Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar: Sieben neue Regionen mit Update #6 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Publisher: Codemasters
Release:
20.04.2007
Test: Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar
85

“Ob J.R.R. Tolkien Herr der Ringe Online spielen würde? Keine Ahnung, aber für Fans ein Muss!”

Leserwertung: 81% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Herr der Ringe Online - Sieben neue Regionen mit Update #6

Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar (Rollenspiel) von Codemasters
Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar (Rollenspiel) von Codemasters - Bildquelle: Codemasters
Das sechste Update zu Der Herr der Ringe Online soll - neben weiteren Neuerungen - insgesamt sieben neue Regionen beinhalten. Warner Bros. Interactive Entertainment und Turbine Games haben nun die neuen Landstriche ausführlich vorgestellt (siehe unten). Darüber hinaus erhalten Spieler durch den neuen "Soldaten in der Landschaft" einen getreuen Helfer - einen Scharmützelsoldaten, der vom Spieler gerufen werden kann. Dieser Soldat kann individuell angepasst werden, damit er den Spielern bei Herausforderungen hilfreich zur Seite stehen kann.

Informationen zu den neuen Gebieten:

Thinglad
Story oder Hauptthema: "Unterstützt die Wächter von Lothlórien bei ihrer Patrouille entlang der südlichen Grenze und vermittelt in den Beziehungen zwischen den Galadhrim und den Rohirrim von Stangard, die in letzter Zeit bei den Patrouillen aneinandergeraten sind.  Zudem werden Helden gesucht, um die Orks und Wargen zu vertreiben, die sich in dieser Region niedergelassen haben, bevor diese zu einer größeren Bedrohung werden.

Landschaft: Seine großen grauen Bäume mit den verschlungenen Wurzeln, die tief aus dem Großen Fluss trinken, sind charakteristisch für Thinglad.  Der Wald ist dunstig und liegt im Schatten, während der Himmel eine blasse Farbe hat und genauso freudlos wie das Land selbst ist.

Kunde: Einst war Thinglad Teil des Goldenen Waldes. In den letzten 200 Jahren ist es jedoch zu einem Niemandsland zwischen Lothlórien und Rohan geworden.


Parth Celebrant
Story oder Hauptthema: Stellt Euch dem lebenden als auch untoten Übel auf den Feldern von Parth Celebrant, wo einst ein großer Verrat an Gondor begangen wurde! Bringt den verräterischen Schatten Erlösung, so dass diese ruhen können oder zerstört sie, wenn Rettung unmöglich scheint!

Landschaft: Die Ruinen eines uralten gondorischen Bergfrieds, auf dem tapfere Soldaten einst Wache hielten, befindet sich am südlichen Rand von Parth Celebrant und überblickt die grünen Ebenen.  

Kunde: Dieser Ort des heftigen Kampfes auf den Feldern von Celebrant ist zugleich der Schauplatz eines schrecklichen Betrugs.  Gondorische Soldaten ließen ihre Festung im Austausch gegen Sicherheit und östliche Reichtümer in Feindeshand fallen und besiegelten so das Todesurteil ihrer Landsleute.


Eorlsaue
Story oder Hauptthema: Trotz der Stärke und unumstößlichen Treue des Soldaten von Stangard gegenüber ihrem König macht das Dorf schwere Zeiten durch und es mangelt an Hoffnung. Macht den Menschen Mut, indem Ihr die Knappheit an Nahrung und Vorräten beseitigt und für weniger feindliche Bestien in der Region sorgt!   Rottet die Quelle des Misstrauens und Unzufriedenheit im Rat aus!

Landschaft: Das Rohirrim-Dorf Stangard wurde auf dem höchsten Punkt der Hügellandschaft von Eorlsaue errichtet und behält den Überblick über die Region.  

Kunde: Obwohl viele Männer, die in Stangard dienen, dorthin als Bestrafung für die jüngsten Bagatelldelikte geschickt wurden, bleibt das Dorf Rohan und seinem König Théoden weiter unumstößlich treu.


Die Klagehügel
Story oder Hauptthema: Viele Jahre sind seit dem Höhepunkt von Rohans Macht am Großen Fluss vergangen und Orks und Spinnen sind zu den Klagehügeln zurückgekehrt.  Vertreibt die Orks und verhindert, dass diese sich mit der Weißen Hand verbünden!  

Landschaft: Die Klagehügel zeichnen sich durch ihre steilen und steinigen Formationen aus, die kahle Hügel genannt werden und sich vom Nebelgebirge aus wie lange Finger erstrecken.  Statuen von Cirion von Gondor und Eorl dem Jungen ragen wie uralte Symbole der Freundschaft aus der Erde. Doch haben unerschrockener werdende Orks damit begonnen, diese zu schänden.

Kunde: Vor Hunderten von Jahren zerstörten die Vorväter von Rohan in den tiefen Tälern des Klagehügels eine riesige Ostlingsarmee, um die Streitkräfte von Cirion, dem Truchsess von Gondor, zu retten.  Der Name dieser Region selbst kommt von dem rohirrischen Wort wael und bedeutet "Schlachtung".


Limklar-Schlucht
Story oder Hauptthema: Steigt in die Limklar-Schlucht hinab, wo ein unnatürlicher Sturm das Land in einen tiefen Schatten geworfen hat!  Verjagt furchterregende Trolle, die frei umherziehen und die Sonne nicht mehr fürchten, aus dem Nebelgebirge und untersucht den geheimnisvollen Hain, der sich am Fuße der Klippe unter dem Fangorn-Wald erstreckt!  

Landschaft: Die Limklar-Schlucht ist eine gefährliche und ungezähmte Wildnis und scheint zwischen dem grauen Nebelgebirge und dem nördlichen Teil des Fangorn-Waldes eingeklemmt.  Hier strömt der Limklar-Fluss über Fälle und Flussschnellen und fließt östlich weiter in den Anduin.

Kunde: Das Auftreten des unnatürlichen Sturms aus dem Norden sowie das Übergreifen des Fangorn aus dem Süden verbreitet eine ungute Stimmung in der Region, denn unsichtbare Kräfte scheinen um die Vorherrschaft über die Schlucht zu kämpfen.


Die Braunen Lande
Story oder Hauptthema: Behauptet Euch in den trostlosen Braunen Landen gegen ein einfallendes Heer!  Hier kämpfen die Rohirrim, um einen alten Feind in Schach zu halten, während sie sich gleichzeitig gegen geheimnisvolle neue Verbündete ihrer Feinde wappnen.  

Landschaft: Die Braunen Lande wurden während eines schrecklichen Krieges vor Tausenden von Jahren verwüstet und verbreiten ein ziemlich unfreundliches Flair. So weit das Auge reicht, finden sich dort nur verwelktes Buschwerk und Steine.

Kunde: Es wird angenommen, dass die Braunen Lande vor gut 3000 Jahren während des Krieges des Letzten Bündnisses durch die Macht von Sauron selbst verwüstet wurden.  Davor waren hier viele schöne, gepflegte Gärten zu finden, wovon heute nur noch wenig zu sehen ist.


Die Binsenlache
Story oder Hauptthema: Im nebligen Marschland der Binsenlache sind rabiate Räuber, die einst nur ein Ärgernis darstellten, zu einer Bedrohung der Region geworden. Verfolgt diese Räuber, um die Relikte von Rohan und Gondor, die von unschätzbarem Wert sind, einzufordern und bietet Eure Hilfe den auf ihrer Reise nach Norden überwältigten Waldmenschen an, die diesen Ort jetzt nicht verlassen können!   

Landschaft: Die Binsenlache ist ein tückisches Marschland und dient als Pufferzone zwischen den Feldern von Parth Celebrant und den kahlen Braunen Landen.  Das östliche Ende der Binsenlache ist eins der wenigen Gebiete, an dem der Anduin ohne die Hilfe von Booten überquert werden kann.

Kunde: Wenig ist bekannt über die Binsenlache und das wenige Wissen darüber ist mit der Zeit verloren gegangen."

Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment und Turbine Games

Kommentare

(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Ich habe es als es noch auf dem Stand von Moria war ausprobiert. Hat mich positiv überrascht. Besonders der Gewinn von diesen Fähigkeiten, über das Töten einer bestimmten Anzahl von Monstern hat mir gefallen. Außerdem fallen hier die Rassenunterschiede etwas deutlicher aus als in anderen Spielen. Die welt war stimmig, unnter anderem vor allem die Wälder. Die Spieler sind nett, höflich und hilfsbereit. Man nimmt auch welche mit auf dungeonkämpfe die 20 stufen tiefer sind als eigentlich nötig.
Und ja, scheinbar lebt das Spiel noch immer und entwickelt sich prächtig weiter. Da finde ich es nicht böse wenn immer nur kleine Teilgebiete enthüllt werden. So bleibt das Spiel auf die Dauer interessant. Denke eines der schönsten mmorpgs die das wort rollenspiel auch verdient.
Vernon schrieb am
Auch auf F2P wurde nicht wegen Spielermangel wie bei Aion gemacht, wurde einfach nur wegen mehr Umsatz umgestiegen (400% mehr Umsatz als mit "nur" Abo, also das vierfache)
Hehe, kein Wunder, wenn ein großer Anteil der verbliebenen Spieler mit einem Lebenszeit-Abo unterwegs war und auf lange Sicht so kaum Geld nachkam.
LSD@F4tal1tY schrieb am
Bis Minas Thirith kommt, wird man sicher schon bei LVL 95-105 sein. Mit Reiter von Rohan gibt es das Lvl-Cap bis 85 und man weiss nicht wie es weiter geht. Vielleicht wird man wegen den Filmen in die Gebiete rund um den Norddüsterwald und den Einsamen Berg entwickeln. Man weiss es nicht. Da Warner Bros. den Entwickler Turbine gekauft hat und somit wollen die vielleicht gleich mit dem Film Publicity für das MMO machen. Wenn nach Reiter von Rohan nicht erst einmal die andere Hälfte kommt. Turbine hat nebenbei noch erwähnt, dass nur der westliche Teil spielbar sein wird, vielleicht kommt es auch mit Inhaltsupdates, wie bei Update 6. Auf jedenfall drehen die jetzt auf, das kostenlose Update hat fast genauso viel Inhalt wie das Düsterwald-Addon. F2P und Warner lohnen sich im Endeffekt also doch. Auch auf F2P wurde nicht wegen Spielermangel wie bei Aion gemacht, wurde einfach nur wegen mehr Umsatz umgestiegen (400% mehr Umsatz als mit "nur" Abo, also das vierfache). Viel Spaß eim hochzocken wenn du solange warten willst. Ein Durchschnittsspieler braucht bis 75 etwa drei Monate, wenn es bis dahin nicht schon weit über 100 Lvl gibt :D
Meisterdieb1412 schrieb am
Eines Tages, wenn man endlich nach Minas Tirith kann, dann schaue ich vielleicht mal rein...
schrieb am

Facebook

Google+