WildStar: Welche Verbesserungen an den Systemen und Inhalten nimmt das Free-to-play-Update vor? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Carbine Studios
Publisher: NCSOFT
Release:
03.06.2014
Test: WildStar
85

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

WildStar
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

WildStar: Welche Verbesserungen an den Systemen und Inhalten nimmt das Free-to-play-Update vor?

WildStar (Rollenspiel) von NCSOFT
WildStar (Rollenspiel) von NCSOFT - Bildquelle: NCSOFT
Im Zuge der Ankündigung, dass WildStar kostenlos spielbar wird, haben NCSOFT und Carbine Studios weitere Details über das Belohnungsprogramm und zusätzliche Details zu den kommenden Verbesserungen bekanntgegeben. Das besagte Update erscheint in diesem Herbst und wird das bislang größte für das Spiel sein.

"Dass WildStar kostenlos spielbar wird, ist viel mehr als ein neues Geschäftsmodell", erläutert Mike Donatelli, Product Director bei Carbine Studios. "Wir bringen darüber hinaus ein umfangreiches Update heraus, das randvoll ist mit neuen Features und Verbesserungen, die den Spielern das Leben etwas einfacher machen. Es wird eine Welt sein, die neuen Spielern sehr viel Spaß macht, aber wir haben natürlich auch die Veteranen nicht vergessen, die von Anfang an mit dabei waren."

"WildStars neues Belohnungsprogramm gewährt Spielern Belohnungspunkte, die NCoin kaufen oder ausgeben, an einem Premium-Plan teilnehmen oder C.R.E.D.D. einlösen. Die Punktevergabe erfolgt auch rückwirkend. Das heißt, auf jeden, der in der Vergangenheit Geld für WildStar ausgegeben hat, warten viele tolle Belohnungen. Wenn Spieler Punkte erringen, steigen sie in höhere Belohnungsränge auf."

Außer dem Wechsel zum Free-to-play-Modell sind diverse Verbesserungen an den Systemen und Inhalten vorgesehen. Vom Hersteller heißt es: "Wer zum ersten Mal auf dem Planeten Nexus eintrifft, wird von zahlreichen neuen Features begrüßt, die das Tutorial und die Anfangsphase des Spiels verbessern. Nach der Anmeldung können Spieler das für sie geeignetste Tutorial auswählen, und zwar anhand ihrer Vorkenntnisse über MMOs. Wer das Genre noch gar nicht kennt, absolviert zunächst das Vor-Tutorial über MMO-Grundlagen. Das Startgebiet des Spiels, die Weltraumarche, wurde überarbeitet und ist jetzt mehr auf die zentralen Konzepte von WildStar ausgerichtet. Erfahrene Spieler können die Tutorials am Anfang überspringen und sich direkt in den Kampf stürzen.

Die Systeme für Gegenstände und Werte sind jetzt für Anfänger intuitiver, und erfahrene Spieler haben mehr Anpassungsmöglichkeiten. Erreicht wird dies durch die Entfernung der bisherigen Primären Werte wie Brutalität und Finesse. An ihre Stelle treten vier neue Primäre Werte: Angriffskraft, Unterstützungskraft, Lebenspunkte und Rüstung. Die Sekundären Werte werden erweitert und verbessert, damit Spieler noch mehr Anpassungsmöglichkeiten haben, und die damit verbundene Ausrüstung wird übersichtlicher und ebenfalls intuitiver sein. Die Dungeons erhalten von Carbine im nächsten Update eine Spezialbehandlung, um den Fluss zu verbessern, eine kontinuierliche Herausforderung zu bieten und die Fertigstellungszeiten großzügiger zu gestalten. Die aktuelle Auswahl von Dungeons wird neu skaliert und danach für Spieler in Bereichen von jeweils fünf Stufen geeignet sein. Dadurch besteht die Möglichkeit, den kompletten Stufenaufstieg fast vollständig durch Dungeons zu bestreiten.

Neue Inhalte sowie diverse Erleichterungen im Spiel an sich gibt es im nächsten Update für WildStar natürlich auch. Wir fügen zwei neue Gebiete hinzu: das Alpha-Sanktum und die PvP-Arena Kryoplex. Das Alpha-Sanktum versetzt Spieler an einen früheren Punkt in der Geschichte von Nexus im Spiel, und die PvP-Arena Kryoplex ist ein eisiges Kampfgebiet mit mehreren Ebenen und einer ebenso eiskalten Wendung. Kurz nach der Umstellung im Herbst werden wir außerdem ein neues Community-Feature hinzufügen. Bis zu fünf Spieler können dann ihre Parzellen zu einer kooperativen Kommune zusammenlegen und Raum und Community-Features teilen - 15 weitere Spieler können sich dieser Community anschließen und die Parzellen verändern."


Letztes aktuelles Video: Free-to-play-Trailer


Quelle: NCSOFT und die Carbine Studios

Kommentare

Balmung schrieb am
G.Wels hat geschrieben:
L!ght hat geschrieben:Sry aber es gibt kein ordentliches F2P MMO weil alle so ausgelegt sind das du früher oder später zahlen musst oder unnötig monatelang farmen musst
Das stimmt so nicht. Zwischen dem ganzen Schrott, den zB Google und diverse Seiten ausspucken gibt es Lichtblicke. Und darum frag ich ja explizit nach Games, die urpprünglich noch auf Abo ausgelegt waren, also ne vernünftige Grundstruktur haben.
Warum wohl denkst du werden aus P2P MMOs F2P MMOs? Eben weil sie KEINE vernünftige Grundstruktur haben. P2P scheitert nur an einem: zu wenig Qualität.
Am besten gefallen haben mir da bisher Rift und vor allem Herr der Ringe Online (wirklich tolles Spiel).
(Aber gibt's da nix aktuelleres, wo man zumindest mal reinschauen kann?^^)
Beides Spiele aus einer Zeit als die allgemeine Qualität von P2P MMOs noch eine deutlich höhere war. Wobei Rift wohl schon 2011 eher eine Ausnahme war, hat ihm aber auch nicht geholfen.
AtzenMiro schrieb am
Balmung hat geschrieben:
L!ght hat geschrieben:Lustig wie sich kein neues MMORPG mehr im Abomodell halten :D
Falsch, FFXIV ARR, hat gerade diese Woche sein erstes Bezahl Addon gekriegt. Und auch wenn es die MMO Welt nicht revolutioniert hat und auch nicht mit der alten MMO Qualität mithalten kann, macht es vieles richtig was andere falsch machen. Von daher rechne ich auch nicht mit F2P, zumal die Entwickler selbst F2P nicht ab können. Bei MMOs heißt F2P inzwischen so viel wie "wir haben völlig versagt"... siehe WildStar. ^^
Und TESO ist nicht F2P, es ist B2P.
Naja, FFXIV kann sich aber nur wegen den Hardcore-Fans halten, für die es einfach keine Alternativen gibt. Ansonsten macht FFXIV gar nicht soviel anders als Wildstar.
Dazu kommt, dass Square-Enix mal eben auch die Mittel hat, so ein Spiel langfristig zu unterstützen und unter anderem komplett zu erneuern, von Grund auf. Wäre FFXIV zu geblieben, wie es zu Launch war, dann wäre es der größte und schnellste Flop überhaupt gewesen. Denn Free 2 Play ist es da auch gewesen.
G.Wels schrieb am
frostbeast hat geschrieben:Mal die offensichtlichen nennen, die mir spontan einfallen
Aoin
Tera Online
Elder Scrolls Online
Star War TOR
Neverwinter
Wildstar (dauert ja nun nimmer lange^^)
Vielen Dank soweit! :)
Leider hab ich die alle bis auf TESO und Wildstar schon angespielt.. ^^
(mag teilweise diesen asiatisch angehauchten stil im figurendesign nicht so)
TESO muss man doch auch kaufen vorher oder ist der Einstieg frei?
Möchte mir ungern ein MMO ohne Trial kaufen (hätte mir längst gern mal TESO, GW2 oder vor allem Secret World angeguckt, aber die ham ja keine Trial)
L!ght hat geschrieben:Sry aber es gibt kein ordentliches F2P MMO weil alle so ausgelegt sind das du früher oder später zahlen musst oder unnötig monatelang farmen musst
Das stimmt so nicht. Zwischen dem ganzen Schrott, den zB Google und diverse Seiten ausspucken gibt es Lichtblicke. Und darum frag ich ja explizit nach Games, die urpprünglich noch auf Abo ausgelegt waren, also ne vernünftige Grundstruktur haben.
Am besten gefallen haben mir da bisher Rift und vor allem Herr der Ringe Online (wirklich tolles Spiel).
(Aber gibt's da nix aktuelleres, wo man zumindest mal reinschauen kann?^^)
DonDonat schrieb am
Ich werde wenn es F2P ist auf jeden Fall mal rein schauen, bisher haben mich nur die Abbo-Gebühren davon abgehalten, wenn sie es wie bei GW2 gemacht hätten, hätte ich schon längst zugeschlagen aber bei Abbo sag ich schon im Vorraus nein, egal wie gut das Spiel dann später ist :/
Balmung schrieb am
L!ght hat geschrieben:Lustig wie sich kein neues MMORPG mehr im Abomodell halten :D
Falsch, FFXIV ARR, hat gerade diese Woche sein erstes Bezahl Addon gekriegt. Und auch wenn es die MMO Welt nicht revolutioniert hat und auch nicht mit der alten MMO Qualität mithalten kann, macht es vieles richtig was andere falsch machen. Von daher rechne ich auch nicht mit F2P, zumal die Entwickler selbst F2P nicht ab können. Bei MMOs heißt F2P inzwischen so viel wie "wir haben völlig versagt"... siehe WildStar. ^^
Und TESO ist nicht F2P, es ist B2P.
schrieb am

Facebook

Google+