Krater: Action-RPG von Fatshark - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Fatshark
Publisher: Lace Mamba
Release:
12.06.2012
Test: Krater
65

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Krater: Action-RPG von Fatshark

Krater (Rollenspiel) von Lace Mamba
Krater (Rollenspiel) von Lace Mamba - Bildquelle: Lace Mamba
Nachdem man mit Lead and Gold im Shooter-Genre umtriebig war, mit Bionic Commando: Rearmed 2  einen Plattform-Titel abgeliefert hat, werkelt Fatshark jetzt an einem post-apokalyptischen Action-RPG.

Krater wird mit einer Online-Kampagne aufwarten, die sich sowohl solo als auch per Koop mit Freunden angehen lassen soll. Dabei kann man nach und nach seine eigene Party aufbauen, deren Charaktere aus vier Grundklassen und diversen Rassen bestehen können.

Das Spielprinzip ruht dabei auf drei Pfeilern. So soll ein umfangreiches Crafting-System das Erschaffen von Waffen, Consumables aber auch Fertigkeiten ermöglichen. Eine große Weltkarte und zahlreiche Nebenquests sollen zur Erforschung der Spielwelt und des namensgebenden Kraters einladen. Last but not least: Der Spieler müsse sich der Konsequenzen seiner Handlungen bewusst sein. So werde es risikoreiche Missionen geben, bei denen ein Scheitern in dauerhaften Verletzungen oder gar dem permanenten Tod eines Charakters resultieren kann.

Krater soll 2012 auf Steam veröffentlicht haben. Ziel des schwedischen Studios, das von ehemaligen GRiN-Mitarbeitern gegründet worden war, ist es aber, die Spieler schon so früh wie möglich einzubinden und ihr Feedback einzuholen. 

Neben zwei Screenshots aus einer Pre-Alpha-Version hat Fatshark ein Video veröffentlicht, in dem Martin Wahlund das Action-RPG kurz vorstellt. Die offizielle Webseite samt Forum ist hier zu finden.


Quelle: via Bluesnews

Kommentare

Solon25 schrieb am
Der Text ist nur eine Übersetzung des Videos. Zu sehen gibt es da nicht viel mehr als die 2 Screenshot's es zeigen.
Für so ein Thema sieht mir das vorerst mal ein wenig zu Bunt aus.
Last but not least: Der Spieler müsse sich der Konsequenzen seiner Handlungen bewusst sein. So werde es risikoreiche Missionen geben, bei denen ein Scheitern in dauerhaften Verletzungen oder gar dem permanenten Tod eines Charakters resultieren kann.
Kommt drauf an, an und für sich ist das ok, aber ich denke Quicksave/ -load regelt das schon..
schrieb am

Facebook

Google+