Legend of Grimrock: Über 600.000 Mal verkauft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Almost Human
Publisher: Almost Human
Release:
11.04.2012
11.04.2012
First Facts: Legend of Grimrock
 
 
Test: Legend of Grimrock
86

“Klasse Rätsel und spannende Kämpfe in einem vertrackten Labyrinth - eine stimmungsvolle Hommage an Dungeon Master & Co!”

Leserwertung: 86% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Legend of Grimrock: Über 600.000 Mal verkauft

Legend of Grimrock (Rollenspiel) von Almost Human
Legend of Grimrock (Rollenspiel) von Almost Human - Bildquelle: Almost Human
Auf dem hauseigenen Blog meldet sich Almost Human zu Wort und zieht rückblickend ein kurzes 2012er Fazit. Das vergangene Jahr sei unglaublich erfolgreich gewesen für das finnische Studio.

Legend of Grimrock sei zwei Wochen lang der Top-Seller auf Steam gewesen, dank des Editors gebe es mittlerweile zahlreiche Mods für den Dungeon-Crawler. Auch habe man gegen Ende des Jahres noch die Linux- und Mac-Versionen des Spiels nachschieben können. Insgesamt habe sich LoG mittlerweile über 600.000 Mal verkauft. Man wäre eigentlich schon mit einem Zehntel jener Absatzmarke zufrieden gewesen und sei jetzt sehr froh darüber, dass die Zukunft des Studios sehr langfristig gesichert sei.

Das Studio veröffentlichte außerdem zwei Screenshots, um schon mal anzuteasern, woran man derzeit werkelt.





Kommentare

WizKid77 schrieb am
Ich hätte es auch gerne in Richtung von Wizardry 8.
Irgendwo find ich es erstaunlich das das gute alte Dungeon Master inhaltlich komplexer war.
Das Zaubern über die Runen war genial und auch das Learning By Doing Prinzip fand ich toll.
Wie auch immer. Freu mich, daß da Draußen 600.000 Zocker sind, die auf so was wieder Lust hatten.
Die können mich gerne mit DLC und Addons bombardieren so lange der Preis fair ist. :biggrin:
DasGehtZuWeit schrieb am
Hey cool, das gefällt mir! Die Kulisse hinten ist auch gut, das hat Potenzial. Also nix gegen paar Untergrund-Dungeons, aber hier sieht man schön, dass auch Aussenwelten eingebaut werden können.
lenymo schrieb am
DasGehtZuWeit hat geschrieben:Ich gönn ihnen den Erfolg. Hoffentlich machen sie irgendwann den Schritt vom reinen Dungeon Crawling wegzukommen, um sowas ähnliches wie Wizardry 8 zu schaffen.
Hoffe auch mal, dass die Mod-Szene da mehr rausholt. Fand LoG ja nicht schlecht, aber es hatte einfach zu wenig Handlung, da bot selbst ein Eye of the Beholder mehr obwohl man da auch nur unter der Erde unterwegs war. Ich persönlich würde mir auch mehr wünschen als einen reinen Dungeon Crawler, etwas im Stil von Ishar, Land of Lore oder Might & Magic, wo man zusätzlich in einer Oberwelt unter freiem Himmel durch Wälder streift oder Städte zum Handeln aufsuchen kann. Andere Gegner und spielbare Rasse müssten da auch noch rein.
Freier Himmel und Bäume scheinen ja schon mal machbar zu sein.^^
Bild
DasGehtZuWeit schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Warum sollten Sie? Nur weil Du keine Echtzeit-Crawler magst? Sie liebten Dungeon Master und Eye of the Beholder, also haben sie ein entsprechendes Spiel entwickelt.
Todesglubsch hat geschrieben:Wieso nicht? Weil du Spiele wie Wizardry nicht magst? ;)
Spricht doch nichts dagegen etwas NPC-Interaktion einzubauen oder auch an der Außenwelt zu "crawlen" - ging doch auch in EoB 2 und 3 :)
Jau, im Grunde hoffe ich auf einen "Crawler", der eine etwas offenere Landschaft hat. Hab auch Lands of Lore I sehr gemocht - und 1 Grund war, dass dort die Landschaft immer wieder mal einen Himmel über dem Kopf anbot (war aber auch sonst sehr liebevoll gemacht). Das hab ich in den meisten Crawlern vermisst, z.B. bei Stonekeep, welches ich als sehr deprimierend empfand.
greenelve schrieb am
Betrachten wir es als (geistiges) Kind und das kommt erstmal nach den Eltern, bis es sich eine eigene Persönlichkeit anlegt.
Oder anders gesagt: Fans wollten exakt eine Hommage, die sich streng an den Klassikern orientiert und jetzt, wo es diese Hommage gibt, ein Nischenmarkt für dieses Subgenre wieder geschaffen wurde, kann Almost Human selber kreativ werden und einen eigenen Dungeon Crawler rausbringen. :P
schrieb am

Facebook

Google+