Stellar Impact: DotA im Weltraum - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Headup Games
Release:
24.05.2012
Test: Stellar Impact
64

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Stellar Impact
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Stellar Impact - DotA im Weltraum

Stellar Impact (Strategie) von Headup Games
Stellar Impact (Strategie) von Headup Games - Bildquelle: Headup Games
Headup Games hat eine Zusammenarbeit mit dem französischen Studio Tindalos Interactive und den Abschluss einer Publishingvereinbarung bekannt gegeben. Im Zuge der Kooperation wird der PC-Titel Stellar Impact in der ersten Hälfte des Jahres auf Steam und anderen führenden digitalen Plattformen sowie in einer besonderen Handelsedition (mit Extras) in Deutschland, Österreich und Schweiz veröffentlicht. Konkrete Releasetermine stehen noch nicht fest, aber es ist bereits geplant, dass das Spiel fortlaufend mit Downloaderweiterungen wie z.B. neuen Schiffsgattungen erweitert wird.

Stellar Impact ist ein Online-Strategiespiel, welches in einem Sci-Fi-Universum stattfindet und Echtzeit-Strategie mit Multiplayer-Online-Battle-Arena- oder DotA-Titeln verbindet (Bilder). Hierl hat der Krieg zwischen den Alliierten und der Achse seinen Weg ins Weltall gefunden, wobei der Spieler ein Weltraum-Kriegsschiff kommandiert. Dabei können sie zwischen verschiedenen Schiffsklassen, von der schnellen Korvette bis zum mächtigen Schlachtschiff, wählen. Die Fertigkeiten können nach den individuellen Wünschen der Spieler gestaltet werden: Angriff, Verteidigung, Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit oder Aufklärung. Während einer Schlacht wird man stets von eigenen Truppen unterstützend begleitet.

Video
Stellar Impact: Debüt-Trailer

Quelle: Headup Games

Kommentare

dippiiduu schrieb am
Daown hat geschrieben:Klar ist MOBA (schau dir den Trailer an, selbst da wird von Moba gesprochen) sowas wie ein Genre, in dem man Spiele wie DotA, LoL,HoN usw. zuordnet.Meinst du ich saugs mir aus den Fingern und schreibe das hier nieder, ohne das vorher nochmal überprüft zu haben? Ich kann Riot (LOL-Dreck) nicht ausstehen, im Gegensatz dazu liebe ich DotA und deswegen finde ich es auch nicht okay, wenn der Name DotA missbraucht wird, um damit Werbung für andere Games zu machen.Das ist extrem irreführend, weil es bis auf das Grundprinzip vielleicht aber ansonsten auch rein nichts gemein hat mit eben DotA.^^
Wer die Überschrift liest und zockt wird einen völlig verkehrten Eindruck von DotA haben, sofern er dieses vorher noch nicht kennt.
Einfach falsch ;) in welchem Trailer ist von MOBA die rede? Einem von LoL? Von MOBA ist seit LoL das erste mal die Rede. -> MOBA wurde von Riot erfunden.
Als Quelle sollte man lieber nicht riotgames.com verwenden.
Valve nennt als Genre für Dota folgendes:
http://en.wikipedia.org/wiki/Action_real-time_strategy
steampowered.com hat geschrieben:Es wurde schon einige Male versucht, Dota in eines der gängigen Genres zu stecken, aber man könnte es wohl am besten als Action RTS umschreiben. Und auch wenn wir nicht viel Zeit damit verbringen herauszufinden, was für ein Genre diese Spiel definiert, können wir einfach nicht aufhören es hier intern zu spielen und wir freuen uns auf die Veröffentlichung nächstes Jahr.
WarriorKallas schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Ja, du kannst nur mit den Helden Türme bauen. In der Bauphase läufst du zur Stelle, wo du ihn hinhaben willst, suchst dann in nem Menü die Art der Verteidigung aus (z.B. Ballistenturm, Verteidigungsbarrikade, Feuerballturm, Sprengfalle, Heilungsaura ...) und pflanzt sie hin.
Während der Bau- aber auch der Kampfphase können die Helden die Türme/Anlagen aufwerten und reparieren.
Bei Dota sind die Arenen von vornherein fest aufgebaut? Man baut die Türme also gar nicht selber?
exakt. Karte ist komplett vorgegeben. Dennoch ist es eine Kunst für sich mit der Landschaft so zu "interagieren" dass man eben auch dinge wie den Schatten zu seinem Vorteil nutzt und auch so manch ahnungslosen Gegner zur Strecke bringt ;)
Nuracus schrieb am
Ja, du kannst nur mit den Helden Türme bauen. In der Bauphase läufst du zur Stelle, wo du ihn hinhaben willst, suchst dann in nem Menü die Art der Verteidigung aus (z.B. Ballistenturm, Verteidigungsbarrikade, Feuerballturm, Sprengfalle, Heilungsaura ...) und pflanzt sie hin.
Während der Bau- aber auch der Kampfphase können die Helden die Türme/Anlagen aufwerten und reparieren.
Bei Dota sind die Arenen von vornherein fest aufgebaut? Man baut die Türme also gar nicht selber?
WarriorKallas schrieb am
können die Helden denn auch noch Türme bauen? Oder haben die gewissen Einfluss auf die Verteidigung? Wenn ja dann ist es nicht ganz mit DotA zu vergleichen.
Bei DotA hast du eben "fast" gar keinen Einfluss auf deine Türme bzw kannst auch keine bauen oder sonstiges. Du hast mit manchen Supporter Charakteren eben die Möglichkeit mal paar Sekunden ein Schild auf den Turm zu legen, oder diesen Heilen zu lassen. Und mit einer "Teamfähigkeit" für paar Sekunden unverwundbar zu machen, das wars aber auch schon. Der rest bewegt sich ansonsten nur noch in Richtung "Heldeninteraktion". Kannst ja mit dem Gold was du gesammelt hast deinen Helden mit unterschiedlichen Ausrüstungsgegenständen verstärken. Also du hast auch mit dem Gold keinen Einfluss auf deine Basis bzw Türme.
Nuracus schrieb am
WarriorKallas hat geschrieben: http://www.youtube.com/watch?v=kNsNPIR5Wio
Hab dir einfach mal kurz was rausgesucht. Vielleicht hilft dir das Video weiter^^ Habs leider selbst net gesehen (mit Ton auf der Arbeit is bissle schlecht xD)
Geht mir grad ähnlich :D ich schaus mir später mal an, danke.
Nachtrag: Bei DD steuert man eine von 4 (5 auf PC) Charakterklassen, die sich ähnlich anhören wie von dir beschrieben. Nen Ritter, der viel aushält und starke Verteidigungen bauen kann, Mönch und Jägerin, die Damage verteilen, Magier so irgendwas zwischendrin ... Schaden und Verteidigung.
Grundsätzlich muss man einen (bis 3) Kristalle verteidigen, an die die Gegner, die an bestimmten Punkten spawnen, über mehrere Wege rankommen können - und diese Wege kann man dann eben mit Türmen und Barrikaden absichern.
Gewonnen hat man, wenn alle Gegnerwellen überstanden sind.
Also - TD mit Heldensystem aus Dota, oder?
Bzw. Dota ohne Angriff auf gegnerische Basis?
schrieb am

Facebook

Google+