wenigen games die EA entwickelt haben mehr als durchschnittliche qualität, also da kann man nix sagen. Das sie jedes jahr aufs neue ein vermeindlich altes game neu releasen hat seinen grund - es wird gekauft.
Naja, die preiserhöhung von UO kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, man erhällt kaum support und die server instandhaltungs kosten sind auch minimal. aber was solls, wer nich zahlen will soll eben auf einen der hunderten free-shards wechseln.
wer einen osi ähnlichen sucht:
www.legends-of-galmea.de
johndoe-freename-24948 schrieb am
Die wenigen games die EA entwickelt haben mehr als durchschnittliche qualität, also da kann man nix sagen. Das sie jedes jahr aufs neue ein vermeindlich altes game neu releasen hat seinen grund - es wird gekauft.
Naja, die preiserhöhung von UO kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, man erhällt kaum support und die server instandhaltungs kosten sind auch minimal. aber was solls, wer nich zahlen will soll eben auf einen der hunderten free-shards wechseln.
wer einen osi ähnlichen sucht:
www.legends-of-galmea.de
johndoe-freename-43735 schrieb am
Also EA ist wirklich nur noch auf geld aus, sie bringen jedes jahr das neuste sportspiel raus das dan super winzig kleine verbesserungen zu vorjahr hat sau scheisse aussieht und 45? kostet. Und die anderen spiel haben auch nicht die beste qualli siehe NFS 6... früher haben die sich noch mühe mit games gemacht jatzt kann man die echt vergessen..
schrieb am

Facebook

Google+