Amnesia: A Machine for Pigs: Halloween-Teaser veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Publisher: -
Release:
10.09.2013
Test: Amnesia: A Machine for Pigs
75

“Trotz Schwächen in Physik, Rätseldesign und Interaktion: Das ist eine ebenso schaurige wie groteske und gut erzählte Geschichte.”

Leserwertung: 74% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Amnesia: A Machine for Pigs: Halloween-Teaser veröffentlicht

Amnesia: A Machine for Pigs (Adventure) von
Amnesia: A Machine for Pigs (Adventure) von - Bildquelle: Frictional Games / thechineseroom
Im Auftrag von Frictional Games arbeitet thechineseroom (Dear Esther) schon seit einiger Zeit an einer Fortsetzung zu Amnesia: The Dark Descent. Nachdem man vor einiger Zeit bereits einen ersten Teaser für Amnesia: A Machine for Pigs ins Netz gepackt hatte, hat das Studio jetzt pünktlich zu Halloween neben ein paar Screenshots noch ein paar längere Gruselimpressionen veröffentlicht. Auch bestätigte man, dass Jessica Curry für den Soundtrack zuständig sein wird. Currys Kompositionen kamen auch schon in Dear Esther zum Einsatz.



Das Team bietet der Netzgemeinde zudem die Chance, sich auf ungewöhnliche Art und Weise im kommenden Horror-Spiel zu verewigen:

"SQUEAL, little piggies, SQUEAL

We want your fear. Record your screams, your whimpers, your blood curdling shrieks of terror and you could star in Amnesa: A Machine for Pigs.

We are on the hunt for the sounds of fear, panic, terror, anguish, torture and horrid, awful death to include in the soundtrack for Amnesia: A Machine for Pigs.

Send them as Wavs, Oggs or MP3s to piggies@thechineseroom.co.uk

We don't care who does the screaming. We just want the fear"

Amnesia: A Machine for Pigs soll Anfang 2013 fertiggestellt werden.

Kommentare

clownseuche schrieb am
Oh Mann, ich bin so heiß drauf. In freudiger Erwartung muss ich diesen Winter unbedingt noch mal Amnesia: TDD zocken. Und Scratches gleich im Anschluss. Das ist zwar nicht von Frictional, aber trotzdem gut. Ich bin wirklich gespannt wie der neue Amnesia-Teil wird. Wird aber so oder so ein Instant-Buy, was sonst? Solche Spiele sind einfach zu selten um sie nicht zu kaufen.
crewmate schrieb am
Das ist der Schatten selbst. Die dunkle Marmelade fügt dir Schaden zu.
monotony schrieb am
SSBPummeluff hat geschrieben:Ich spiele gerade erst amnesia, und es ist wunderbar gruselig, so sehr dass ich es nur mit Pausen spielen kann und mit Licht^^ Bekomme gerade ab und zu an einer Stelle Schaden aber sehe absolut nichts was mich da angreift O.O Und habe keine Möglichkeit Lichtquellen zu erzeugen .__. Ist das normal?^^ Bekomme jedes Mal Panik wenn ich das sehe und renn irgendwo hin xD
EDIT sagt: achja, die dunkle marmelade. stimmt, mit der möglichst nicht in berührung kommen.
danke, crewmate. ^^
SSBPummeluff schrieb am
Ich spiele gerade erst amnesia, und es ist wunderbar gruselig, so sehr dass ich es nur mit Pausen spielen kann und mit Licht^^ Bekomme gerade ab und zu an einer Stelle Schaden aber sehe absolut nichts was mich da angreift O.O Und habe keine Möglichkeit Lichtquellen zu erzeugen .__. Ist das normal?^^ Bekomme jedes Mal Panik wenn ich das sehe und renn irgendwo hin xD
crewmate schrieb am
sourcOr hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Das Spiel ist nicht von Frictional, sondern von Chinese Room (Dear Esther). Steht im ersten Satz der News :wink:
es ist immernoch von frictional. aber in zusammenarbeit mit the chinese room.
Afaik fungieren Frictional nur als Auftrag-/Geldgeber. Das Spiel ansich ist 100% von chineseroom. Deshalb würde ich meine Zweifel nicht komplett beiseite schieben, aber die werden das Ding schon schaukeln :)
Sie fungieren auch als Produzenten. Die Schweden werden da schon ein Auge drauf haben, das TCR es nicht verkacken. Und am Ende wird es auch über Frictionals Webseite verkauft werden. Wo ihr alle es kaufen solltet. DRM frei + 100% des Kaufpreises geht an die Kreativen Köpfe.
Das die die Dear Esther Macher für die Entwicklung auserkoren haben, wurde schon bei der Anküdigung bekannt gegeben, Captain.
schrieb am

Facebook

Google+