Maestia - Rise of Keledus: Update steht an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: RoCWorks
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Maestia - Rise of Keledus: Update steht an

Maestia - Rise of Keledus (Rollenspiel) von ProSiebenSat.1 Digital / alaplaya.net
Maestia - Rise of Keledus (Rollenspiel) von ProSiebenSat.1 Digital / alaplaya.net - Bildquelle: ProSiebenSat.1 Digital / alaplaya.net
Das Free-to-play Fantasy-Online-Rollenspiel Maestia - Rise of Keledus erhält demnächst ein Update. Der Patch bringt die zweite Raid-Instanz für bis zu zwölf Spieler, ein überarbeitetes Skill-System und ein neues Crafting-System mit verschiedenen Berufsfeldern.

Im "Tempel von Cinis" gilt es, den Kristallgolem Nautilus in vier Phasen zu besiegen. Bis zu zwölf Abenteurer können in zwei Gruppen gegen den Boss in die Schlacht ziehen. Als Belohnung warten Titel wie "Tempelritter von Ia" oder Gegenstände wie Rüstungen, Ringe und Amulette.

Zudem wurde das Fähigkeitensystem bzw. die Skill Trees überarbeitet. Jede der vier Charakterklassen verfügt über zwei unterschiedliche Ausprägungen: Spieler der Klasse Krieger bestreiten ihre Abenteuer als "Ritter" oder "Furchtloser Krieger". Zauberer greifen auf die Stilrichtungen "Feuer-/Blitz-Meister" oder "Frost-/Gift-Meister" zurück. Waldläufer fungieren als "Bogenschütze" oder "Assassine", während Priester als "Hohepriester" oder "Dunkler Priester" zu Werke gehen.

Das Crafting-System etabliert die drei Berufsfelder Waffen- und Rüstungsschmied sowie Alchimist. Für die Fertigstellung der Gegenstände benötigen Spieler unterschiedliche Materialien, die sie entweder sammeln oder im Shop erwerben können. Darüber hinaus können die Spieler das Aussehen ihrer Waffen verändern und Charaktere des eigenen Accounts lassen sich als Söldner von anderen Spielern anheuern.

Quelle: ProSiebenSat.1 Digital

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+